www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik XLR Kabel Eigenschaften


Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

wie lautet das Kabel welches mit XLR-Steckern (5-polig) verbunden wird? 
gibt es da einen Namen (nicht Mikrofonkabel oder so) wo man die 
eigenschaften solcher Kabel (wie hoch die Kapazität etc. pro cm oder m 
ist) nachschauen kann...

Peter

Autor: _CH_ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

warum nicht Mikrofonkabel?
Schau mal direkt bei den Herstellern nach. Von Cordial weiß ich z.B. 
dass es zu jedem Kabel auch ein Datenblatt gibt mit Angaben über Ohm/km, 
C/m und und und.

Gruß,
Christian

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
differieren die C/m, Ohm/m sehr stark von Kabelhersteller zu 
Kabelhersteller? Oder sind die Abweichungen sehr gering?... so dass man 
bei langen Strecken von DMX-Kabel blind zugreifen kann bei der 
Kabelauswahl?

Peter

Autor: _CH_ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Weiß ich ehrlich gesagt nicht. Da müsste sich mal ein Fachkundiger zu 
Wort melden.
Ich denke aber, dass ab einer gewissen Preisklasse bzw. namhaften 
Hersteller die Unterschiede nicht mehr all zu groß sein werden.
Wenn du nicht gerade die 100m Trommel für 9,90 vom Gruschmarkt nimmst 
denke ich nicht, dass du enttäuscht wirst.

Was verstehtst du unter "langen Strecken von DMX-Kabel"? 50m? 100m? 
200m?

Persönlich habe ich mit Kabeln von Cordial, Sommer und Klotz sehr gute 
Erfahrungen gemacht. Es gibt wahrscheinlich noch mehrere Hersteller mit 
ähnlich guten Kabeln - aber wie gesagt mit den o.g. hatte ich zu tun.

Gruß,
Christian

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ist für mich interessant zu wissen, ab welcher länge man einen 
verstärker für das dmx-signal benötigt...

wenn es große unterschiede im kabelbereich (vor allem Kapazitätsbelag 
gibt) müssten die Verstärker auch an unterschiedlichen stellen (nach xyz 
längen) angebracht werden..

Autor: _CH_ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hmm, stimmt.
Wo musst du denn mit deinem DMX hin, dass du dir über sowas Gedanken 
machst?

Ich hab ne 100m Kabeltrommel als längste Einheit und das funktioniert 
einwandfrei. Weiter möchte ich eigentlich mit dem Pult auch nicht von 
meinem Dimmerpack weg sein, sonst sehe ich ja meine Lichter nicht mehr 
;)

Wie gesagt, wenn du's wirklich genau wissen willst, dann sollte sich 
jemand zu Wort melden, der etwas fundiertere Beiträge liefern kann als 
ich :)

Gruß,
Christian

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
sind schon größere Wege als 100m; da man bei dieser festinstallation 
nicht immer den direkten weg gehen kann vom pult zum dimmerrack etc.

Autor: _CH_ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab ich grad beim googeln gefunden:

Das DMX System weist einige Einschränkungen auf, die beachtet werden 
müssen:
• Ein DMX „Briefträger“ kann maximal 512 Nachrichten transportieren.
• Der DMX Weg darf maximal 1000 m lang sein, aber um sicher zu gehen, 
dass alle
   Nachrichten fehlerfrei ankommen, sollten 500 m nicht überschritten 
werden.
• Eine Leitung darf maximal 32 Empfänger versorgen.
• Der Weg darf keine Ab- und Verzweigungen aufweisen.

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
auf welcher seite hast du diese daten gefunden?

Autor: _CH_ (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
habs dir mal drangehängt

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
vielen dank... dann schau ich nur noch, ob ich irgendwo eine übersicht 
über die unterschiedlichen kapzitätsbeläge etc. bei den kabeln finde...

Autor: _CH_ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
bitteschön, wenn ich helfen konnte. Kein Problem.

Ich mach dann mal Schluss für heute und werde mich den nicht-technischen 
Dingen des Lebens widmen ;)
N8,
Christian

Autor: _TOBI_ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich wollte mich hier nur einschalten, da ihr von Mikrofonkabeln redet!

Diese maximalen Längenangaben beziehen sind auf die speziellen 
DMX-Leitungen, soweit mir das bekannt ist! D.h. Verdrillung!!! + Schirm.
Bei den Mikrokabeln fehlt die Verdillung und hier werden die Störungen 
nicht durch den Aufbau der Leitung und der symmetrischen Übertragung 
unterdrückt. Bei Mikrokabeln ist nur die Schirmung vorhanden.

Also aufpassen: Die Systeme können, aber müssen nicht funktionieren!!!

Benutze nur Längen bis max. 25m und die nur über DMX-Booster.

Wenn man sich an die Länge von 1km heranwagen will, kann man alternativ 
zu DMX-Leitungen CAT-Kabeln verwenden, da sie auch für sowas gebaut 
wurden!


Chau, Tobi

Autor: Thilo M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich benutze Stinknormale Mikrokabel von Klotz (10m-Stücke 
aneinandergesteckt) in Messehallen, bis zu 5 Geräte durchgeschleift, 
Längen bis zu 400m und hatte bis jetzt nur auf einer Modellbaumesse 
Probleme, als 12 Fernsteuerungen gleichzeitig direkt neben den Dimmern 
'draufgebraten' haben. Ansonsten sehr sicherer Betrieb.

Autor: K. B. (kbf)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In der Norm steht eindeutig, dass Mikrofonkabel wegen ihrer hohen 
Kapazität und ihrer inkorrekten charakteristischen Impedanz NICHT zu 
verwenden sind!
Die charakteristische Impedanz (Wellenwiderstand) sollte zwischen 
100-120 Ohm betragen.
Wozu glaubt ihr, werden extra DMX-Kabel angeboten?

Und wo steht bitteschön, dass man das Kabel nicht verzweigen darf? Das 
Hab ich in der Norm zu RS485 noch nirgends gelesen.


MfG
Karsten

Autor: Bernd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
das eine ist die Norm von RS485 das andere ist das Protokol...

Autor: Steffen_M (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi!

Tobi, wie kommst du darauf, dass Mikrofonkabel nicht verdrillt sein 
sollen? Mikrofonsignale werden in der professionellen Audiotechnik 
ebenfalls symmetrisch übertragen, daher müssen die Adern auch verdrillt 
sein!

Wenn man sicher gehen will, nimmt man für die Übertragung von DMX gute 
AES/EBU-Kabel, da bei der Übertragung digitaler Audiodaten die 
Anforderungen nochmals höher sind als bei DMX. Leider gibts da auch 
himmelweite Unterschiede in der Kabelqualität. Wichtiges Kriterium bei 
langen Strecken ist der Querschnitt, der nicht kleiner als 0,34mm² sein 
sollte. Auch sollte das Kabel einen Geflechtschirm haben (oder Folie bei 
fester Verlegung), Wendelschirme bereiten Probleme bei hohen Frequenzen.

d&b (Hersteller von Beschallungsanlagen) haben entsprechende Kabel 
getestet, siehe http://www.dbaudio.com/pub/live/TI315_1.0DE.PDF

Steffen

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Mikrofonsignale werden in der professionellen Audiotechnik
>ebenfalls symmetrisch übertragen, daher müssen die Adern auch verdrillt
>sein!

Mikrofonkabel sind höchstens dann verdrillt, wenn der Musiker einen 
Abend lang auf der Bühne drüberweg gestolpert ist ;-). Ansonsten liegen 
die beiden symmetrischen Adern schnurgerade in ihrer Einzel- und der 
Gesamtschirmung.

Autor: Steffen_M (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe seinerzeit kilometerweise Mikrofonkabel von verschiedenen 
Herstellern verarbeitet, und die waren ausnahmslos verdrillt. Ich glaube 
nicht, dass sich diesbezüglich in der Zwischenzeit allzuviel geändert 
hat ;-).

Oder was glaubt ihr hat der Parameter "lay length" oder Schlaglänge in 
den Datenblättern ernsthafter Hersteller sonst zu sagen?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.