www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik suche kondensator mit 2kW


Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

suche einen Kondensator mit 2kW und 0.001µF - bei Farnell sehe ich 
leider in den DAtenblättern die Leistung nicht angegeben - sondern 
lediglich die Spannung...

Peter

Autor: Johannes M. (johnny-m)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es ist auch völlig sinnfrei, bei einem Kondensator allgemein eine 
"Leistung" anzugeben... Wenn überhaupt, dann ist eine maximale 
Strombelastbarkeit angegeben (bei Kondensatoren für 
Leistungsanwendungen).

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kondensatoren haben keine Leistung.

Sie haben eine Kapazität und eine Spannungsfestigkeit. Und einen 
Innenwiderstand.

Was stellst Du Dir vor?

Autor: Elektronius (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hast du schon mal Akkus oder Batterien mit einer Leistungsangabe gesehen 
?

Autor: Nullpointer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein Kondensator hat auch keine Leistung. Allenfalls Blindleistung.

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
verlesen... 2kV

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (christoph_kessler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Reichelt hat Wima-Folien-C Typ "FKP-1-2000 1,0N" 0,32 €:
Typ  Folienkondensator
Toleranz  5 %
Material  Polypropylen mit Metallfolie
Ausführung
Hersteller  WIMA
Elektrische Werte
Kapazität  1,0 nF
Spannung AC  700 V~
Spannung DC  2000 V=
Maße
Rastermaß  22,5 mm

Autor: Winfried (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wär noch die Frage, ob die 2 KV für Wechsel- oder Gleichspannung 
gefordert sind.

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ist für einen Ethernet Transformer - der Kondensator soll am 
Mittelabgriff sein.

http://www.pulseeng.com/products/datasheets/H303.pdf

Peter

Autor: Nullpointer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aha. Pruefspannung. Interessante Frage.

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Aha. Pruefspannung. Interessante Frage.

???

Autor: Olaf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
welche Mindestspannung und Strom muss denn der in Serie geschaltete 
Widerstand aushalten können?

Autor: Nullpointer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja. Bei Frequenz Null - Null.

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
RC = Tiefpass oder Hochpass je nachdem... über den Widerstand entlädt 
sich die Spannung

klingt etwas verständlicher...

Autor: Olaf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
und die Prüfspannung ist DC?

Autor: Ingo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
die Prüfspannung ist DC - also DC 2kV

Autor: Ingo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
am Anfang ist die Spannung über dem Kondensator 0Volt --> alle Spannung 
liegt am Widerstand R an... d.h. dieser muss auch für die 2kV 
ausgerüstet sein, wenn auch nur für kurze zeit

Ingo

Autor: Nullpointer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Peter,
RC ist richtig, aber nicht Tiefpass. Der Kondensator entlaedt sich eben 
nicht. Das Serie RC ist eher als AC terminierung zu verstehen. Dh 
frequenzen oberhalb 2pi/RC sehen den Widerstand, unterhalb ist er wie 
nicht da.

Autor: Olaf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ist dann die Spannung 2kV für DC oder für AC auszulegen? Und für welche 
Spannungen muss der Widerstand herhalten können? reichen da 50V?

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
DC - 2kV für AC hab ich noch nicht gesehen...

Autor: Nullpointer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Welchen Vorschriften soll den genuegt werden ? Dort nachschauen.

Autor: Olaf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Welchen Vorschriften soll den genuegt werden ? Dort nachschauen.
???

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Welchen Vorschriften soll den genuegt werden ? Dort nachschauen.

also in diesem datenblatt steht nichts bis gar nichts...

Autor: Nullpointer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was willst den mit den 2kV irgendwas ? Ist das fuer eine Norm ? In 
meinem LAN brauche ich zB keine 2kV, die treten da gar nicht auf.

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
aber in dem Datenblatt steht der Wert 2kV drinnen...


normalerweise wird doch Twisted pair Cat5 Kabel mit +/- 1V betrieben 
oder? --> das heißt größere Spannungen können eigenltich nicht wirklich 
auftreten?

Peter

Autor: STK500-Besitzer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Was willst den mit den 2kV irgendwas ? Ist das fuer eine Norm ? In
>meinem LAN brauche ich zB keine 2kV, die treten da gar nicht auf.

Die Dinger gehören bei manchen Netzwerk-Übertragern dazu.
Scheinbar eine Sicherheitsmaßnahme gegen statische Elektrizität oder so.
Die Spannungsfestigkeit kann ich mir nur mit irgendwelchen Schaltzeiten 
von Spulen vorstellen.

Autor: Nullpointer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, soviel macht der Transformator und soviel muesste man auch dem 
Kondensator geben. In industriellem Umfeld, dh im Kanal zusammen im 100A 
3 Phasen kabeln macht das Sinn. Wenn nun mal das Cat5 durchscheuert und 
mit 380V in Beruehrung kommt, so bleibt wenigstens der Computer 
verschont. Irgendwelche Normen schreiben auch so eine Pruefung vor. UL 
moeglicherweise.
Fuer Laborumfeld sind 100V genug, das reicht auch fuer PoE (Power over 
Ethernet).

Autor: eProfi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Am einfachsten Du verwendest von einer alten Netzwerkkarte abgelötete 
Bauteile.
Der Wima FKP ist fast zu hochwertig dafür, ist aber auch verwendbar.

@Autor: Nullpointer (Gast)
Datum: 24.07.2007 11:44

"Dh. Frequenzen oberhalb 2pi/RC sehen den Widerstand, unterhalb ist er 
wie
nicht da."

Das ist ein häufig anzutreffender Glaube, dass der Übergang abrupt wäre, 
ist aber ein fließender !

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.