www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Maximalfrequenz Prescaler PIC18F4620


Autor: Gammla N. (gammla)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!
Nun ist der Punkt gekommen, an dem ich einfach nicht mehr weiter komme.
Und das auch noch in der Planungsphase:

Kurze Zusammenfassung:
Ich baue mit dem PIC18F4620 einen Frequenzzähler.
Timer0 arbeitet in diesem Fall als Counter mit dem zu zählenden Takt.
Als Musskriterium habe ich einen zu messenden Frequenzbereich von
100kHz bis 50Mhz.
Ich betreibe den PIC an einem 10Mhz Quarz um eine relativ genaue 
Frequenznormale zu haben.
Aus dem Datenblatt geht hervor, dass Timer0 einer höheren Frequenz als 
ca. 1/4 des Prozessortaktes nicht zählen kann.
Um den Timer0 mit nicht mehr als ca. 2.5Mhz zu belasten habe ich vor den 
eingebauten Prescaler zu verwenden, der den Pic bei einem Vorteiler von 
256 theoretisch >500 Mhz zählen lassen könnte.
Aber der gute Prescaler wird ja ncoh eine Maximalfrequenz haben, mit der 
er arbeiten kann. In diesem fall währen z.B. 500Mhz absolut utopisch...
Zum Glück muss ich nur 50Mhz erreichen!
Aus einigen Frequnzzählerprojekten geht hervor, dass diese wohl auch 
ohne Probleme möglich seien und das die maximal zu zählende Frequenz 
(ohne weitere Vorteiler etc.) von der Maximalfrequenz des Prescalers 
abhängt.

Nun brauche ich genaue Spezifikationen von dem auf dem PIC verwendeten 
Vorteiler!

Leider geht dies nicht aus dem Datenblatt hervor... bzw. ich habe es 
überlesen. (zweiteres kann ich mir nicht vorstellen ;))

Wer kann mir da weiterhelfen?

Brauche eigentlich nur ein Datenblatt, dass mir belegt, dass der 
Prescaler mit 50Mhz Eingangsfrequenz klarkommt.

Gruß,

Stephan

Autor: Gerhard (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Stefan

ich finds auch nicht Datenblatt. habs auch im datenblatt von anderen 
PIC18 nicht gefunden. Also ein typischer Fall für das Microchip-Forum:

http://forum.microchip.com

oder noch besser:


http://support.microchip.com

der Support benötigt ein Login, das man nach Registrierung erhält.


Gerhard

Autor: Dieter Werner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe hier das microchip DS39631A und da gibt es auf Seite 346 die
TABLE 26-11: TIMER0 AND TIMER1 EXTERNAL CLOCK REQUIREMENTS

Das könnte in die richtige Richtung gehen.

Autor: snowman (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
guck mal im datenblatt unter
"TIMER0 AND TIMER1 EXTERNAL CLOCK REQUIREMENTS"

zumindest beim PIC18Fxx2, das ich zur hand habe, steht da, dass max. 
50MHz möglich sind

Autor: Gerhard (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Jo, Dieter hats gefunden, jetzt hab ichs auch im datenblatt des 4620 
gefunden. ich hab nach Mhz gesucht, hätte ns suchen sollen.
Also 10ns high und 10ns low als Minimum bei Prescaler-verwendung, = 
50MHz wenn ich richtig rechne.

Gerhard

Autor: Εrnst B✶ (ernst)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab mir hier aus nem 18f2550 und ein paar Grabbelkisten-Teilen (Alte 
7segment displays, J-FET + HF Transistor aus nem Videorecorder etc) nen 
Frequenzzähler zusammengelötet, funktioniert einwandfrei.

Geht auf jedenfall bis 66Mhz (getestet mit nem Quarzgenerator aus nem 
486er Mainboard) und bei niedrigeren Frequenzen auch mit nur 100mV p-p 
am Eingang...

/Ernst

Autor: Gammla N. (gammla)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!
Danke für die Hilfe!
Habe in der Tabelle unter dem angegebenen Punkt nachgeschaut!
Da steht es tatsächlich schwarz auf weiß!

40 Tt0H T0CKI High Pulse Width

No prescaler 0.5 TCY + 20 — ns
With prescaler 10 — ns


41 Tt0L T0CKI Low Pulse Width

No prescaler 0.5 TCY + 20 — ns
With prescaler 10 — ns

Wunderbar! Das scheine ich doch irgendwie überlesen zu haben! ;)

Vielen vielen Dank nochmal!

Gruß,

Stephan

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.