www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Zeitgesteuerter Ausgang mit einem Taster für Start und Stop


Autor: Dr Unheil (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, vielleicht kann mir ja wer helfen, ich versuche schon seit Tagen 
einen Ausgang des Tyni45 oder Atmega8 so zu schalten, das er mit einem 
Taster eingeschaltet und auch wieder ausgeschaltet werden kann und dabei 
maximal 2 Minuten eingeschaltet bleibt bevor er selbst abschaltet.
Ich bin absolut ratlos, also wenn mir jemand auf die Sprünge helfen 
könnte wäre ich sehr dankbar (absoluter Beginner mit dem STK-500)!?

LG
Boriza

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Philipp (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab dir mal nen Code gemacht (AVRStudio + WinAVR). Musst aber den mega8 
nehmen. Bei Fragen einfach schreiben.

Philipp

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Philipp wrote:
> Hab dir mal nen Code gemacht (AVRStudio + WinAVR). Musst aber den mega8
> nehmen. Bei Fragen einfach schreiben.
>
> Philipp

Und was soll der genau machen?

Ich weiß nicht ob ich irgendwie den Threadopener irgendwie nicht 
verstehe, aber soweit wie ich ihn verstehe sucht er doch nur einen 
Taster als Anschalter sowie einen Mechanismus, der den Prozessor wieder 
nach einiger Zeit ausschaltet.

Ich würde dafür einen Mosfet nehmen, mit dem du die Versorgungsspannung 
schaltest. Parallel dazu (oder am Gate) machst du dann den Taster.

Drückst du nun auf den Taster, so kriegt der Prozessor kurz Strom und 
kann dafür sorgen, dass der Mosfet eingeschaltet wird - Jetzt hat der 
Prozessor eine Versorgungsquelle. Wenn der Prozessor den Mosfet wieder 
ausschaltet, hat er sich selbst mit ausgeschaltet.

PS: Oder suchst du eine Möglichkeit diese 2Minuten zu messen?

Autor: Gerhard (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Code von Philipp ist OK, so ähnlich hätte ich es auch gemacht

Funktion (nochmal für Simon)

wenn der Taster gedrückt wird,
wird geprüft ob der Ausgang ein oder aus ist
und schaltet den Ausgang im Ein-Zustand - Aus
                    oder im Aus-Zustand - Ein

Erfolgt nach 2 Min. kein Tastendruck wird automatisch ausgeschaltet.
(wird im Code über einen Counter realisiert)

ist doch easy, da brauchst du nicht noch eine mega Außenbeschaltung

gruß Gerhard

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gerhard wrote:
> Der Code von Philipp ist OK, so ähnlich hätte ich es auch gemacht

Also mit DER Warteschleife sehe ICH das anders...


> Funktion (nochmal für Simon)
>
> wenn der Taster gedrückt wird,
> wird geprüft ob der Ausgang ein oder aus ist
> und schaltet den Ausgang im Ein-Zustand - Aus
>                     oder im Aus-Zustand - Ein

Wie soll der Mikrocontroller "prüfen", wenn er keinen Strom hat?


> Erfolgt nach 2 Min. kein Tastendruck wird automatisch ausgeschaltet.
> (wird im Code über einen Counter realisiert)

Schon, aber für sowas benutzt man einen Timer und keine 100ms 
Warteschleife


> ist doch easy, da brauchst du nicht noch eine mega Außenbeschaltung

Wie sieht denn deine Außenbeschaltung aus?

Autor: Rolf Magnus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Wie soll der Mikrocontroller "prüfen", wenn er keinen Strom hat?

??
Wenn er keinen Stom hat, kann er das natürlich nicht. Deshalb betreibt 
man die Dinger in der Regel mit Strom.

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rolf Magnus wrote:
> ??
> Wenn er keinen Stom hat, kann er das natürlich nicht. Deshalb betreibt
> man die Dinger in der Regel mit Strom.

Was denn nu?


Dr Unheil wrote:
> Hallo, vielleicht kann mir ja wer helfen, ich versuche schon seit Tagen
> einen Ausgang des Tyni45 oder Atmega8 so zu schalten, das er mit einem
> Taster eingeschaltet und auch wieder ausgeschaltet werden kann und dabei
> maximal 2 Minuten eingeschaltet bleibt bevor er selbst abschaltet.

Er will doch seinen Tiny ausschalten. Und ne andere Möglichkeit als ihm 
den Strom wegzunehmen kenne ich nicht. Oder meint er mit "er" den 
Ausgang?
Ich hab das ganze wohl falsch verstanden...

OT: Ich habe festgestellt, dass es sowas von schwachsinnig ist in 
Threads zu posten, wo eh schon Informationsmangel und 
Ausdrucksungenauigkeit herrscht. (Wie dieser hier) Ich bin hier weg, 
sorry...

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Simon Küppers wrote:

> Er will doch seinen Tiny ausschalten.

Lies mal in Ruhe, er will nen Ausgang des Tiny schalten.


> OT: Ich habe festgestellt, dass es sowas von schwachsinnig ist in
> Threads zu posten, wo eh schon Informationsmangel und
> Ausdrucksungenauigkeit herrscht. (Wie dieser hier) Ich bin hier weg,
> sorry...

Also ich sehe da nirgends Informationsmangel.

Er will nen FF mit Timeout.


Peter

Autor: Rolf Magnus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Er will doch seinen Tiny ausschalten.

Nein. Er will einen Ausgang per Taster bzw Timeout ausschalten.

> Oder meint er mit "er" den Ausgang?

Hätte ich jetzt mal stark vermutet, denn sonst würde es keinen Sinn 
ergeben, daß der Ausgang in dem Satz vorkommt, und auch der Betreff 
würde gar nicht zum Text passen.

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter Dannegger wrote:
> Simon Küppers wrote:
>
>> Er will doch seinen Tiny ausschalten.
>
> Lies mal in Ruhe, er will nen Ausgang des Tiny schalten.

Ja, das habe ich falsch verstanden. Ich hab zwar (beim ersten mal) 
langsam gelesen, aber wohl immernoch zu schnell ;)


>> OT: Ich habe festgestellt, dass es sowas von schwachsinnig ist in
>> Threads zu posten, wo eh schon Informationsmangel und
>> Ausdrucksungenauigkeit herrscht. (Wie dieser hier) Ich bin hier weg,
>> sorry...
>
> Also ich sehe da nirgends Informationsmangel.

Nö, Informationsmangel ist es in diesem Thread ausnahmsweise nicht. Aber 
Ausdrucksungenauigkeit. Ich wette, dass man den ersten Post etwas 
verständlicher hätte schreiben können.
Aber nungut, immerhin habt ihr ja richtig gelesen, sodass der 
Threadopener (so sollte er hier nochmal vorbeischauen) ja ein paar 
Lösungsansätze finden kann.

Entschuldigung nochmal für das Durcheinander meinerseits ;)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.