www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Wie lange speichert EEPROM?


Autor: AK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

am Freitag habe ich zu Testzwecken Daten im EEPROM des Atmega 32L 
abgelegt. Aber haute waren alle Daten weg!

Wie lange speichert dieser EEPROM des Atmega 32L? Eigentlich müssten die 
doch für immer bleiben oder?

Autor: Dirk S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
10 bis 20 Jahre (seltener auch bis 100 Jahre) werden je nach Hersteller 
und Umgebungstemperatur garantiert.
Bei dir ging wohl etwas anderes schief.

Autor: AK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
aber was? Ich schreibe und lese immer von einer festen Adresse!

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Setz mal die Brown Out Fuse, dann klappts auch mitm EEPROM.


Peter

Autor: AK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was macht das Brown Out Fuse Bit genau, wenn ich fragen darf?

Autor: AK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Brown out detection level at VCC=2,7V ist im Moment gesetzt.

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...ich zu Testzwecken Daten im EEPROM des Atmega 32L
abgelegt...

woher weißt du, dass das geklappt hat?

Und wenn du immer nur ein und dieselbe Addresse beschreibst, wird die 
irgendwann immer langsamer und schlechter...

Autor: AK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich weiß dass es geklappt hat, weil ich die Daten am Freitag einwandfrei 
wieder lesen konnte, sogar nachdem das Gerät einige Stunden 
ausgeschaltet war.
Aber heute morgen war alless weg.

Autor: Master Snowman (snowman)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
da ich mein motorrad untersetzt habe, war die angez. geschwindigkeit um 
16% falsch. also habe ich einen impuls-anpassungs-kerruktur mittels uC 
gebaut (die digit. geschwindigkeitsanzeige liess sich nicht justieren). 
der umrechnungsfaktor ist im PIC auch im EEPROM gespeichert -> nach 
knapp 2 jahren wurde der auch irgendwie gelöscht, obwohl ich den nie 
umprogrammierte (lässt sich nachträglich mit DIL-schalter neu 
programmieren) ...ich weiss bis heute noch nicht, wie's dazu kam, dass 
der den alten wert verlor.

Autor: Andreas K. (a-k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zwischendrin mal programmiert? Eine der Fuses bestimmt, ob beim 
Flash-Programmieren so nebenbei auch das EEPROM gelöscht wird. Und ist 
normalerweise genau so eingestellt.

Autor: AK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Geht der Inhalt des EEPROMs beim Programmieren des Flashs verloren?
Bei mir ist "Erase Device before Programming" aktiviert. Wird da der 
EEPROM auch erased?

Autor: Rolf Magnus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kommt drauf an, wie die EESAVE-Fuse eingestellt ist. Per default wird 
bei einem Chip Erase sowohl Flash als auch EEPROM gelöscht.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.