www.mikrocontroller.net

Forum: Compiler & IDEs Problem mit konvertierung innerhalb eines Bytes


Autor: Marc S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Ich habe ein problem:

ich versuche im Moment ein LCD im 4bit-Modus anzusteuern. An sich ja nix 
kompliziertes. allerdings musste ich die datenleitungen Layoutbedingt 
etwas anders verschalten als normalerweise:

PortB, 0 --> D7;
PortB, 1 --> D6;
PortB, 2 --> D5;
PortB, 3 --> D4;
PortB, 4 --> LED;
PortB, 5 --> E;
PortB, 6 --> R/W;
PortB, 7 --> RS;

dazu habe ich mir folgende 2 Routinen geschrieben die die einzelnen 
nibbles erzeugen sollen:

[c]uint8_t oberesnibble(uint8_t x){
  uint8_t y = 0;
  if((x && 0b10000000){y |= 0b00000001;};
  if((x && 0b01000000){y |= 0b00000010;};
  if((x && 0b00100000){y |= 0b00000100;};
  if((x && 0b00010000){y |= 0b00001000;};
  return(y);
};

uint8_t unteresnibble(uint8_t x){
  uint8_t y = 0;
  if(x && 0b00001000){y |= 0b00000001;};
  if(x && 0b00000100){y |= 0b00000010;};
  if(x && 0b00000010){y |= 0b00000100;};
  if(x && 0b00000001){y |= 0b00001000;};
  return(y);
}; [c]

Problem ist nur, das sie nicht so funktionieren wie sie sollen :/ ich 
verstehe nciht warum, einen Fehler kann ich nciht finden...sitze nun 
schon seid 2h an dem Mist.

Wäre nett, wenn sich mal jemand die Funktionen anschaun könnte und mir 
sagen könnte wo der fehler liegt :)


Mit freundlichen Grüßen,

Marc

Autor: jemand (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du wirst nicht zufällig von Syntax-Fehler-Meldungen überhäuft?
In der ersten Funktion ist bei den if-Bedingungen je eine ( zuviel.
Hinter Codeblöcken, die man ja mit { und } eingrenzt, setzt man keinen 
Strichpunkt.
Und noch ein schöner semantischer Fehler: Die Bedingungen bei den ifs 
arbeiten absolut nicht so, wie du dir das wohl vorgestellt hast.

Autor: Dirk S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dein Problem liegt in der Maskierung der Bits.
Du musst Bitweise verunden(&) und nicht logisch (&&).
Aber typischerweise wird man solch eine Umcodierung wohl eher durch eine 
Tabelle bewerkstelligen.

Autor: jemand (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Argh, Hälfte vergessen -.-

&& ist ein Operator, den man auf boolische Werte anwendet. &, der 
bitweise Operator, ist in diesem Falle wohl die bessere, da einzig 
richtige, Wahl.

Was passiert ist: && verknüpft die boolschen Werte von Ausdrücken: Soll 
heissen: Ist das übergebene x 0 so wird der ganze Ausdruck 0 und das 
ganze nicht ausgeführt. Ist das übergebene x = 0b0010 so wird der 
Ausdruck selbst in allen Fällen als true angesehen und folglich der 
Codeblock ausgeführt.

Siehe hierzu auch:
http://de.wikipedia.org/wiki/Bitweiser_Operator
http://de.wikipedia.org/wiki/Boolesche_Operatoren

Autor: Marc S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oki, danke, hat funktioniert! :)

manchmal sinds die simpelsten dinge, an denen es scheitert ^^

ajo, bezuglich der syntax-fehler, die hatte ich....zwischenzeitlich mal. 
waren aber recht schnell gefunden udn behoben ;)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.