www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Schrittmotor - Controller für 4 Schrittmotoren


Autor: Zet (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich brauche einen Schrittmotor Controller, der mir für 4 Schrittmotoren 
die nötigen Takt- und Richtungssignale generiert. Die Endstufen würde 
ich noch kaufen (3A/Phase). Wie kann ich das machen? Natürlich sollte 
das bezahlbar bleiben.

Grüße Zet

Autor: Nealpotter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du moechtest die Controlsignale fuer 4 Motoren. Sicher kann man das 
machen. Was sind den die Anforderungen ? Ne 4 achsige Steuerung mit 
physikalischer Bahnkurven-interpolation ? Da kann man einen Pentium voll 
beschaeftigen.

Autor: Zet (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Erstmal danke für die Antwort,

ich brauche eigentlich nur den Controller für die 4 Achsen. Ich möchte 
dem Controller z.B. sagen, bewege Motor1 5000 nach rechts mit 
600Schritten/s. Das soll dann über RS232 für die 4 Motoren 
funktionieren. Eine Bahninterpolation brauche ich nicht, da es sich nur 
um lineare Bewegungen handeln soll und ich damit keine Kreise oder 
ähnliches abfahren will. Habe ich damit Deine Frage beantwortet?

Grüße Zet

Autor: Michael Waiblinger (wiebel42)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oder du holst dir 4x L297 + L298 (hat aber nur 2A)
Alternativ würde ich die Signalgenerierung einem AVR anvertrauen, wenn 
das ne CNC Machine werden soll, dann siehe Nealpotter, sowas wird sehr 
schnell sehr hässlich und du brauchst mehr Rechenpower um die Achsen zu 
synchronisieren so denk ich mir das zumindest. -wiebel

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zur Einschätzung: ein ATmega16 +++ schafft zwei Schrittmotoren 
gleichzeitig mit bis zu 10kHz Schrittfrequenz zu betreiben, geschickte 
Programmierung vorausgesetzt.
Sofern Deine Ansprüche geringer sind, kann er auch vier Motore 
ansteuern.
Besser sind dann noch die neueren ATmegas, die mehr Timer besitzen und 
etwas flexibler arbeiten können (jeder Motor mit eigenem Timer).
Oder auch eine völlig innovatives Concept mit timer-scheering :-)

Autor: Zet (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich habe jetzt mittlerweile auch schon die Info bekommen, sowas mit 
einem ATmega128 zu machen. Da muss ich mich aber noch ein bissl 
reinarbeiten. Auf den Gleichlauf der Achsen lege ich keinen Wert. Das 
soll ja keine Fräse, sondern ein Positioniersystem werden. Wie ich zu 
dem Punkt komme, ist prinzipiell egal. Den Vorschlag mit den 
SM-Endstufen, den Du gemacht hast, hatte ich auch schon angedacht, aber 
ich brauche ja Schrittmotoren mit 3A Phasenstrom.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
3A Phasenstrom kannst Du mit je 1 x L6506 und 2 x L6203 erreichen. Ein 
bißchen Kühlkörper sind notwendig; für Pausen sollte eine Stromabsenkung 
vorgesehen werden: 3A -> 0,5A o.ä..

Autor: Zet (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aha, naja, bin leider in der Elektronik nicht so bewandert. Ich habe 
eigentlich gehofft, es würde da schon was fertiges geben, was ich 
einfach kaufen kann und gut. Aber das scheint wohl eher nicht so! :-(

Autor: t.danielzik (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Zet,

schau mal beim großen C (Conrad) vorbei.
Dort gibt es ein intelligentes Schrittmotor-Interface iSMIF.
Den habe ich bei einem Projekt schon mal eingesetzt und funktioniert 
recht gut.
Über serielle Schnittstelle (RS-232) ist er programmierbar.
Die Ausgänge sind Takt und Richtung für 4 Achsen.

Autor: t.danielzik (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Achs so die Bestelldaten.

19 83 15-36  Intelligentes Schrittmotor-Interface isMIF  170,69 zzgl. 
MwSt.

oder schau mal bei http://www.emisgmbh.de/ismif.htm

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Zet (Gast)

>Aha, naja, bin leider in der Elektronik nicht so bewandert. Ich habe
>eigentlich gehofft, es würde da schon was fertiges geben, was ich

Gibt es auch. Schau mal bei Reichelt nach, die haben einiges.

MFG
Falk

Autor: Zet (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mmh, habe da nichts passendes gefunden. Kannst du mal eine Artikelnummer 
posten?

Grüße Zet

Autor: Zet (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@t.danielzik

Also ich habe schon mit Conrad telefoniert und die meinten, mann müsse 
dafür die SMC-Treiberplatinen benutzen. Was hast Du verwendet?

Grüße Zet

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.