www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik MAX3480


Autor: Andrea (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo ihr,

ich sitz grad vor dem datasheet; weiß aber nicht genau wie ich was 
verbinden muss.

ich möchte nur dmx-daten senden; gibt es eine möglichkeit den DE immer 
auf high zu behalten, damit die Ausgänge A, B stets arbeiten? Wie muss 
ich den RO verschalten, wenn ich gar keine dmx daten empfangen möchte? 
Und welche Funktion hat der 74HC240 Inverter im Datasheet? Warum braucht 
man den?...

vielleicht kann mir jmd. mit meinen fragen weiterhelfen

Andrea

Autor: Andrea (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ein paar fragen sind noch geblieben: wie behandel ich RO, wenn ich keine 
Daten empfange (möchte die Leitung nicht zum µC legen) - genauso wie die 
DE Leitung, da diese die ganze Zeit auf high sein soll (wie mach ich 
das)


und wofür genau ist dieser Hex Inverter?

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich vermute, du meinst im Datenblatt Seite10, Figure2?

Der Hex-Inverter dient nur dazu, die Davorliegende Schaltung nicht zu 
sehr zu belasten, beim Treiben der LEDs im IC (Optokoppler)
Falls deine Sendeschaltung (µC?) genug Strom liefern kann, und die Pegel 
stimmen (negiert/nicht negiert) dann kannst ihn auch weglassen..

Möchtest du nicht empfangen, dann lasse den receiveroutput einfach 
frei..

Autor: Andrea (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo Matthias,


vielen dank für deine antwort... und DE muss ich zum µC führen oder kann 
man den Eingang einfach gegen VCC legen mit Widerstande, damit DE stets 
high ist?

und an RO schließ ich dann gar nichts an - auch nicht den 
eingezeichneten Widerstand - ok...

Andrea

Autor: Bernd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ein Hex-Inverter dient als Verstärker???

Autor: katzeklo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sicher, schließlich kannst du mit so einem Teil ja auch ein Oszillator 
bauen.

Autor: Andrea (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
welchen Inverter muss ich nehmen, wenn ich mit 3.3V VCC arbeite - im 
Datenblatt vom 74HC240 steht nicht genau drinnen ob der auch mit 3.3V 
oder nur mit 5V funktioniert?

DE muss ich zum µC führen? Oder gibt es eine andere Möglichkeit noch den 
DE immer auf High zu lassen?

Andrea

Autor: Andrea (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ok der 74LVTH244B würde spannungstechnisch funktionieren

Autor: Andrea (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
kann jmd. drüber-schauen ob das so richtig alles geschaltet ist?

Die Werte für die Widerstände stehen ja im Datasheet (hab sie nur noch 
nicht eingetragen)... weil ich gern SMD-Widerstände verwenden möchte und 
auf anhieb keine in Eagle gefunden habe...

Andrea

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
bibliothek rcl, r-eu, package r0805,r1206, r0603...

Autor: Andrea (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
danke Matthias,

und schaltungstechnisch würde das so funktionieren? DE direkt auf VCC, 
damit dieser immer High ist und die beiden Z-Dioden zum Spannungsschutz?

Andrea

Autor: Andrea (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, du kannst DE fest anklemmen. Damit ist das Teil immer auf Senden 
gestellt.
Ich will auch einen IC der HC Reihe (74HC595) mit 3,3V betreiben. Laut 
Datenblatt sollten die HC-Typen das können. Steht in der zulässigen UB 
ja so drin. Nur werden die Schaltzeiten etwas größer sein, aber 
immernoch im 10..50ns Bereich liegen...

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Andrea: Kleiner Tip: Unter File/Datei->Export kannst du das Bild auch 
als .png oder .bmp exportieren. Sieht 1. Schöner aus als Jpg 2. ist das 
Bild dann zurechtgeschnitten und 3. brauchst du keinen Screenshot machen

;)

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ok... werd ich nächstes mal mitberücksichtigen...

Autor: Michael Wilhelm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mal eine Frage: was ist an dem MAX 3480 so besonderes? Ich nehme immer 
einen 75176 oder ähnliches. Überhaupt keine weiteren Bauteile und ein 
Achtpinner. Ist bestimmt auch für 3,3V Anwendungen zu bekommen.
MW

Autor: Andrea (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
in dem 75176 ist kein Optokoppler drinnen...

Autor: Michael Wilhelm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alaska

MW

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.