www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Spannung weise LCD-Hintergrundbeleuchtung?


Autor: Thomas O. (kosmos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe ein blaues LC-Diplay TC1602A-09 von Pollin welches eine weise 
Hintergrundbeleuchtung hat. Bevor ich es schrotte wollte ich hier 
nochmal fragen ob das so sein kann, weil sich das Datenblatt darüber 
ausschweigt.

Welche Spannung oder Strom benötigt die Hintergrundbeleuchtung? Es ist 
ein SMD Wiederstand mit der Aufschrift 101 angebracht also 100 Ohm. Bei 
5V wären das dann 50mA das könnte doch hinhauen oder?
Es findet sich eine Angabe "With B/L" ILED VDD=5.0V 18mA, das Datenblatt 
scheint aber eher ganz allgemein zu sein und nicht auf für die weise 
Hintergrundbeleuchtung geschrieben zu sein.

Außerdem wird angegeben das die Spannung für den Logik-Teil zw. 4,5 und 
5,5V betragen darf bei der LCD Spannung wird allerdings nur 4,7V 
angegeben (keine Toleranz?) meint ihr das ich da mit 5V direkt drauf 
kann?

http://www.pollin.de/shop/downloads/D120422D.PDF

Hoffe das mir jemand das kurz beantworten kann.

Autor: Michael Nagler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Thomas,
Die LED benötigt einen Strom von 18mA und arbeitet bei ca. 3,4V. Mit 5V 
kommst Du auf etwa 90 Ohm; der Widerstand von 100 Ohm passt also für 5V.

Die 4,7V "LCD-Spannung" ist das Potential des Kontrast-Eingangs:
5V - 4,7V = 0,3V an Vo. Möglichst einstellbar mit einem kleinen Trimmer.

Gruß
Michael Nagler

Autor: Thomas O. (kosmos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich bin davon ausgegenagen das die 18mA für die große Fläche falsch sind 
oder das Datenblatt für eine andere Hintergrundbeleuchtung.

Habe es gleich probiert geht mit 5V einwandfrei und habe noch ein Poi 
mit reingesetzt.

Zum Kontrasteingang: Da darf ich also nur 0 bis 4,7V draufgeben oder 
machen 5V da nichts aus?

Autor: Michael U. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

die Beschaltung der Kontrastspannung ist doch im Datenblatt angegeben.
Wie bei Displays für normalen Temperaturbereich üblich Einstellregler 
zwischen +5V und GND und Schleifer an Vee.
Die Spannung muß Du auf besten Kontrast einstellen, der genaue Wert 
hängt von Displaytoleranzen und Temperatur ab.
Die angegeben 4,7V sind mit "typisch" angegeben, das ist also der bei 
den meisten Displays dieses Typs passende Wert.

Gruß aus Berlin
Michael

Autor: Thomas O. (kosmos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ok danke die vorherige Antwort "0,3V an Vo" war etwas unverständlich.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.