www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Leerlaufspannung von 33VDC auf 24VDC


Autor: Alerx (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,

meine Versorgungsschaltung gibt mir 33VDC am Ausgang, meine Steuerung 
braucht aber nur 28VDC, und Ströme bis 1,5A.
Wie bringe ich die 33VDC runter auf 28VDC, am liebsten linear?? nur mit 
einem Widerstand werde ich Probleme mit der Verlustleistung bekommen???

Autor: Johannes M. (johnny-m)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> ...am liebsten linear?? nur mit
> einem Widerstand werde ich Probleme mit der Verlustleistung bekommen???
Was verstehst Du unter "linear"? Es gibt nichts lineareres als einen 
Widerstand, und der macht nunmal Verlustleistung. Für einen sog. 
"Linearregler" gilt dasselbe, nur dass dieser noch die Ausgangsspannung 
regelt, was ein einfacher Widerstand nicht kann.

Autor: Jörg B. (manos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich denke mal er meint damit "ohne zusätzliche Welligkeit" 
(Schaltnetzteil). Aber irgendwie müssen die 5V bei max. 1,5V weg...
Widerstände wären sowieso denkbar ungünstig, da Du von "bis 1,5A" 
schreibst - also würde auch der Spannungsabfall bis 5V betragen.

Also würde ich mal nach einen Linearregler suchen der einstellbar ist 
und min. 1,5-2A schafft. Und natürlich ein Kühlkörper für die 7,5W...

Autor: Fabian B. (fabs)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja... aber wenn es, wie er schreibt, tatsächlich nur die 
Leerlaufspannung ist, ist die Regelei vieleicht gar nicht nötig.

Belaste die Quelle doch mal mit 0,5..1..1,5A und miss dann die Spannung.

Wenn die Spannung irgendwie aus nem Trafo kommt z.b. bricht die bei 
Belastung eh noch ein (je nach Trafo um Faktor 1,3-2)

Gruß
Fabian

Autor: Alerx (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank erstmal für die Hilfe.

Das mit "linear" war ein irgendwie ein Blödsinn, aber die Idee mit 
linearregler könnte schon die Lösung sein.
Die Steuerung braucht 28VDC bis 24VDC und ströme bis 1,5A

Gruss

Autor: Falk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Alerx (Gast)

>meine Versorgungsschaltung gibt mir 33VDC am Ausgang
>Die Steuerung braucht 28VDC bis 24VDC und ströme bis 1,5A

Nun, der Herr Ohm würde sagen, dass ein Linearregler dabei

(33-24)V*1,5A = 13.5W verbrät.

Wenn man der Steuerung 28V "zumutet" sind es nur 7,5W. Ein LM317 im 
TO220 Gehäuse + zwei Widerstände + grosser Kühlkörper (Wärmewiderstand < 
10K/W) sollten das Problem lösen.

MFG
Falk

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.