www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik LDR für AVR


Autor: Markus Göbel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich möchte eine LDR für den externen Interrupt beim ATMEGA8515 
verwenden.
Ziel soll es sein, dass bei Dunkelheit eine LED an einem anderen Port 
beim Aktivieren des Interrupts für eine Minute leuchten soll.

Genügt es, dass ich die LDR über einen Spannungsteiler an ein Port 
anschließe?
Oder benötige ich für zwei definierte Schaltzustände unbedingt ein 
Transistor?

Vielen Dank

Markus Göbel

Autor: ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nimm den internen comparator
http://www.roboternetz.de/wissen/index.php/Avr

Autor: S. H. (fat32)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
du brauchst eine matrix aus transistoren, mit welchen du einen 
ultra-high pegel auf den port deines µCs legen kannst

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Simon Hat einen nick wrote:
> du brauchst eine matrix aus transistoren, mit welchen du einen
> ultra-high pegel auf den port deines µCs legen kannst

Belagerst du jetzt das Forum mit nonsense, nur weil du nichts gebacken 
kriegst?

Autor: S. H. (fat32)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Simon Küppers wrote:
> Simon Hat einen nick wrote:
>> du brauchst eine matrix aus transistoren, mit welchen du einen
>> ultra-high pegel auf den port deines µCs legen kannst
>
> Belagerst du jetzt das Forum mit nonsense, nur weil du nichts gebacken
> kriegst?

jetzt seht ihr mal, wie das ist, wenn man verarscht wird, nur weil man 
ne Frage stellt

Autor: STK500-Besitzer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ziel soll es sein, dass bei Dunkelheit eine LED an einem anderen Port
>beim Aktivieren des Interrupts für eine Minute leuchten soll.

Für ein Blitzgerät?
Sonst sehe ich keinen Sinn darin, einen Interrupt für sowas zu 
verwenden.
Ich kenne den Mega8535 nicht, aber wenn der einen AD-Wandler hat, sollte 
man den benutzen und einen Schwellwert per Software setzen.
Auf jeden Fall kann man einfacher regelmässig den Zustand des LDR 
abfragenen.

Autor: MisterNix (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ STK500-Besitzer
Ich kenne den Mega8535 nicht, aber wenn der einen AD-Wandler hat, sollte
man den benutzen und einen Schwellwert per Software setzen.

Schwachsinn
Die AVRs mit ADCs und das sin meines wissens nach alle haben einen 
comparator drin!

Autor: Andreas K. (a-k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Den Schwellwert per ADC zu lesen und nur per Software einzustellen geht 
nicht, da sich der Widerstandswert eines LDR in 4-5 Dekaden bewegt - so 
genau ist kein ADC. Der Spannungsteiler muss also vorher schon so 
dimensioniert werden, dass der Wert im messbaren Bereich liegt. Und dann 
kann man auch gleich den Comparator verwenden.

Autor: Markus Göbel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

meine Schaltung ist nichts besonderes. Es handelt sich nicht um einen 
Blitz, sondern um eine schlichte weiße LED, die in einem kleinen 
Leuchturm seinen Platz, anstatt einer Kerze finden soll. Dabei soll die 
weiße LED im PWM Modus hoch und runter dimmen, aber nur dann. wenn die 
LDR einen bestimmten Level überschreitet (also wenn es dunkel ist). 
Alles soll natürlich akkubetrieben und möglichst klein sein. Mit diesem 
einfachen Projekt will ich mich in Sachen PWM und Interrupts auskennen. 
Ein zusätzlicher Timer soll dann nach 5 Minuten automatisch alles 
ausschalten, bis die LDR wieder ein bestimmten Level unterschreitet.

Mir wäre es lieber, wenn ich mich nicht gleich mit einem AD Wandler 
beschäftigen müsste. Also werde ich mich mal mit dem internen Komparator 
beschäftigen.

Vielen Dank für eure Tips.

Gruß

Markus

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.