www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik ATMega8515 & I/O Ports


Autor: Markus Müller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
mein Problem ist (hoffentlich?) einfach zu lösen.
Ich habe einen AT Mega 8515 und würde nun gern die I/O Ports A und C
benutzten, nur leider tut sich überhaupt nichts wenn ich daraaf
schreibe. Ich nehme an, dass das mit dem externen RAM Interface vom AVR
zusammenhängt... aber ist das denn standartmäßig aktiviert...wenn ja..
wie bekomm ichs aus ;) ?

mfg
Markus

Autor: thkais (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das externe RAM-Interface ist meines Wissens nicht eingeschaltet, es
wird nur bei bestimmten Befehlen benutzt.
Hast Du an das Datenrichtungs-Register gedacht? Sind alle GND und VCC
angeschlossen ?

Autor: Markus Müller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Datenrichtung sollte stimmen. Und GND & VCC gibts ja nur jeweils einmal,
oder täusch ich mich da?

------ Code --------

ldi r16, 0xff
out DDRA, r16
ldi r16, 0xff
out PORTA, r16

------ Code --------

Das sollte ja reichen... oder?

Autor: Jens Renner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also zumindest Port A benötigt eine Versorgungsspannung an AVCC und
AGND. Die solltest Du mal anschließen.
Aber Port C sollte eigentlich auch so funktionieren.

Autor: Markus Müller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Öhm... wo hat denn der Mega8515 AVCC und AGND ?

Autor: Jens Renner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stimmt, Kommando zurück. Hab ihn doch ganz fix mit dem 8535 verwechselt.
Sorry dafür.

Autor: Markus Müller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jo, kein Problem, aber das ganze ist doch schon mysteriös.

Autor: Jens Renner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du hattest noch gefragt, wie man den ext. RAM deaktivieren kann... im
Datenblatt steht, dass man SRE (Bit 7) im MCUCR disablen (0) soll.
Wobei es mich wundern würde, wenn das Interface standardmäßig aktiviert
wäre.

Autor: Markus Müller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, das würde mich auch wundern... Aber wie soll ich mir sonst erklären,
warum ich nichts mit den I/O Ports machen kann, aber der UART z.b.
funktioniert einwandfrei.....ich hab echt keine Ahnung worans liegen
könnte...

Autor: ThomasB (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Markus:
Versuchs mal mit einem kleinen testprogramm
das "schalterport" ist PORTC,das "anzeigeport"ist PORTA
hier das kleine Testprogramm
         ser r16
         out DDRA,r16
         out PORTA,r16
loop:    in r17,PINC
         out PORTA,r17
         rjmp loop
beim drücken eines tasters an portc,leuchtet eine LED an PORTA auf,
zb.taste PINC.1=Gedrückt,leuchtet LED an PORTA.1 auf.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.