www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik ARM7 mit viel Prog Speicher


Autor: Roland (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
bir noch recht neu auf dem Gebiet der ARM's

Möchte gerne einen ARM7 nehmen. Brauche aber ca. 1MB Programmspeicher!!!

Bisher habe ich max.512kB intern Flash gesehen.(ATMEL..)
Gibts ne möglichkeit externen Progr.Flash anzukoppeln ?

Bitte um Tips ! Danke

mfg
Roland

Autor: ARM-Fan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, gibts (TMS470 von TI mit 1MB integr. Flash)
Ansonsten, ARM mit ext. Memory-Interface nehmen.
Da kannst du dranhängen so viel du willst.
Aber bist du dir sicher, dass du sooo ein riesen
Programm schreiben willst/kannst? Oder sollen da
Unmengen an Tabellen/Bildern oder andere Binaries rein?

Autor: Roland (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja.

Wir "restaurieren" ein jetztiges kleines Heldheld mit 512kB Code und 
C517A Controller in ASSEMBLER programmiert. Fast 400kB in ASSEMBLER!!!
((Weiter)Entwicklungszeit 1995-jetzt.)

Das "neue" soll natürlich etwas Leistungsfähiger sein!!! Daher 
Codespeicher 1MB der mehr und RAM ca. 1-2MB.

mfg
Roland

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich kann mir nicht vorstellen, daß ein 400kB Assemblerprogramm effizient 
programmiert ist.
Ein Umschreiben in C dürfte den Speicherbedarf drastisch reduzieren.

Auch gehört der C517 nicht zu den 8051 die über 64kB Daten und Flash 
direkt adressieren können.
Da geht also noch nen Haufen Umschaltcode drauf und ein größerer Stack 
wird wohl auch noch umständlich in Software emuliert.


Das muß ja ein richtiger Freak gewesen sein, der dieses Programm 
geschrieben hat.


Peter

Autor: abc.w (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein Freak vielleict nicht, aber jemand, der viel Zeit hatte... ;)

Autor: Roland (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Peter Dannegger
>Ich kann mir nicht vorstellen, daß ein 400kB Assemblerprogramm effizient
>programmiert ist.

So ist es. Da gibts nur ein Mann bei uns, der das noch blickt!
Ein ASSEMBLER Urgestein!

Vor allen Zeiteffizeit und Personaleffizent!
Und noch Banking auf 8051 Assembler - Keil V5x !!!!!

mfg
Roland

Autor: Robert Teufel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Roland,

Also je nachdem was der Code so alles macht ist ein ARM C-Programm evtl. 
kleiner als 400k ASM. Ausserdem habe ich das Gefuehl (aus eigener 
Erfahrung) wenn ASM Programme groesser werden als der Adressraum eines 
8-bitters, dann sind da jede Menge Leichen im Keller (im Code).
Verwaltung Banking gibt einen ordentlichen Overhead. Jegliche 
Arithmetik, obwohl der 517 ja da schon etwas HW-Support eingebaut hat 
kostet zusaetzlichen Code auf der 8-bit CPU

Mein Vorschlag:
Ablaufdiagramm welcher Art auch immer erstellen mit Definition, was soll 
der Code denn tun.
Sogar ein C-Programm Generator koennte ein Gefuehl dafuer geben wieviel 
Code es nachher tatsaechlich wird, obwohl dabei kein optimaler Code 
rauskommt.
Mit einem Simulator arbeiten z.B. Keil

Jetzt erst die Hardware aussuchen, denn jetzt liegt viel mehr Info vor, 
wieviel Speicher tatsaechlich benoetigt wird. Die Hardware spezifischen 
komponenten (Peripherals) sind nicht wirklich massgeblich bei einer 
Programmgroesse von 400 kB. Einfach mit Ersatz-Symbolen und 
Leerfunktionen arbeiten bei der Initialisierung der Peripherals.

In der 512KB Klasse gibt es mehrere sehr gute ARM7, oberhalb wirds 
duenner. Es scheint mir, dass Du sowieso einen externen Bus benoetigst 
fuer das RAM, dann wirds ziemlich duenn. Es gibt keine ARM7 oder ARM9 
microcontroller mit 1-2 MB RAM integriert, das wird zu teuer in der 
Fertigung.

Mein Vorschlag (biased), LPC2468. So langsam aber sicher wird der besser 
verfuegbar. Wenn die 400K umgeschrieben sind ist er evtl. schon veraltet 
;-)
http://www.standardics.nxp.com/products/lpc2000/al...
Eval Board gibts bald wieder hier:
http://embeddedartists.com/products/uclinux/oem_lpc2468.php

Viel Spass.

p.s. wenn bereits Erfahrung mit den Keil Tools vorliegt, dann wuerde ich 
auch dabei bleiben. Sind nicht ganz billig aber fuer eine professionelle 
Entwicklung das Geld wert.

Robert

Autor: Roland (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Ja wir werden die Keil Entwicklungsumgebung für ARM anschaffen.
Kostet 3300€.
Bin bei einem OKI AR Controller fündig geworden. OKI ML675050

Da wir im Bereich Chipkarten tätig sind, und dieser hat zwei ISO7816 
Chipkartenintface, ist er bei mir in der engeren Auswahl.

Hab auch schon 2 Muster. Allerdings sind die dort angebotenen EvaKits 
recht teuer.(kleine ca. 1000€ ; große 2100€)!!

Wenn ich das(-als Anfänger in ARM-) sehe, hat dieser ein Memory 
Interface.

Ich hoffe ich sehe das richtig.!?

mfg Roland

Autor: Dominic R. (dominic)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das siehst du wohl richtig. Für einen ARM7TDMI ist das schon ein richtig 
"großer" Controller, mit externem Speicherinterface für Flash, SRAM und 
sogar SDRAM. Ausserdem bietet er 8KB internes Cache - anders wäre ein 
vernünftiges Arbeiten mit dem externen Speicher kaum möglich.

Gruß,

Dominic

Autor: Willi Wacker (williwacker)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mannomann,

und ich dachte, ich habe in meiner jetzigen Firma Probleme.

400k Assembler-Code die umgeschrieben werden wollen und nur einer der 
sich damit auskennt ( und, wie ich vermute, sich gegen dieses Vorhaben 
wehrt und mauert ) - Mir gehts gut!

Besserwisserische Bemerkung: Plant Euer Vorgehen genauestens, macht Euch 
genau klar, was das jetzige Programm leistet, besonders dort, wo man es 
nicht sieht (Bedienoberfläche) lauern gerne Fallen.

Ciao
Willi

Autor: Roland (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Umgeschrieben ja.

Im Prinzip ist klar was die "alte" Software leistet.
Diese Funktionalität soll natürlich erhalten (und verbessert werden).

Aber die Software wird somit schon neu geschrieben!

mfg
Roland

PS:
Tja ja.
Das ist bei uns der letzte ASSEMBER Programmierer in unserem 
katholischen Bistum !!   ;-)
Es blickt aber machmal auch nicht mehr durch!
- aber ASSEMBLER Banking macht hart !!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.