www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Funkübertragung: Geeignetes STANDARD-Protokoll Layer 2/3


Autor: Alexander I. (daedalus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe eine Diplomarbeit angeboten bekommen mit dem Thema der 
Entwicklung eines Protokollstacks für eine bidirektionale 
Funkschnittstelle. Jedes Gerät kann dabei sowohl als Master als auch 
Slave Daten senden bzw. empfangen. Was schon exisitiert ist teilweise 
OSI Layer 1 sowie Layer 2, also Bitübertragsungs- und Sicherungsschicht. 
Es wird über 868 MHz kommuniziert und die Übertragung einiger Rohdaten 
funktioniert bereits. Als µC kommt ein MSP430 zum Einsatz.

Ich sollte Layer 2 vervollständigen und eine simple Vermittlungsschicht 
implementieren.

Hier einige Anforderungen:

- Datenrate sollte mindestens 9,6 kbit betragen
- bis 10 Teilnehmer gleichzeitig
- Eindeutige Addressierung der Teilnehmer (vergleichbar mit MAC-Adresse)
- Sleep oder Wake-On-Radio-Modi da batteriebetriebene Geräte
- Ein Datenstrom besteht immer aus rund 100 Bytes Nutzdaten.
- Typische Frage-Antwort-Spielchen zwischen den Teilnehmern
- Teilnehmer müssen "horchen" können und stillschweigend Daten 
übernehmen
- Eine Art Broadcast-Funktion mit "Hallo hier bin ich!"-Funktion

Welche standardisierten Protokolle fallen euch ein, die möglichst 
wenig Overhead haben und obige Anforderungen erfüllen? Ich dachte evtl. 
an AX.25 oder X.25. Allerdings kenne ich mich da nicht besonders gut 
aus, welches Protokoll ich nehmen sollte. So Platzhirsche wie WLAN und 
Bluetooth fallen schonmal aus dem Rennen.

Ich hoffe ihr habt mir ein paar Tipps und vielleicht gibts ja schon 
etwas Geeignetes?

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>ich habe eine Diplomarbeit angeboten bekommen mit dem Thema der

Nimm sie nicht !

Autor: Alexander I. (daedalus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum? Zu umfangreich?

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie viel Zeit hast du für die Diplomarbeit ?
3 Monate ? Du musst auf Quellen aufbauen
von denen du nicht weisst ob sie buggy sind.
Da suchst du dir evtl. einen Wolf bevor du mit
deinen eigenen Routinen angfangen kannst.

Einen Monat brauchst du alleine für deine eigene
Dokumentation. Also nur zwei Monate fürs programmieren.

Such dir ne Diplomarbeit bei der du selbst die
völlige Kontrolle von Anfang bis Ende hast.

Tu dir selbst einen Gefallen und lass es sein.


Autor: Alexander I. (daedalus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
4 Monate Diplomarbeit + 2x1 Monat jeweils Vor- und Nachbereitung. Deine 
Argumente sind schon nicht ganz ohne ... gibt's vielleicht noch andere 
Kommentare?

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Einen hab ich noch !

Die Note der Diplomarbeit geht erheblich in deine
Abschlussnote ein. Such dir also was einfaches um
deine Abschlussnote zu verbessern. Nichts kompliziertes.
Gute Abschlussnote hilft bei der Arbeitssuche.
Schlechte Abschlussnote wegen zu schwerer Diplomarbeit
hilft dir später gar nichts.

Komplizierte Sachen kannst du immer noch machen.
Dann wirst du dafür aber auch bezahlt ;)

Autor: Alexander I. (daedalus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na gut überzeugt... ich werde morgen nochmal mit meinem Betreuer 
sprechen, hab ja noch 2-3 andere Themen zur Auswahl. Vielen Dank für die 
Anregungen, auch wenn sie eigentlich nichts mit dem Thema zu tun hatten 
;)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.