www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik SATA II + µC: machbar?


Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi!

Nun ja, Festplatten per ATA-IDE-Anschluss an einen Mikrocontroller 
anzuschließen soll ja nicht ganz sooo schwer sein, zumindest machbar.
Doch wie sieht es mit einem SATA / SATA II-Anschluss aus? Ich finde 
nichts im Netz, oder ich bin nur zu blöd dazu...
Vielleicht hat sich schon mal jemand an dieses Thema herangewagt und 
könnte mir ein paar Infos geben?

Sebastian

Autor: jörg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo
schalte einen Sata-ide konverter dazwischen ,bei reichelt ca. 20€


gruß jörg

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oki doki, ich schau mal nach...
Hätt ich eigentlich auch auf die Idee kommen können ^^ wie dumm von 
mir...
Danke!

Autor: Düsentrieb (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oder nimm einfach nen micro, der 1,5Gbit seriell kann...

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei SATA2 sind es 3,0GBit/s, aber das ist dann auch nicht mehr viel 
Aufwand, wenn die 1,5 erst geschafft sind...

Autor: Obelix (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> oder nimm einfach nen micro, der 1,5Gbit seriell kann...

muss man denn unbedingt mit 1,5 oder 3Gbit/s die Daten übertragen, oder 
kann das auch langsamer geschehen?

Autor: Hpman (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mal laienhaft ausgedrueckt, die Frequenz ist fest, ob Daten uebertragen 
werden ist nicht entscheidend.

Hpman

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hatte auch schon darüber nachgedacht, und auch gesucht, aber nichts 
gefunden. Vermutlich wird das ganze aber nur mit eben dieser Frequenz 
funktionieren. Keine Ahnung ob es irgendwo die Specs gibt, aber ich 
würde nicht mit rechnen, denn spätestens wenn die Platte sendet, wird 
diese die 1,5GBit verwenden.
Eine 500GB HDD über ein 4 Draht Interface an einem µC wäre aber schön...

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier sind die Specs:
D1532v3r4b-AT_Attachment_with_Packet_Interface_-_7_Volume_3.pdf von 
www.t13.org

Mit den passenden Tranceivern (inklusive der Framebildung, falls es 
sowas als 1 IC Lösung gibt) könnte es sogar was werden.

Autor: Steffen H. (mc_sho)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Benedikt K.:

hier kannst Du die Spec.V2.5 und V2.6  kaufen. ( $40 USD )
https://www.serialata.org/

Gruss
Steffen

Autor: Andreas Schwarz (andreas) (Admin) Benutzerseite Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
SATA kannst du komplett vergessen, auf jeden Fall wird ein SATA-PHY 
benötigt der aber kaum zu < 10k Stück zu bekommen ist. Nimm einen 
SATA-IDE-Konverter, die gibt's sehr billig.

Autor: Εrnst B✶ (ernst)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oder, aus aktuellem Anlass:

nimm nen (S)ATA -> USB Konverter/Gehäuse, und

Beitrag "USB Host Stack für Eingebettete Systeme (LGPL)"

Sind dann auch nur 4 Drähte ;)

Autor: Hpman (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Benedikt

Ohne entsprechende differential Ausgaenge wird das nix mit dem Anschluss 
schon physikalisch nichts, soweit mir bekannt ist hat kein uC sowas. Es 
gibt einige FPGAs die elektrisch dafuer vorgesehen sind auch SATA und 
andere Highspeed Differential Signal daran funktionieren. In der 
Hinsicht ist es vergleichbar mit USB 2.0 High Speed nur das die Frequenz 
anders ist. Am ehsten realisierbar ist sowas vielleicht mit einem IDE to 
SATA bridge Chip, z.B. auf den ersten SATA HDs oft zu finden aber auch 
dort wird man im Privatbereich sicherlich viel Spass haben..

Hpman

Autor: Hpman (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auf http://en.wikipedia.org/wiki/Serial_ATA unter Architecture steht 
auch ansatzweise was zur Physical Layer.

Hpman
PS: glaube ich muss mich mal hier anmelden, dann kann man hoffentlich in 
den eigenen Beiträgen die Grammatik/Rechtschreibung korrigieren ...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.