www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik max. Strom bei 35µ Leiterbahn


Autor: Andreas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

gibt es eine Tabelle in der man nachsehen kann wie breit eine 35µ-dicke 
Leiterbahn sein muss um einen bestimmten Strom fließen zu lassen?
Ohne das die sich in Dampf auflöst?
Oder kennt sich jemand gut damit aus?
Es handelt sich um Ströme von 3 bis  10A .

danke

Andreas

Autor: Martin.S (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja gibt es!

Schon gegoogelt?

Autor: Andreas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, sorry gefunden.
Da steht aber nur die Erwärmung, dann muss ich wohl doch Drähte 
drüberlöten damit es cool bleibt.

Autor: Timo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
???

Jeder durch Strom durchflossene ohmsche Widerstand (Draht) erwärmt sich. 
Was veranlasst dich denn nach dieser Erkenntnis dazu, zusätzlich noch 
Drähte zu verlöten?

Autor: Thomas Finke (thomas-hn) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Erwärmung reicht doch....kannst ja extra beim Platinenhersteller 
nachschauen ab wann sich die Leiterbahnen vom Trägermaterial lösen, bzw. 
ab wann dein Kupfer rot glühend wird ;-)

Wie ist das Kupfer denn eigentlich auf den Platinen "befestigt"? Ist das 
aufgedampft, geklebt???

Gruß,

Thomas

Autor: Reinhard B. (brainstorm)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich verwende für solche und ähnliche Fragen ganz gerne den Rechner hier:
http://circuitcalculator.com/wordpress/2006/01/31/...

mfg

Autor: Null (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es geht primaer um die Waerme, die weg muss. Im DC Fall. Bei gepulsten 
Stroemen mit einem Puls/Pausenverhaeltnis von 1:10'000 mit Puls=1us 
schaut das natuerlich anders aus. Bei all den Tabellen ist auch wichtig 
was die Umgebung ist. Ist die Platte dicht mit Leitern, die an der 
Grenze laufen, oder ist die Platte sonst leer. Daher sollte man diese 
Tabellen nur als Naeherung nehmen. Die Waermeleitfaehigkeit von FR4 ist 
relativ bescheiden. Die Waermekapazitaet uebrigens auch.  Und irgendwann 
muss die Waerme von der Platte weg. Dh bevor man Metall zum Kuehlen 
aufklebt, sollte man Metall zum Leiten haben. Fuer 3-10A wuerde sich 
auch eine 70um Platte anbieten, das ist noch bezahlbar. 105um ist noch 
etwas teurer, und machbar ist bis 300um, dh 0.3mm. Bei angepassten 
Leiterbahnabstaenden.
Im angegebenen Fall laesst es sich bei 200mil Breite @35um noch leben.

Autor: Daniel Knobelsdorf (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dies hat mir schon oft geholfen, vielleicht hilft es dir auch.

Bitte

Autor: Hansl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wo gibts denn Platinen mit 70, 105 und dickerer Cu schicht?

mfg
 Hansl

Autor: Tobi A. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
PCB-Pool hat für so was ne Liste online stehen

Autor: Hansl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
danke tobi, aber das pcb fertigen auslagern zahlt
sich bei mir nicht aus.

mfg
 hansl

Autor: Null (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der professionelle Ansatz ist mit 17um zu starten und dann 
elektrolytisch aufzukupfern. So gesehen denke ich gibt es keine 70er 
oder 105er platten im Handel zum selber aetzen.

Autor: sb (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wiso nimmst du nicht ne doppellagige Platinen und machst auf beide 
seiten die selben Leiterbahnen, oder noch einfacher breitere 
Leiterbahnen?
Bei ner Endstufe hab ich auch schon mal gesehen, dass jemand 
Kupferstreifen auf die Leiterbahnen gelötet hat.

Autor: Power (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In Audioendstufen fürs Auto (so 1200W) löten die kleine Kupferschienen 
ein, sind wie Bauteile auf der Bestückungsseite verbaut.
Ansonsten gibt's bei PCB-Pool recht gute Infos:
http://www.pcb-pool.com/ppde/service_specifications.html

Autor: Frank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Leiterplatten mit stärkerer Kupferauflage gibt es unter octamex.de

Autor: Currywurst (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab schon mal  Platinen den Händen gehabt auf der 2mm dicke 
Stanzteile aus Kupfer aufgeklebt waren. Hab aber keine Ahnung wer sowas 
herstellt.

Autor: Hansl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
octamex.de hat zumindest beschichtete platinen. den photolack
kann ich ja einfach entfernen. aber dicker wirds wohl nimmer.
wird wohl probleme beim aetzen machen...unteraetzung und sowat.
ist abe rnur geraten.

danke
 hansl

Autor: Rolf Magnus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Jeder durch Strom durchflossene ohmsche Widerstand (Draht) erwärmt
> sich. Was veranlasst dich denn nach dieser Erkenntnis dazu, zusätzlich
> noch Drähte zu verlöten?

Vermutlich die Tatsache, daß bei Parallelschaltung zweier Widerstände 
der Gesamtwiderstand geringer wird und somit weniger Wärme produziert 
wird. Außerdem ist mehr Oberfläche da, die die Wärme an die Umgebung 
abgeben kann. Alles ziemlich grundlegende Erkenntnisse.

Autor: Steven Wetzel (steven)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Currywurst wrote:
> Ich hab schon mal  Platinen den Händen gehabt auf der 2mm dicke
> Stanzteile aus Kupfer aufgeklebt waren. Hab aber keine Ahnung wer sowas
> herstellt.

http://www.fpc.de (walzen Kupfer ein)
http://www.ksg.de (überlicherweise bis 400µm)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.