www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik ATMega8 mit Schmitt-Trigger


Autor: Louis (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

in welchen Fällen empfiehlt es sich eigentlich, am ATMega8 
Schmitt-Trigger vor die I/Os zu setzten?

Ein Bekannter meint, man solle prophylaktisch vor jeden I/O einen 
Schmitt-Trigger setzen um "gute" Signale zu bekommen.

Ich dachte eigentlich, dass Schmitt-Trigger ihre Anwendung in rauhen 
Umgebungen oder bei Übertragung von Signalen über längere Kabel.

Könnt Ihr mir da vielleicht einen Tipp aus der Praxis geben?

Vielen Dank,

Louis

Autor: Klaus Falser (kfalser)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn Du unter I/Os die Signale von außerhalb der Karte, also von den 
Steckern meinst, dann können Schmitt-Trigger sinnvoll sein.
Aber auch nur dann wenn man plant längere Kabel abzuschließen.
Als generelle Lösung ist es eher unnötig.

Autor: Peterle Anonym (Firma: keine) (wanderameise)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
was ist sinn und zweck des schmitt triggers?

Autor: Louis (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Klaus,

ich meinte eigentlich mit I/Os die Ports des ATMega8.
Nach Außen hin haben wir nicht viele Komponenten.
Seriell gehen wir über MAX232 raus und dann gibt es da noch ein LCD. Das 
wars eigentlich, alles Andere läuft auf der Platine.

Autor: Andreas Schwarz (andreas) (Admin) Benutzerseite Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die AVRs haben Schmitt-Trigger-Eingänge, siehe Datenblatt.

Autor: Klaus Falser (kfalser)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stimmt, womit dann die Frage von Louis beantwortet wäre, oder?

Autor: Louis (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank an Alle für die Aufklärung.
Ein wenig peinlich ist das schon mit dem Datenblatt...

Nächstes mal werde ich das besser studieren.

Autor: Sigint 112 (sigint)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Benjamin:
  Der Schmitt-Trigger dient dazu das Eingangssignal zu verbessern.
Wird eine Schaltschwelle überschritten, so gibt er ein High-Pegel aus. 
Wird eine andere Schaltschwelle (die kleiner ist als die vorherige 
Schaltschwelle) unterschritten, so wird ein Low-Pegel ausgegeben. Das 
nennt man Hysterese und hat zusätzlich noch den Vorteil, daß der 
verbotene Bereich zwischen High und Low verschwindet. Das Ausgangssignal 
des Schmitt-Triggers ist also immer eindeutig bestimmt.

Darüber hinaus kann man Inverter mit Schmitt-Trigger Eingängen 
hervoragend zum aufbau von Oszillatorschaltungen verwenden.

Gruß,
  SIGINT

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.