www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Schrittmotor


Autor: Hans (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nabend liebe Forumuser.

Ich habe hier 4 Schrittmotoren, die aus ausgeschlachteten Druckern 
stammen,  rumstehen, die ich gerne ansteuern möchte. Bei der Suche nach 
einer Schaltung bin ich auf die Motoransteuerung mit dem L297 und L298 
gestoßen. Diese Methode mag gut sein, aber ich möchte sie nicht 
benutzen. Daher meine Frage, ob jemand eine alternativ Methode kennt, 
mit der ich einen Schrittmotor ansteuern kann.


Ich bin mir nicht sicher ob es ein uni oder bipolarer Motor ist. Jeder 
der 4 Schrittmotoren hat 4 Anschlüsse. Also ist keine Mittelanzapfung 
vorhanden, daher würde ich tippen, das es ein bipolarer Motor ist.

Bin euch für jeden Hinweis dankbar.

Gruß

Hans

Autor: Koko Lores (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Diese Methode mag gut sein, aber ich möchte sie nicht
>benutzen. Daher meine Frage, ob jemand eine alternativ Methode kennt,
>mit der ich einen Schrittmotor ansteuern kann.

Also da mußt Du nochmal drüber nachdenken..

Autor: Koko Lores (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
tschuldigung, quatsch.

wenn bipolar, brauchst du für jede spule ne h-brücke. kann man auch 
diskret aufbauen. aber integriert kaufen spart zeit..

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Vielleicht hättest du nicht nur die Motoren, sondern auch die Treiber 
aus-
schlachten sollen.

MfG Spess

Autor: Hans (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo nochmal.

Danke für eure Antworten. Ich habe im Internet eben doch noch das 
Datenblatt gefunden.

Dort steht -> 2x2Phases (Unipolar driving).

Autor: Alexandre Terentiev (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Unipolar bei 4 Leitungen? Hat dein Motor etwa 3 Spulen?

Normalerweise sind in den Druckern dann doch 6-Leitung-Motoren, die man 
sowohl bi- als auch unipolar ansteuern kann.

Autor: Hans (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das gibt es ja nicht  :D.

Gerade hab ich was gefunden:
http://electronics-diy.com/electronics/stepper_motors.php

Dort wird der Motor: M42SP-5 benutzt... ratet mal was ich vor mir stehen 
habe... M42SP-5A exakt gleicher Motor. Also muss er unipolar sein.. weil 
auf der Seite wird dieser Motor als unipolar beschrieben. Das "geile" 
(entschuldigt mich für diesen Ausdruck..) ist, das ich auch noch hier 
mehrere ULN2003AC herum liegen habe.... Passt alles irgendwie wie die 
Faust aufs Auge ;-).

Autor: Hans (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht könnt ihr ja trotzdem helfen:

Der Motor, also M42SP-5, auf der Seite hat 5 Anschlüsse... sogar mit 
Farben ;-). Meiner, der M42SP-5A, hat allerdings nur 4 Anschlüsse, wobei 
einer dieser Drähte blau gestrichen ist. Hat da jemand Rat ?

Autor: eProfi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und wie lauten Deine 4 Farben?

Ein Ohmmeter hilft in solchen Fällen auch weiter, nenne uns bitte die 
Werte der Messungen zwischen allen Farben.

Sieht Dein Motor so aus wie auf dem Foto der genannten Seite?


"Ich habe im Internet eben doch noch das Datenblatt gefunden."
Wie wäre es, wenn Du uns den Link verraten würdest?

Also bitte: mehr Infos, dann müssen wir weniger erraten.

Autor: Hans (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Entschuldige... du hast natürlich Recht.

Das Datenblatt für den M42SP-5 findet man hier:
http://www.parallax.com/dl/docs/prod/datast/Mitsum...

Für meinen Motor, M42SP-5A, hab ich kein Datenblatt gefunden.

Meine Kabel:
blau, grau , grau ,grau   :). Die Kabel führen nicht direkt in den 
Motor, sondern sind auf einer kleinen Platine gelötet, die am Motor 
befestigt sind.

Ich kann nur sehen, das zwei drähte von innen auf die Platine führen..
unten sieht man nix mehr.

Bild würde ich gerne machen, aber habe momentan keine Cam.

Habe mein DVM auf Ohm (200) geschaltet.

von links angefangen, also von blau.

1     2              3      4
blau-grau          grau     grau
 0.79-0.80           0.79-0.80

Auf dem Motor steht:

Stepping Motor     Mitsumi
M42SP-5A      7.5°Step
                 5 Ohm
   W0428
LOT NO T.

Autor: Hans (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vergessen: Ja er sieht so aus. Höhe, Breite könnte passen.

Autor: eProfi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier habe ich beide (5 und 5A) auf einer Seite gefunden:
http://209.85.135.104/search?q=cache:851rpAqR8zoJ:...

mir scheint, die haben nur verschieden lange Anschlußkabel.

und zwischen 2 (grau) und 3 (grau) keine Verbindung?

0,8 Ohm kommt mit sehr wenig vor. Zumindest da er lt. Tyenschild ja 5 
Ohm haben sollte. oder kann es sein, dass es .5   also 0,5 heißt?


Da die Datenblätter ihn als Motor für 12-24V ausgeben, vermute ich eher, 
dass er noch mehr als 5 Ohm hat, nämlich 50-70.


Eine italienische Seite habe ich gefunden, da wundert sich auch jemand, 
dass der Motor nur 4 Anschlüsse (fili) hat:
http://www.baronerosso.net/forum/archive/index.php...

Autor: Hans (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo eProfi

Die ital. Seite hatte ich auch gefunden... aber kann kein ital. lesen 
geschweigedenn sprechen ;-).

Wie gesagt, hab ein DVM von Isotronic. Hab den Drehregler in Ohm Bereich 
gedreht (genau auf 200) und dort bekamm ich 0.79 bzw. 0.8.

Zwischen 2 (grau) und 3(grau) ist nix... ebenso wenig wie zwischen 1 und 
4...

Die sind schon nebeinander angeordnet...

Ist alles strange....

Autor: Winfried (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei 4 Drähten kann es nur bipolar sein und welcher Draht zu welcher 
Spule gehört, weißt du doch über die Messung auch. Wo ist dann jetzt das 
Problem? Ist doch alles klar.

Autor: Hans (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich weiß nicht ob du diesen Thread komplett durchgelesen hast.

Mein Problem ist, das ich nicht weiß wie ich diesen Motor ansteuern 
soll.
Oben habe ich bereits geschrieben das ich die zwei Treiber L298 bzw. 
L297 nicht benutzen möchte.

Wenn es ein unipolarer motor wäre, könnte ich ihn einfach mit einm 
ULN2003AC ansteuern. Aber das geht mit bipolaren Motoren leider nicht. 
Also ist alles irgenwie im "arsch" (sorry für diesen kraftausdruck).

Ich habe mal die ital. Seite mal mit google übersetzt und interessant 
ist der letzte Post... dort sagt einer, das dieser Motor "eigentlich" 6 
Drähte hat, aber benutzt werden nur 4, weil dieser bipolar betrieben 
werden soll.

Autor: eProfi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
1. Du könntest uns doch mal erzählen, warum Du keine DoppelBrücke 
willst.

2. Schonmal den L6208 angeschaut: alle Funktionen in einem IC.

3. Du musst mal die besagte Platine genauer anschauen. Wieviele Drähte 
kommen genau aus dem Motor heraus? Kann es sein, dass dort die 
Mittelpunkte existieren, nur dort keine Leitung angeschlossen ist?

Autor: Hans (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
1.) Weil mir das zu teuer ist... Bei C.... kostet einer von den Chips: 
6€ ! Ok es gibt noch alternativen wie Pollin und Reichelt etc... aber 
dafür will ich keine Bestellung aufgeben.

2.) Nein habe ich nicht, werde ich gleich machen.


3.) Nein, es sind nur 4 Stück. Oben 2 Lötpunkte und unten 2 Lötpunkte.


Autor: Hans (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
BTW: Ich habe hier einen ULN2003AC stehen... ist dieses Baustein so 
ähnlich wie ein L6208 ?

Als ich bei Reichelt nach dem L6208 gesucht habe, kamm als Ergebniss 
dieses hier:
ULN 2803A Darlington-Arrays, DIL-18 = TD 62083AP

http://www.reichelt.de/?SID=26t0GGYqwQARoAAA6yDYE5...

Ich weiß das der ULN2003AC ähnlich ist wie der ULN2803... nur das der 
2803 mehr Pins hat...


Autor: Winfried (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du einen Bipolar-Schrittmotor ansteuern willst, brauchst du eine 
Transistor Brücke, d.h. 4 Transistoren pro Spule, damit die bipolar 
geschaltet werden kann. Insgesamt also 8 Transistoren. Weil das diskret 
aufgebaut viel Holz ist, gibt es fertige sogenannte H-Brücken-Bausteine. 
Oder noch konkreter auf Stepper ausgerichtet, Stepper-IC's, die z.B. 
noch ein Strangstromregelung machen und die man mit Takt-Richtung 
ansteuern kann.

Was ein L6208 ist, kannst du nachlesen, wenn du mal [L6208 Datasheet] 
bei google eingibst, dass ist ein Stepper-Driver.Ich würde mal sagen, 
etwas overfeatured für deinen Stepper. Hat jedenfalls nichts mit einem 
ULN2003 zu tun, was ein Darlington Array ist.

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Intessant. Was willst du eigentlich wissen?

MfG Spess

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Bitte letzten Beitrag ignorieren. mein Browser hatt mir nur einen 
Eintrag
angezeigt.

MfG Spess

Autor: AVR-Anfänger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Winfried,

ich hab die Platine des Druckers noch.

Dort befindet ein IC mit der Bezeichnung: HCT244.

Ich habe dann in google nach einem Datenblatt gesucht.
Laut Datenblatt:

Octal 3-State Noninverting
Buffer/Line Driver/Line Receiver
High-Performance Silicon-Gate CMOS

Ist das vielleicht so eine Art H Brücke ?

Hab auf der Platine noch 2 andere ICs, die aber von Lexmark sind.

Autor: AVR-Anfänger (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Winfried !

Glaube ich hab doch noch Glück.... Ich habe hier ein kaputtes 
Diskettenlaufwerk und auf der Platine ist ein:

KA2821D Stepping Motor Driver

Das Teil besitzt 2 CH H Brücken und noch andere tolle features... :P

Datenblatt ist im Anhang.

Aber wie ich das Teil ansteuern muss, hab ich keine Ahnung. Habe mir mal 
die Beispiel Schaltungen im Datenblatt angeguckt, aber werde da nicht so 
sehr schlau daraus.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.