www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Unbekannte ...naja... ICs


Autor: Michael U. (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe mir die seltsamen Sachen lieber von meiner Frau aus einer 
Verschrottung mitbringen lassen... Die LEiterplatten sind allerdings so 
alt, daß da direkt nichts sinnvolles drauf zu finden war, um den 
Lötkolben anzuheizen.

Aber dafür gab es schöne große aufgesteckte Klötze...

Ich fange mal mit dem kleinsten an: 14-pol. DIL, der Rest sollte auf dem 
Bild erkennbar sein. Hing jeweils einer in Verbindung mit den ADC aus 
der nächsten Frage auf der Platine.

Google hat wenig gefunden, vielleicht kennt ja jemand sowas noch oder 
hat Suchhinweise, bevor ich die Dinger in den Müll werfe.

Danke im voraus.

Gruß aus Berlin
Michael



Autor: Michael U. (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

das ist der besagte ADC, das Feuerzeug ist nur Größenvergleich...

Museumsstück?
Briefbeschwerer?
Nutzbar?

Vielleicht kennt es jemand.

Gruß aus Berlin
Michael

Autor: Michael U. (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

weil aller guten Dinge 3 sind:

als Briefbeschwerer zu klein, was nun? ;)

Gruß aus Berlin
Michael

Autor: Stefan B. (stefan) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die stammen möglicherweise von einem solchen Board:
http://www.datel.com/data/boards/dvme611a.pdf

Autor: 3spaces . (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das erste Teil ist von '79, du solltest es einfach aufheben :)

Autor: Michael U. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

@Stefan B.: die Boards habe ich hier, ich würde auf Spazialfertigungen 
tippen, Richtung ist Medizintechnik (da stammte das Gerät her). Die 
Multiplizierer wohnten jeweils 2 Stück auf einer Karte, dazu eine 
Handvoll (vermutlich) HA2525-5 dazu im Metallgehäuse (macht es Sinn, 
davon noch welche runter zu löten???), dazu je ein S-FET offenbar im 
Eingang.

Davon gab es 2 Karten.

Einige Bauteildaten lassen 1980 als Herstellungsjahr der meisten 
Bauteile annehmen. 8004, 8014, 8040 auf Cs, Elkos, dem Multiplizirer.

Die ADC wohnten auf einer Karte, beide zusammen auf einer 
Huckepack-Karte.
Dazu jeweils 1x MN90133. Ansonsten noch 2x HA2525-5 drauf und Kleinkram.

Das müssen auch nicht alle Karten gewesen sein, die dazugehörten, ist 
auch egal, da ich die ja sowieso höchtens als Teilelieferant betrachtet 
hätte.

Ich kann ja mal Bob Fusaris fragen, der hat zumindest auf allen 3 Karten 
seinen "Testet by Bob Fusaris" Stempel draufgedrückt. ;)

Danke trotzdem.

Gruß aus Berlin
Michael

Autor: Thorsten Eggert (eggert)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
diesen Bob Fusaris?

n1mlz at hotmail.com

(-:

Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aufheben zum Verwenden - eher nicht. Die Technik hat dermassen 
Fortschritte gemacht. Ultrafast heisst hier vielleicht irgendwas mit 
Mikrosekunden.

Aufheben als Museumsstück - dazu sind sie zu speziell. Ein 4004 wird 
heute teuer gehandelt, aber irgendein ADC oder Multiplier eher nicht.

Müll.

Autor: Power (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe auch noch 16 ADCs von DATEL 'rumliegen, sind ca. 15 Jahre alt. 
Die machen 12 Bit und 2MHz, also durchaus noch zu verwenden. Bringt aber 
nix wenn's kein Datenblatt mehr gibt. Ich habe für meine eins :)

Autor: Michael U. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

naja, verwenden würde ich die Teile wohl kaum noch, beim MN90133 hätte 
mich nur interessiert, was das eigentlich ist.

Datenblatt zum ADC wäre insoweit interessant, weil ich ihn dann zum 
privaten Museumsstück erklärt hätte, so im Vergleich zu daten-ähnlichen 
aus den Jahren bis heute. ;)

Als Wertanlage habe ich sie sowieso nicht gesehen...

Gruß aus Berlin
Michael

Autor: Thorsten (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab hier auch noch so ein Schätzchen mit Datenblatt liegen, Jahrgang ist 
auf der Rückseite eingelasert: 1978 :)

Der scheint sich aber lange gehalten zu haben, dass letzte Datenblatt 
ist immerhin von 1994.

Autor: Michael U. (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:
  • preview image for BB.jpg
    BB.jpg
    35,5 KB, 93 Downloads

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

@Thorsten: ja, der hat sich lange gehalten, hier mal mein Exemplar von 
1992 :)

PS. hast Du einen Link auf das Datenblatt? Ich habe zwar eins gefunden 
von Analog Devices ADC80, das scheint auch zu passen.

Gruß aus Berlin
Michael

Autor: Thorsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Power (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Michael & Thorsten:
Der ADC80 ist immer noch gut zu kriegen, haben wir als Ersatzteil 
kürzlich bestellt. Hat 75€ oder so gekostet.

Autor: jjk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die BurrBrown und Analog Devices ADC80-Typen sind fast pinkompatibel:

Beim BB ist Pin 7 nicht beschaltet, kann aber auf +5 Volt gelegt werden 
was fuer den AD-Typ notwendig ist (Analog Supply).

Der AD ist noch lieferbar (118 $), beide sind Hybrids mit sehr guter 
Linearitaet und geringer Drift.

juergen

Autor: Thorsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Braucht jemand einen? Hab noch drei hier, für 50 Euro gebe ich einen ab 
:)

Autor: Michael U. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

hmmm, hab nur den einen, ich denke aber, ich gebe den nicht ab, ist 
bestimmt eine Wertanlage. Sicher besser als 'ne T-Aktie... ;)

Gruß aus Berlin
Michael

Autor: jjk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Braucht jemand einen? Hab noch drei hier, für 50 Euro gebe ich einen ab
>:)

Danke, habe genug davon, incl. dem 12 Bit DAC Pendant :)

Die ADC's haben vor 20 Jahren mal 800 DM pro Stueck gekostet...

juergen

Autor: jjk (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und so sehen die Teile eingebaut aus. Das ist ein 12 Bit AD mit 12 Bit 
DA Messgeraet. Die AD Werte kann man samplen und per DA auf dem Scope 
ausgeben oder am Display sehen. Solide Technik mit MC 6800 und 
Hybridtaktgenerator ;)

juergen

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (christoph_kessler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei "MN90133" könnte es sich um ein Produkt von "Micro Networks", heute 
zu IDT.com gehörend handeln:
http://www.micronetworks.com/datacon.htm

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (christoph_kessler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://www.datasheets.org.uk/specsheet.php?part=ADC-EH12B3
Part Number = ADC-EH12B3
Manufacturer Name = Datel
Description = 12-Bit General-Purpose Binary-Output ADC
Maximum Conversion Time (S) = 2.0u
naja "ultra-fast" ist das heute nicht mehr

Autor: Michael U. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

@Christoph Db1uq: Danke. Der MN könnte da hinpassen, S&H wäre denkbar, 
ich habe mit die Platine nicht so genau angesehen, wo er wohnte.

Zu "ultra-fast" und 2µS:
Da kann man dann wirklich nur sagen: "Die Zeiten ändern sich..." ;)

Gruß aus Berlin
Michael

Autor: jjk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Zu "ultra-fast" und 2µS:
>Da kann man dann wirklich nur sagen: "Die Zeiten ändern sich..." ;)

Wohl war.
Andererseits, "schnell" ist eben immer relativ.

In meinem Geraet (s.o.) sind sogar die 25 us Wandlungszeit des ADC80 
eigentlich unnoetig schnell:
Ich habe das Teil als speicherfaehiges Multimeter konzipiert. Da haette 
mir auch 1Sekunde Wandlungszeit gereicht ;)
Ich will ja schliesslich das Messergebnis auch noch ablesen koennen. Im 
Normalbetrieb mache ich das auch so, jede Sekunde wird ein neuer Wert 
erfasst. Speicherbetrieb ist optional.

juergen

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.