www.mikrocontroller.net

Forum: PC-Programmierung Labview- programm zur datenerfassung benötigt


Autor: pätz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo,
folgender kontext:
meine aufgabe ist es eine kraftstoffverbrauchsmessung am pkw 
durchzuführen.
habe durchflusssensoren und die ni daq datenbox. mein problem ist ein 
panel zu entwerfen (mit labview) mit dem ich die ergebnisse erfassen und 
auswerten kann.

suche jemand der mir dabei weiterhelfen kann, auch gegen bezahlung.
bitte mailen an maggus_p@web.de oder hier ins forum!!!
vielen dank

Autor: Fritz123 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo pätz,

welche Bezeichnung hat deine daq-Datenbox?

Normalerweise kannst Du, ohne zu programmieren, mit dem Measurement and 
Automation Explorer Messwerte probeweise einlesen.

mfg Fritz

Autor: pätz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
habe die ni daq 6008 usb. der sensor schickt impulse und diese müssen in 
kraftstoffverbrauch umgerechnet werden. einfache messungen von spannung 
usw sind mit der box kein problem. brauche aber ein programmiertes 
virtual instrument. und dafür hab ich zu wenig erfahrung...

Autor: Fritz123 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

die USB6008 ist für diese Anwendung wahrscheinlcih sehr gut geeignet 
(und um ca 120 Euro) auch noch billig. Diese Karte hat einen einfachen 
Impulszähler für den man per Software die Maske vorgeben kann. 
Konfigurieren kann man den Zähler auch mit dem DAQ Assistenten.

Gruß
Fritz123

PS gibt es einen Wert für den Zusammenhang von Kraftstoffmenge und 
Impulsen pro Sekunde bzw. pro Minute?

Autor: Timo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für welches Fach ist diese Aufgabe denn?

Autor: pätz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fach??? für ne Praxisarbeit im BA-Studium Bereich Mechatonik, 
Fahrzeugtechnik!

ja der zusammenhang ist noch nicht ganz so klar. kurze impulse viel und 
lange wenig verbrauch. das hab ich schon raus gefunden... brauch 
wahrscheinlich die usb 6210 denn die hat zwei trigger. wegen 
rücklaufleitung...

Autor: Timo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was ist denn deine Hauptaufgabe bei dieser Arbeit? Ist das Hardware und 
Labview ist bloß nebenher, oder liegt der Schwerpunkt auf Labview?

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Könntest du vielleicht auch etwas genauer sagen was dein Sensor für 
Pulse ausgibt? Dauer, Amplitude, ... das sollte im Datenblatt des 
Sensors stehen.
Du willst dann also diese Impulse einfach in eine Durchflussmenge 
umrechnen und in einem VI anzeigen. Wenn du die genauen Spezifikationen 
postest könnte man dir etwas einfacher helfen.

Autor: pätz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja labview ist nebensache aber mein problem...
das anschliessen usw schaff ich alleine. brauch nur ne geeignete 
programmierte anwendung.

Sensor der firma bio TECH; U= ca 10.00 Impulse pro liter, Ausgangssignal 
open collector npn sinking

der ist aber wahrscheinlich zu klein, da maximal 0,8l /min 
durchflussbereich

Autor: Benzinbruder (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> der ist aber wahrscheinlich zu klein, da maximal 0,8l /min

Welcher PKW verbraucht mehr als 48 Liter pro Stunde?

Autor: Mike (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sein Hummer im Stadtverkehr ;-)

Autor: Timo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die 0,8 l pro Minute sind doch nur für Vollgas relevant (Anfahren etc). 
Kurzfristig kann da der Verbrauch ganz schön nach oben steigen. Das 
mittelt sich natürlich wieder raus, so dass man auf die üblichen 
Verbrauchswerte kommt, aber ein zu "kleiner" Sensor kann halt evtl diese 
Kurzlast Phasen nicht korrekt erfassen.

Autor: Benzinbruder (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Die 0,8 l pro Minute sind doch nur für Vollgas relevant

Selbst bei Vollgas braucht ein normaler PKW keine 48 Liter in der 
Stunde.

Autor: Timo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, ich weiß zum Beispiel, dass unser NEF (Mercedes M-Klasse 320) 
locker 25-30 l/100 km braucht. Und da sind durchaus auch genug Phasen 
ohne Vollgas mit bei. Also die 48 l/h können meines Erachtens nach schon 
mal überschritten werden. Bin aber kein Maschinenbauer und KFZ Fachmann, 
würde also meine Hand dafür nicht ins Feuer legen.

Autor: pätz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also die Kraftstoffpumpen haben unterschiedliche förderleistungen!
normalerweise ca 40 l/h aber bei sportwagen und umrüstungen bis zu 
180l/h
also pro minute bis zu 3 liter!
deswegen könnte der sensor zu klein sein.ach ja der sensor gibt 2 
impulse pro minute. ca 10000 pro liter!!!
benötige die usb 6210 mit 2 counter eingängen!
diese zählen die impulse.
nur eine geeignete auswertung fehlt mir. habe bereits angebote von 
firmen.
diese liegen zwischen 700 und 3000 Euro.
für so eine relativ einfacheanwendung ziemlich teuer!!!
aber ich bin kein programmierer sondern mechatroniker und
krieg das nicht hin mit dem programmieren....

Autor: Timo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, mal ernsthaft. Programmieren gehört mittlerweile zu diesem 
Fachgebiet mit dazu, die Fachrichtung kann also keine Ausrede sein. 
Zweitens ist Labview ja außerdem schon so stark vereinfacht, dass man es 
kaum noch programmieren nennen kann. Es ist ja extra entwickelt worden, 
um auch nicht Informatikern die Möglichkeit zu geben ziemlich einfach 
Mess-, Steuerungs- und Regelaufgaben zu "programmieren". Damit bekommt 
man schon ziemlich einfach sehr interessante Sachen mit hin. Wie wäre es 
denn mal, wenn du dich mit einem Tutorial hinsetzt und etwas in Labview 
einarbeitest (Und so eine "Mörderaufgabe" ist das jetzt auch nicht!)? 
Das wird ja wohl auch mit der Sinn dieser Arbeit sein!

Autor: Fritz123 (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo pätz,

anbei das LabVIEW Programm, das von der USB6008 eine Sekunde die Impulse 
zählt.
Zugegeben: Das Programm ist nicht mit einem Generator getestet.

Mit Gruß
Fritz

Autor: Fritz123 (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Anbei der Sourcecode, für diejenigen, die LabVIEW 8.0 installiert haben.

Fritz

Autor: Fritz123 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

das Programm habe ich soeben getestet.

1. Es zeigt bei 100 Hz am Eingang den Zählerstand von ca. 200 an.
   bei 500 Hz  ... ca. 1000
   usw.
2. Die Genauigkeit ist von der Maskierung mit dem Timer begrenzt.
   Bei 100 Hz erhalte ich Werte von 197 bis 203.

Herzlichen Gruß
Fritz

PS. Die Verbindung besteht aus 2 Drähten.
Generator GND -> GND der USB
Generator TTL Ausgang -> PFI0 der USB

Autor: pätz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank Fritz123!

probier das so mal aus! gibt doch noch nette leute im gegensatz zu 
manchen
dummschwätzern hier...
nehme erstmal die usb 6008 und den kleineren sensor fch-m-pp von 
biotech.
die diesel messung wird später ausprobiert.
schönes wochenende

Autor: Timo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann jetzt mal Tacheles:

Entschuldige bitte falls ich was falsch verstanden habe, aber ich bin 
davon ausgegangen, dass du studierst? Von einem Studenten erwartet man, 
sich auch in neue Gebiete einarbeiten zu können!

Wegen so einem winzigen Programm für eine PROJEKTARBEIT sogar bei Firmen 
Preise für eine kommerzielle Erledigung der Arbeit nachzufragen, ist 
schon ziemlich - naja - seltsam! Deshalb war mein Hinweis (ich gehe 
einfach mal davon aus, dass ich gemeint bin, denn in keinem anderen 
Beitrag wurdest du kritisiert), sich doch einfach mal mit Labview zu 
beschäftigen keine "Dummschwätzerei" sondern eine ernst gemeinte 
Aufforderung. Das benötigte Programm erfordert nicht viel mehr als 
Grundlagenwissen von Labview und die Erlangung dieses Wissens ist ja 
wohl auch das Ziel dieser Arbeit gewesen!

Also, als Student ziemlich erbärmlich, aber nenn mich ruhig 
Dummschwätzer!



Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.