www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Klinkenkupplung


Autor: k.s. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo !

Ich brauchte da eine Klinkenbuchse für einen 2.5mm Stereo 
Klinkenstecker, doch diese gab es leider für die Größe 2.5mm nicht und 
somit habe ich mir eine Klinkenkupplung von Reichelt besorgt. Diese kann 
man rauschrauben und am ende hat man 3 Anschlüsse.

Das eine ist lang und ist mit dem außen Metall verbunden und dann gibt 
es zwei kleinere Kontakte, welche in die Kupplung führen. Das eine ist 
silber und das andere ist etwas kupferfarbig. Welches von den 
Anschlüssen ist jetzt was ?

Ich tippe mal das dieses lange, was mit der Kupplung direkt verbunden 
ist, Masse ist. Bin mir nicht sicher.

Ich bau ein Verbindungskabel für ein TI Taschenrechner.

Danke.

Autor: Schorsch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ich tippe mal das dieses lange, was mit der Kupplung direkt verbunden
>ist, Masse ist.

Ist anzunehemen, überprüfe das aber besser mit nem Durchgansprüfer: eine 
Spitze an die Klinke, die andere an den Minuspol der Batterie/Akku.

Autor: k.s. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo ich hab mal einfach den orig. TI Datenkabel reingesteckt und an 
diesen
langen Teil des Steckers, also das mit dem langen Teil und dem Stecker 
verbunden ist an ein DVM gesteckt und zwar an masse, und an die 
vorderste spitze oder an die mitte (zwischen den zwei schwarzen ringen) 
und es wurde eine Spannung: 2.99 angezeigt. Kann das angehen ? 2.99 ? TI 
wird mit 4 x 1,2 V AA betrieben...

Nur was ist links und rechts.. sprich Empfang und Senden ^^.

Autor: Axel R. (axelr) Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gibt natürlich extrem viele Möglichkeiten bei dieser Konstellation...

3Volt passt schonmal ganz gut.

AxelR.

Autor: k.s. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich will den TI ja mit einem MC (Attiny 2313) verbinden... also ist ja 
3V schonmal gut.. kann dem Taschenrechner was passieren, wenn ich Rehcts 
und Links Anschluss vertausche ? Mit "passieren" meine ich, ob der TI 
schrott gehen kann.. das kein Datentransfer stattfinden kann, ist mir 
bewusst.

Autor: Jupp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dem Taschenrechner könnte schon was passieren, ich würde vielleicht zur 
Sicherheit zwei Serienwiderstände einfügen, so 220 Ohm.

Autor: k.s. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie denn ?

meinst du es so:


Rechts-----------220 
Ohm------------------------------------------------MC
Links------------220 Ohm----------------------------------------------- 
MC
TI
Masse------------------------------------------------------------------ 
GND vom MC

Stimmts so ?

Autor: Axel R. (axelr) Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
k.s. wrote:
> Wie denn ?
>
> meinst du es so:
>
>
> Rechts-~~-220Ohm-~~--MC
> Links-~~--220Ohm-~~--MC
> TI Masse-----GND vom MC
>
> Stimmts so ?

So stimmts ;-))

Autor: k.s. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
D.h so könnte nichts passieren, bei einem falsch Anschluss oder ist das 
so damit das auf 3V fällt... weil der MC ja 5V an den Pins hat.

Autor: Axel R. (axelr) Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jetzt läuft dein AtTiny mit 5V?
Es sind sicherlich (fast) alle von 3Volt ausgegangen...

Autor: k.s. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ui.. das tut mir leid ! Ich hab das vergessen zu erwähnen... meine 
Schuld.

Ja mein Attiny2313 läuft mit 5V. Kann ich das trotzdem realisieren ?

Autor: k.s. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Geht das ? Mit 3V und dem 5V vom Attiny ?

Autor: Winfried (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Als Input reichem beim Tiny 3 V. Aber der Tiny gibt bei H-Pegel nahezu 5 
V aus, was zu viel ist. Musst du also anpassen. Geht evtl. mit 2.7V 
Zenerdiode gegen Masse und einem Serienwiderstand vom Ausgang zur 
Zenerdiode von z.B. 220 Ohm. Dann ist der Pegel auf knapp 3 Volt 
begrenzt.

Autor: k.s. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ehm.. kannst du mir kleinen Schaltplan machen ? (Eine mit Tastatur 
Zeichen würde reichen)

Autor: Winfried (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich denk, dafür braucht es keinen Schaltplan: Tiny13 Ausgang an 220 Ohm, 
der auf der anderen Seite an die Zenerdiode Kathode geht. Anode an 
Masse. Der Kathode/Widerstand-Punkt ist dein begrenztes Ausgangssignal.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.