www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik TFT-LCD zeigt ständig einen Strich


Autor: D. W. (dave) Benutzerseite
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe endlich die Zeit und Lust dazu gefunden, ein 10" TFT Display 
von Sharp anzusteuern. Ich hab das letztes Jahr geschenkt bekommen und 
es sieht auch gebraucht aus.

Meine Ansteuerung ist leider ziemlich unseriös, trotzdem weiß ich nicht, 
warum das Display einen "Pixel"fehler hat (siehe Anhang).
Egal welche Farbe ich ihm gebe, der Strich ist immer da. Komisch ist, 
dass er nicht ganz bis zum unteren Ende durchgeht.
Er ist einen Pixel breit und hat immer die Farbe grün.

Display LQ10D367

Ansteuerung mit Mega32, der mit 17,28MHz läuft.
CLK hängt am Timer0-Pin, der mit f_cpu/2 toggelt.
Über 10cm Flachbandkabel geht es auf eine kleines Adapterplatinchen, 
welches die drei Farb-MSB (von 6 Bit das höchste), hsync, vsync und 
enable liefert.
Software (Assembler, siehe Anhang nächstes Post) ist wie folgend: alle 
800 LCD-Takte wird ne ISR aufgerufen, die hsync high zieht, kurz wartet, 
dann enable high und 640 LCD-Takte lang Daten senden kann, dann enable 
wieder low, kurz warten, hsync low. In Zeile 550 wird vsync aktiviert 
und die Zeilen auf 0 zurückgesetzt, dann wird ab Zeile 20 vsync 
deaktiviert.


Hat einer ne Ahnung, was da falsch läuft oder ist ganz einfach das 
Display kaputt? Aber was für nen Fehler könnte das denn sein?

Danke im Voraus.

Grüße,

David

Autor: D. W. (dave) Benutzerseite
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Quelltext AVR

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das sieht sehr nach einem defekten Source Treiber bzw. einer 
Unterbrechung zwischen diesem und dem TFT aus.
Versuch mal oben bzw. unten (je nachdem wo die Treiber am TFT hängen) 
etwas auf das TFT zu drücken.

Autor: Dieter Werner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Sicken im Metallrahmen sowohl oben als auch unten deuten auf eine 
beidseitige Kontaktierung mit Zebragummis hin.

Autor: Obelix (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Display ist im dauer Reset. Resetleitung überprüfen.

Autor: D. W. (dave) Benutzerseite
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab gerade mal den Rahmen abgemacht.

Also es sind Flexleiter.

Rumdrücken hat nix gebracht.

@Obelix
Dauerreset? Ich kann soweit der AVR es fähig ist, verschiedene Farben 
anzeigen oder auch links/rechts unterschiedliche Farben.

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was auf dem oberen Foto seltsam ist: Der Fehler scheint nicht bis ganz 
nach unten zu gehen.
Wie sieht das TFT aus, wenn du alles auf schwarz oder weiß schaltest ?
Sieht dann die eine Spalte immer noch anderst aus ?

Autor: D. W. (dave) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist ja die Sache, er geht NICHT durch.

Schwarz/Weiß ändert nichts an der Sache. Grün bleibt er.

Anfangs dachte ich, dass ich zu wenig Zeilen durchgehe, aber daran 
liegts nicht.

Habe ja bis 550. Nach vsync will er glaube ich 34 hsync verschnaufen, da 
blieben immernoch über 500 übrig.

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sehe ich das richtig, dass du 1600 Spalten und 550Zeilen ansteuerst ?
Hast du zufällig ein Datenblatt von den TFT, das du mal hier hochladen 
könntest ?

Autor: Roland Praml (pram)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sind die Spaltentreiber an der Seite, wo noch ein Stück "gut" ist?

Da der Streifen nicht ganz durch geht, vermute ich dass die 
Spaltenleitung an der Stelle an der der Streifen beginnt im LCD durch 
ist.

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das würde auch erklären warum jemand so ein TFT verschenkt.
Es wäre auf jedenfall ein recht seltener Fehler, der normalerweise schon 
während der Produktion auffallen sollte.

Autor: D. W. (dave) Benutzerseite
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab leider nur das Datenblatt vom LQ1036_8_, aber das dürfte keinen 
so großen Unterschied machen.

Der CTC-Interrupt wird alle 1600 AVR-Takte aufgerufen, d.h. alle 800 
LCD-Takte. In der Zeit muss aber auch noch das hsync gemacht werden.
Die zentrale Schleife in der ISR sind 160*8=1280 AVR-Takte, was 640 
Pixeln entspricht.

@Roland
Die Flexleiter sind an der Seite, wo noch bissl gut ist. So eine 
Vermutung scheint als einzige nen Sinn zu ergeben.

Grundlagenfrage: sind auf den anderen Seiten auch Flexleiter/bzw. 
Anschlüsse?

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
David W. wrote:
> Grundlagenfrage: sind auf den anderen Seiten auch Flexleiter/bzw.
> Anschlüsse?

Nein, bei einem TFT sind nur 2 der 4 Kanten mit Treibern bestückt.
Bei einem passiven (Dualscan) LCD würde der Strich nur bis zu Mitte 
gehen.

Dieser Fehler würde bedeuten, dass die Leiterbahn (ITO Schicht) im TFT 
unterbrochen ist. Das würde dann einen Herstellungsfehler bedeuten.

Autor: D. W. (dave) Benutzerseite
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab mich mal getraut, es relativ komplett auseinanderzunehmen.

Da es eh nach einem Fehler aussieht, isses auch grad egal, wenn ichs 
nicht mehr zusammen bekomme.

Außer dem Staub, scheint es ein schwerwiegender Fehler zu sein.

Was sagt einem das Bild im Anhang? Anmerkung: das TFT hatte keinen Saft.

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das sieht so aus, als wenn das Bild (also die eine Zeile) schon 
eingebrannt wäre, also als wenn das TFT so über eine längere Zeit mit 
dem Fehler lief. Aufgrund der Unterbrechung fließt vermutlich ein 
Gleichstrom, dessen elektrolytische Auswirkung die Struktur verändert, 
bzw. weggefressen hat.
Ich kenne solche Fehler eigentlich nur von LCDs die aber schon beim 
Hersteller bei der Endkontrolle durchfallen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.