www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik negative Spannung am com1 ???


Autor: Jürgen H. (juergen75)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

darf das sein das ich am Com1 eine negative Spannung von -9,3volt bei 
diesem Bascom Befehl habe ?

'0003.BAS:   UART-Sender
'Hardware:  MAX232 an PD0/PD1, Nullmodemkabel zum PC
'---------------------------------------------------
$regfile = "m8def.dat"
$crystal = 3686400                                          'Quarz: 
3.6864 MHz
$baud = 9600                                                'Baudrate 
der UART: 9600 Baud
Config Com1 = Dummy , Synchrone = 0 , Parity = Even , Stopbits = 1 , 
Databits = 8 , Clockpol = 0


Do
Print "80 04 bf 11 01 2b ";
Waitms 50                                                   'wait for 50 
mS
Print "3b 04 f0 4f 11 11 80 ";
Waitms 50                                                   'wait for 50 
mS
Print "3b 03 46 01 7f ";
Wait 3

Loop
End

Was ist die Ursache bzw kann ich das ändern ?

Hab mir den myAVR Bausatz 1 LPT zusammengebaut !

Vielen Dank im voraus !

M.f.G.
Jürgen

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du solltest die ganze Sache lieber etwas präzisieren.

Und falls du es noch nicht wusstest: RS232 (also "COM" Schnittstelle) 
hat folgende Pegel:

HIGH: -12V
LOW: +12V

Autor: Power (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bascom ist mir ein Graus, nur so grundsätzlich: eine negative Spannung 
am COMport bedeutet eine logische eins.

Mein Tip: AVRISP oder STK500, das erspart jede Menge Ärger!

Autor: Rahul Der trollige (rahul)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>darf das sein das ich am Com1 eine negative Spannung von -9,3volt bei
>diesem Bascom Befehl habe ?
>Was ist die Ursache bzw kann ich das ändern ?

Die RS232 wird die Ursache sein, da nach diesem Standard nämlich 
logische Einsen als eine Spannung <-3V dargestellt werden.

>darf das sein das ich am Com1 eine negative Spannung von -9,3volt bei
>diesem Bascom Befehl habe ?

Wenn ich meinen Trenntrafo neben die serielle Schnittstelle stelle, habe 
ich sogar eine Wechselspannung an der Schnittstelle...
Ergo: An welchem Pin misst du diese SPannung?

http://de.wikipedia.org/wiki/RS232

Autor: ozo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Solange du nicht genauer angibst,was du wo und wie gemessen hast, möchte 
ich dich auf:
http://de.wikipedia.org/wiki/RS232
hinweisen.
Vielleicht ist auch ein genauer Blick auf
http://de.wikipedia.org/wiki/Bild:RS-232_timing.png
angeraten.

Autor: ozo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
verdammt...schon wieder zu langsam

Autor: Frank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Power unqualifizierte bemerkung kannste dir sparen

Autor: Rahul Der trollige (rahul)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Frank: Blockwart!

Autor: Power (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>unqualifizierte bemerkung kannste dir sparen

Welche genau? Habe nur meine persönliche Meinung wiedergegeben.

Autor: Jürgen H. (juergen75)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Simon Küppers wrote:
> Du solltest die ganze Sache lieber etwas präzisieren.
>
> Und falls du es noch nicht wusstest: RS232 (also "COM" Schnittstelle)
> hat folgende Pegel:
>
> HIGH: -12V
> LOW: +12V


sorry, war mein Fehler. Die negative Spannung ist normal.

Kann ich den RS232 dann irgendwie auf LOW +12V stellen (Bascom) ?

Danke !

M.f.G.
Jürgen

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wozu?

HIGH (-12V) ist der Ruhezustand der seriellen Schnittstelle, den sie 
immer einnimmt, wenn sie nicht gerade Daten sendet.

Autor: Jürgen H. (juergen75)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hmmm, wenn ich mir diesen Text durchlese brauch ich doch ein LOW oder?

Der Bus arbeitet mit Pegeln, die relativ zur Batterie Spannung 
(ca. 12 V) des Fahrzeugs definiert sind und für eine logische 0 (Low) 0-30 %
 und für eine logische 1 (High) 70-100 % der Batteriespannung betragen.

Der Bus ist Low aktiv. Die Logische "1" wird übertragen wenn der Bus vom
 H-Pegel (Ruhezustand) für kurze Zeit auf L-Pegel gezogen wird. 
Die Übertragung wird über die Busgeschwindigkeit und den Pegel gesteuert. 
Low entspricht 1 und High entspricht 0, bei definierter Dauer eines Bits.

Über spezielle integrierte Schaltungen können die Pegel des Bus auf den 
RS232 Standard angepasst werden. Die entsprechenden Bus Treiber werden von
 verschiedenen Herstellern angeboten.



da steht doch der Bus ist Low aktiv und wird dann auch nur so übertragen 
?!

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das mag ja sein, aber was hat das mit der seriellen Schnittstelle zu 
tun?

Autor: Jürgen H. (juergen75)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus t. Firefly wrote:
> Das mag ja sein, aber was hat das mit der seriellen Schnittstelle zu
> tun?

BAHNHOF ! wie meinst jetzt das ???

die serielle Schnittstelle brauch ich ja um die Signale im LOW Pegel 
senden zu können ?!

Autor: Blackbird (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Jürgen H. (juergen75):
Wenn Dein AVR am TxD-Ausgangspin eine 1 hat (oder fast 
Versorgungsspannung), dann liegt auf der RS232-Leitung TXD NACH dem 
Pegelwandler (z.B. MAX232) ca. -10V an. Gibt der AVR am TxD-Ausgangspin 
Pegel 0 aus (ca. 0,1V), dann liegen NACH dem Pegelwandler ca. +10V an. 
Ist eben so als RS232-Pegel definiert. Der Bereich zwischen -3V und +3V 
AUF der RS232-Leitung ist "der verbotene Bereich".

Damit ist die Frage, wie Du die Pegel ändern kannst, beantwortet: Gib 
einfach den passenden logischen Pegel auf das TxD-Ausgangspin des AVR.

"...Hab mir den myAVR Bausatz 1 LPT zusammengebaut !..."

Was genau soll mit dieser Frage gefragt werden?

Blackbird

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.