www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Zwei Capturesignale verarbeiten


Autor: PIC-Anwender (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen

ich hab da mal ne frage zur Captureanwendung bvei einem PIC, wenn ich 
zwei rechtecksignale (Drehzahlen) einlese (Capture_RE) wie kann ich mir 
daraus einen Schlupf berechnen, um diesen im nachhinein gut verarbeiten 
zu können??

Die Signale werden so zwischen 200 und 400 Hz liegen.

Autor: Εrnst B✶ (ernst)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die beiden Frequenzen voneinander abziehen?

Oder hab ich da was übersehen?

Autor: PIC-Anwender (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie ich nen Schlupf berechne weiß ich, meine frage ist ob ich einfach 
die zwei capturevariablen (also die Zählerstände ???) voneinander 
abziehen kann, oder ob ich die noch irgendwie umrechnen muss?!?

Autor: Εrnst B✶ (ernst)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Zählerstände sind umgekehrt proportional zur Frequenz,
und direkt proportional zur zurückgelegten Strecke.

also wäre (t1 - t2) wohl proportional zum Schlupf.
Musst aber, je nachdem wie dein Signal aussieht, sowohl die "On" als 
auch die "Off"-Zeiten deiner Signale auswerten.

Und da die Signale vermutlich auch Zeitversetzt starten können, wird da 
auch noch eine gewisse Snychronisation nötig sein.

Hängt jetzt von deinem Mechhanischen Aufbau und der nötigen Genauigkeit 
ab, ob man sich das einfach machen kann (Für jede der Zähler Schnitt 
über die letzten X Messungen bilden, und die vergleichen etc)

/Ernst

Autor: PIC-Anwender (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da blitzts seit langem mal in meinen Augen!!!

Ich bedanke mich für die antworten und werde mich melden wenns nicht 
funktioniert hat.

falls jedoch noch andere ideen hierher finden nur zu.

;)

Autor: PIC-Anwender (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Für jede der Zähler Schnitt über die letzten X Messungen bilden, und die 
>vergleichen etc

Wie ist das denn wenn ich nur einen Timer für beide Capturemodule habe?

also im Datenblatt steht zwar, dass beide Module mit Timer1 laufen, aber 
ich werde nicht schlau draus, ob der Timer immer weiter zählt, oder ob 
er nach jedem Interrupt wieder genullt wird, wobei ich ja dann nicht mit 
zwei capturemodulen arbeiten könnte, oder??

>wird da auch noch eine gewisse Snychronisation nötig sein

wie könnte soetwas denn ungefähr aussehen?? (ich arbeite aber mit C, 
deshalb kann ich mit assembler beispielen nicht ganz viel anfangen.)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.