www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Drucker am 8515


Autor: Uwe Hebel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann man einen Drucker an einem AT90S8515 anschließen?
Ich bräuchte einen Schaltplan und Code Beispiel für Bascom

Für Hilfe währe ich sehr Dankbar

Autor: Malte (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klar kannst du das machen.

hier findest du die Pinbelegung des Parallelport eines PCs
http://www.hardwarebook.net/connector/parallel/par...
und hier das Pendent (Anschluss am Drucker)
http://www.hardwarebook.net/connector/parallel/cen...

Du setzt D0-D7 auf einen Port (zB PORTB).
Dann brauchst du minimal nur STROBE und BUSY mit dem AVR verbinden.
PORTB und der STROBE Pin wird als Ausgang konfiguriert, BUSY wird
Eingang.
Du kannst auch noch ACK, PAPER OUT etc abfragen wenn du magst.

Dann setzt du deine Daten byte für byte auf PORTB ab und gibst nach
jedem Byte einen Puls auf STROBE aus, damit der Drucker die Daten
übernimmt.
BUSY fragst du vor jedem Puls ab, damit du dem Drucker nichts sendest
während er zu Tun hat.

Das ist alles...

Autor: Armin Kniesel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...vorausgesetzt der Drucker ist DOS-tauglich.
Denn die neuen Windowsdrucker können nichts mit ASCII anfangen.
(nicht wahr?)

Autor: thkais (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Windowsdrucker? Und was ist mit Linux? g
Bislang habe ich noch keinen Drucker gehabt, der nicht ASCII-fähig war
und nicht direkt Text hätte drucken können. Sogar die neuen
HP-Laserdrucker können das.
Die ASCII-Sequenzen (hauptsächlich ESC-Befehle) sind so weit verbreitet
und fast genormt, daß die uns noch lange erhalten bleiben.

@Armin: Interessieren würds mich aber schon, wie "Windows-Drucker"
ihre Daten erhalten.

Autor: Darko Sabljo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi
die sogenannten Windows Drucker heissen eigentlich GDI Drucker soweit
ich weis, und zwar übernimmt der Prozessor des rechners die
Datenaufberreitung, d.H die Drucker sparen sich die Elektronik (aus
kostengründen) und können soweit ich weis auch deshalb (weil natürlich
der treiber fehlt) nicht untr DOS Drucken.
Bei denen geht dann natürlich auch nicht der ASCII Mode...

also soweit das was ich darüber weiss :)

grüssle
darko

Autor: Malte (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
stimmt schon, aber mal ehrlich. was macht schon ein nagelneuer
laserdrucker an nem avr... fehlinvestition? ;-)

ich denke zum drucken von messdaten oder aehnlichem tuts jeder
tintenpisser (wobei es da ja mittlerweile auch GDI Varianten gibt) oder
auch ein Matrixdrucker...

WAS der Uwe letztendlich an den Drucker sendet bleibt ja ihm
überlassen, vielleicht programmiert er ja ne GDI Druckaufbereitung im
uC, wer weiss :-P

Autor: Uwe Hebel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke Malte

Ist das also keine Hexerei!?

Zu den Windows Druckern(GDI):
Im Dos wurde wohl ein Byte gesendet das der Drucker in ein Zeichen
umwandelte (also bei Text sehr schnell)

In Windows wird auch Text als Bild (Punkt für Punkt) gesendet (sch...
langsam).

Das sieht man aber auch wenn man den Druck abbricht.
Denn bei Dos stehen immer noch ganze Buchstaben da.
Und bei Windows bleibt meist eine Halbe Zeile übrig
So habe ich es zumindest festgestellt.

Autor: Uwe Hebel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bevor ihr ins grübeln kommt und nicht schlafen könnt.:

Die Drucker :
Star LC24 (Nadelklopfer aus der Steinzeit)
HP550c (Tintenpisser hat sogar Seriel)
HP Laserjet4L (Laser aber der Papier transport will nich richtig)

Anwendung :
Ja richtig, es sollen nur Messwerte bei Langzeitmessungen gedruckt
werden.

Aber vieleicht, wer weis, in ferner Zukunft auch mal ein StandBild von
der CCD Cam (sehr fern bzw. ein Traum "seuftz")

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.