www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik 230V schalten: Triac geben FETs austauschen


Autor: Sascha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich suche nach einer Moeglichkeit einen kurzen Impuls (bei einer 
bestimmten Posititon der Sinuskurve) auf einen Zuendtrafo zu geben.

Momentan ist die Sache so:

                                      +--+
              +--------+              |  | < Zuendtrafo
230V  o-------| 33k 5W |--------------|  |
              +--------+              |  |
                                      |  |
                                      |  |
                                      |  |
N     o--------|<|--------------------|  |
               |>| Triac              |  |
              /                       +--+
              |
              o Gate

Das funktioniert so auch, aber leider ist der Impuls zu lang, da der 
Triac erst wieder im Nulldurchgang löscht.

Deswegen soll der Triac durch zwei FETs ersetzt werden.

Allerdings habe ich noch nicht wirklich viel mit FETs zu tun gehabt. 
Bevor ich jetzt alle moeglichen Hersteller abgrase, wollte ich mal 
fragen, ob mir jemand einen passenden Typ empfehlen kann.

230V AC soll geschaltet werden bei weitaus weiniger als 100mA:
Schaltfrequenz 50Hz.

Die Ansteuerung soll galvansich getrennt (mit moeglichst wenig Aufwand) 
vom uC erfolgen.
Ich wollte dazu einen Optokoppler benutzen.

Hat jemand dazu vielleicht schon einen fertigen Schaltungsvorschlag?
Ich moechte ungern das Rad neu erfinden...


Danke!

Autor: Alexander D. (alexander_d)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Sascha,

früher wurden zur Regelung der Wickelmotoren in Tonbandgeräten 
Bipolartransistoren eingesetzt. Der Trick dabei ist, dass in Reihe zur 
Wechselstrom-Last ein Brückengleichrichter liegt. Zwischen den + und - 
Anschlüssen des Brückengleicrichters wird der Transistor angeschlossen. 
Das hat zur Folge, dass die Last weiterhin eine Wechselspannung erhält 
und der Transistor einen pulsierenden Gleichstrom schalten muss.

Ich habe einen Schaltplanauszug mal aus einem Tonband-Forum geklaut und 
hier angehängt. Hier der Link zum Forum:

http://mb.abovenet.de/forum2/showtopic.php?threadi...

Statt des angegebenen Photowiderstands kannst du einen Optokoppler 
anschließen. Der Transistor kann zu jedem Zeitpunkt, unabhängig vom 
Momentanwert der Netzspannung, ein- und ausgeschaltet werden.

Gruß,
Alexander

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nimm einen HCPL7840, gibts beim großen C.
Dann hast du gleich ne galvanische Trennung

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.