www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik CAN: Idee für Einstieg gesucht


Autor: Ralf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Ich will ein wenig was über CAN lernen. µC ist alles bekannt. Was ich 
aber Suche, ist ein Einsteigsprojekt zu CAN. Also ein Stück Hardware auf 
der Gegenseite mit der ich dann kommunizieren kann und meinen µC Aufbau 
und Programm spielerisch erproben kann. Gibt's da was sinnvolles, was 
preiswert ist und ein wenig Spaß bietet? So eine Art "Hello World" 
Hardware.

Autor: Ralf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Keine Ideen?
Hier machen doch so viele in CAN, wenn ich mir die anderen Beiträge so 
ansehe. Wobei nutzt ihre denn das? Kann doch nicht nur darum gehen, 
eigene Controller miteinander zu verbinden - oder?

Autor: ARM-Fan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Kann doch nicht nur darum gehen, eigene Controller miteinander zu verbinden

Na, worum denn sonst?

Als Ausnahem davon könnte man ja nur CAN<-->"XX" Gateways sehen,
die eine Protokollumsetzung machen. Ansonsten geht es immer nur
um das eine: Interprozessor-Kommunikation!

Autor: Sascha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>>Kann doch nicht nur darum gehen, eigene Controller miteinander zu verbinden
>
>Na, worum denn sonst?

Echt guter Witz!

Der CAN Bus wurde afaik von Bosch für die Automobilindustrie entwickelt.

Der Bus wird aber auch sehr häufig in anderen industriellen 
Applikationen eingesetzt. Z.B. in der Industrierobotik.

Die Firma Amtec Robotics (http://www.powercube.de) fertigt 
Antriebselemente für solche Industrieroboter.
Diese Elemente gibt es mit verschiedenen Schnittstellen wie z.B. RS232, 
Profibus aber auch CAN-Bus.

Leider werden die Preise solcher Elemente wohl für den Hobbybastler 
jenseits von gut und böse liegen.


Als Einstiegsapplikation fällt mir wirklich auch nur die 
Interprozessor-Kommunation ein.

Du kannst ja zwei uC mit CAN-Schnittstelle nehmen und der eine steuert 
dann z.B. eine Anzeige oder einen Motor an.

Du könntest auch versuchen Fahrzeugteile anzusteuern. Z.B. Displays, 
Autoradios. Da wirst du aber möglicherweise nicht viel Doku zu finden.
Allerdings würde ich nicht empfehlen, dass du ohne besonders Ahnung 
davon zu haben, an dem Bus deines Fahrzeugs herumbastelst. Du könntest 
dir Teile vom Schrott holen. Einige Displays vom Amarturenbrett haben 
einen CAN-Bus. Ich habe schon mal ein MP3-Player-Projekt gesehen, wo 
Interpret und Titel des Songs auf einem solchen Display direkt über der 
Geschwindigkeitsanzeige angezeigt wurden ;)

Autor: Marco B. (mbe)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
[Der Thread ist zwar schon etwas älter, aber trotzdem...]

Ich wäre auch sehr an einem Beispielprojekt im Zusammenhang mit CAN 
interessiert. Zum Thema CAN habe ich mir mittlerweile etwas Literatur 
durchgelesen und würde nun gerne praktische Erfahrung sammeln.

Es ist nicht gerade einfach, sich selbst eine Beispielaufgabe 
vorzugeben, wenn man die verwendeten Techniken nicht (oder kaum) kennt. 
Irgendwelche Projekte in Zeitschriften etc. konnte ich dazu leider auch 
nicht finden.

Hat vielleicht jemand mittlerweile etwas adäquates gefunden?

Autor: Wegstaben Verbuchsler (wegstabenverbuchsler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
was ich als nette Idee empfinde (aber sicherlich aufwendig)

ODB2 (CAN und sonstige Signalleitungen) --> MicroController --> 
Radiotext (RDS) fähiger UKW-Transceiver --> Anzeige im 
Autoradio_Display.

Als Bedienteil könnte ein "Mobiltelefon-Cursortaster" ausreichend sein 
am MC

Autor: m. keller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oder eines der Hausautomationsystemen auf CAN Basis (hcan, HAP)

Autor: Wegstaben Verbuchsler (wegstabenverbuchsler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das von mir zuvor gesagte wäre eher als Einsatz in einem fahrtüchtigen 
Auto gedacht.

-----

Für die ursprüngliche Anfrage würde ich einfach irgendwelche alten 
Steuergeräte vom Schrottplatz abstauben und da mal ein bischen 
rumexperimentieren was da an Meldungen rein und raus gehen kann.

Manche Auto-Radios können auch per CAN-Bus angesteuert werden zur 
Senderumschaltung, Lautsttärke etc.

Autor: Otto (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> was ich als nette Idee empfinde (aber sicherlich aufwendig)

> ODB2 (CAN und sonstige Signalleitungen) --> MicroController -->
> Radiotext (RDS) fähiger UKW-Transceiver --> Anzeige im
> Autoradio_Display.

Wie kommst Du auf die Idee, dass Du über OBD2 an das Display eines 
beliebigen Autoradios herankommt ?

Es mag Ausnahmefälle geben, bei denen das Radio über CAN mit Lenkrad, 
MFD (Multifunktionsdisplay) oder FIS (Fahrerinformationssystem) 
kommuniziert, aber das Du über OBD2 Zugriff auf das Display hast, halte 
ich für relativ unwahrscheinlich.

Zum Üben ist das auch etwas riskant - ich würde erst einmal Daten 
zwischen 2 CAN-Knoten austauschen - ich glaube, da gibt es etwas in der 
Codesammlung.

Dann könnte man sich eventuell ganz vorsichtig an den OBD2 wagen.....

Hier hast Du zwar keinen Zugriff auf sicherheitsrelevante Funktionen, 
kannst aber u. U. Steuergeräte zur endgültigen Abschaltung bringen, was 
Dir einen kostenpflichtigen Werkstattbesuch bescheren könnte......


Otto

Autor: tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...als erstes einen kleinen CAN-Sender mit uC entwickeln, der zyklisch 
auf dem CAN eine Botschaft sendet (so alle sek. mal eine Nachricht erst 
auf fester ID)...
Das kann man mit einem Oszi noch recht gut verifizieren.

...als zweites dann einen CAN-Monitor welcher sowohl UART als auch CAN 
hat und damit sämtlichen CAN aufzeichnen und als Zeile mit oder ohne 
timestamp per UART->RS232 an ein angeschlossenes Terminal(programm) 
ausgeben.
Das noch beliebig schick machen ;-) und dann mit einer Sendemöglichkeit 
versehen.

Nun haste erstmal alles was zum vernünftigen weiterentwickeln gebraucht 
wird und schon einen guten Einstieg geschafft ;-).

gruss, tom.

Autor: H.j.Seifert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"...als erstes einen kleinen CAN-Sender mit uC entwickeln, der zyklisch
auf dem CAN eine Botschaft sendet (so alle sek. mal eine Nachricht erst
auf fester ID)...
Das kann man mit einem Oszi noch recht gut verifizieren."

Blöd nur, das kein ACK kommt, der arme Kerl meint doch, dass ihn keiner 
versteht, den einsamen Rufer in der Wüste...
2 Knoten sind schon das Minimum, was man für allererste Gehversuche 
braucht. Sehr praktisch dabei, wenn man weiss, das zumindest einer 
garantiert funktioniert :-)

Autor: Vlad Tepesch (vlad_tepesch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Wie kommst Du auf die Idee, dass Du über OBD2 an das Display eines
>beliebigen Autoradios herankommt ?

gar nicht, er will NAchrichten vom CAN einlesen und per FM-Trasmitter 
ans Radiosenden, welches dann den RDS-Text darstellt.

(Hat er aber auch so geschrieben)

Autor: philipp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bau dein auto auseinander, dann solltest du massig can-buchsen finden.
Die wollen alle mit selbstgebastelter elektronik "getuned" werden^^

Spass beiseite, das mit dem autoradio ist schon ne super idee, aber die 
hersteller halten sich mit brauchbaren datenblättern/dokumentation 
scheinbar ziemlich zurück, zumindest finde ich jetzt so auf die schnelle 
nix brauchbares

Autor: Bernd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Wegstaben Verbuchsler (wegstabenverbuchsler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für den Link. Sowas dachte ich mir,

http://www.kreatives-chaos.com/artikel/can-testboard

und dahinter den FM-Transmitter dran, schon kann man auf dem Autoradio 
nett "radiotexten". Sogar den "akustischen Kanal" von FM könnte man mit 
nutzen, um z.B. irgendwas zu signalisieren.

Autor: Marco B. (mbe)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke auf jeden Fall für die große Resonanz auf die 
Thread-Wiederbelebung.

Mein Fazit ist, dass es gar nicht so einfach ist, ohne konkrete 
Aufgabenstellung (z.B. durch den Job) in das Thema reinzukommen... ;-)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.