www.mikrocontroller.net

Forum: PC-Programmierung Telnet Login automatisieren


Autor: Robert S. (razer) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo an alle,

Ich möchte gerne den Telnet login auf meinen Router automatisieren. das 
Ganze möchte ich mittels eines Batch Scripts realisiren.

Es schaut so aus. Ich logge mich per Telnet auf den Router ein. Doch 
jetzt kommt das Problem. Es kommt zu einem Login, Sprich Benutzer und 
Passwortabfrage. Wie kann ich die mit mittels Script eingeben?

Danke im Voraus
Gruß Robert

Autor: Wegstabenverbuchsler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
1. In welchem Betriebssystem soll denn dein "Telnet Login" statt finden 
?
2. Welche Scriptsprache willst du nutzen ?
2. welches "Telnet" Produkt nutzt du genau ?

Autor: Robert S. (razer) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wegstabenverbuchsler wrote:
> 1. In welchem Betriebssystem soll denn dein "Telnet Login" statt finden?
WinXP

> 2. Welche Scriptsprache willst du nutzen ?
ein Batch Script

> 2. welches "Telnet" Produkt nutzt du genau ?
Das orginal Telnet von WinXP

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das hier
C:\>telnet /?

telnet [-a][-e Escapezeichen][-f Protokolldatei][-l Benutzer][-t Begriff]
       [Host [Port]]
 -a      Automatische Anmeldung. Identisch mit Option -l, verwendet aber den
         Namen des aktuell angemeldeten Benutzers.
 -e      Escapezeichen, um Telnet-Clientbefehlseingabe einzugeben.
 -f      Dateiname zur Protokollierung des Clients.
 -l      Gibt den Benutzernamen der für die Anmeldung auf einem Remotesystem
         verwendet wird. Erfordert, dass das Remotesystem die Option
         TELNET ENVIRON unterstützt.
 -t      Gibt den Terminaltyp an. Unterstützt werden nur die Typen:
         vt100, vt52, ansi und vtnt.
 Host    Gibt den Hostnamen oder die IP-Adresse des Remotecomputers an, mit
         dem eine Verbindung hergestellt werden soll.
 Port    Gibt die Portnummer oder den Dienstnamen an.

hast Du Dir aber schon angesehen? Zumindest den Benutzernamen kannst Du 
mit -l angeben.

Wenn das nicht reicht (oder wenn Dein Remotesystem kein TELNET ENVIRON 
kennt), wirst Du Dir ein anderes Telnet besorgen müssen.

Oder Du schreibst Dir mit $Programmiersprache ein kleines Programm, das 
genau die von Dir vorgesehenen Schritte durchführt - oder siehst nach, 
ob das nicht schon jemand anderes für den von Dir verwendeten Router 
gemacht hat (ich nehme an, daß es um einen Reset bzw. 
Verbindungstrennung gehen dürfte).

Autor: Robert S. (razer) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus t. Firefly wrote:
> Wenn das nicht reicht (oder wenn Dein Remotesystem kein TELNET ENVIRON
> kennt), wirst Du Dir ein anderes Telnet besorgen müssen.

Telnet Environ kennt er nicht.

> Oder Du schreibst Dir mit $Programmiersprache ein kleines Programm, das
> genau die von Dir vorgesehenen Schritte durchführt

Das mach ich jetzt auch. Was meinst du mit $Proggrammiersprache? Eine 
Variable Sprich in meiner favorisierten?

> gemacht hat (ich nehme an, daß es um einen Reset bzw.
> Verbindungstrennung gehen dürfte).

Genau, und noch ein paar andere sachen.

Nur wie kann ich im Telnet Fenster von meinem Prgramm aus was schreiben? 
Als Programmiersprache benutz ich C. system() funktioniert ja nur in der 
Konsole.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guck dir mal AutoIt3 an - damit müßtest du da hinfrickeln können.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Was meinst du mit $Proggrammiersprache? Eine
> Variable Sprich in meiner favorisierten?

Genau.

> Nur wie kann ich im Telnet Fenster von meinem Prgramm aus was schreiben?

Gar nicht.

Du machst einen Socket auf (Port 23), empfängst was (die Meldungen des 
Routers) und schickst was hin (Benutzeranmeldung, sonstige Kommandos).

Nachdem Du die gewünschten Aktionen durchgeführt hast, machst Du den 
Socket wieder zu. Fertig.

Telnet-Fenster sind dafür nicht erforderlich.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
früher konnte man manchmal die Eingaben in eine Datei schreiben und dann

telnet < datei

keine Ahnung ob das noch geht...

Autor: F. Kriewitz (freddy436)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im Anhang ein kleiner windows scripting host script der das erledigt
(Als alternative zu Batch). Ist schon etwas länger her ich den gebraucht
habe, aber sollte noch problemlos funktionieren.

Als "saubere" Lösung kann ich dir nur empfehlen dir nen kleines Programm
zu schreiben, nen tcp Socket aufzumachen und da was hinzuschicken ist
nicht allzuschwer (wirst sicherlich zich Beispiele bei Google finden).
Bei Telnet haste ja keine Probleme mit Verschlüsselung, etc.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.