www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Brauche Hilfe bei einem DC/DC Wandler


Autor: Sepp -o- (sepp_o)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Tag

Ich habe die Aufgabe einen DC/DC Wandler zu bauen.
Er soll 5V (ca. 20 bis 50mA) und 12V (200 bis 300mA) bereitstellen.

Die 5V sollen sehr genau sein, da damit Mikrocontroller und diverse IC's 
mit TTL-Pegel betrieben werden.
Die 12V können ruhig um +-15% abweichen.

Als Quelle wird ein kleiner Generator verwendet der 1,5 bis 12V leifert.
(Die Schwankungen sind leider durch mechanische Gegebenheiten bedingt 
und können nicht beeinflusst werden.)

Ich habe da an 2 Buck Boost Schaltregler gedacht.

Kann mir da bitte jemand ein paar gute Tipps geben?

Gibt es schon fertige Regel-IC's für diese Anwendung die man 
einigermaßen leicht bekommt und nicht all zu teuer sind?

Ich hatte schon versucht die Regelung mit einem Atmel zu machen.
Doch leider habe ich das Problem dass mir der 5V Schaltregler bei einer 
schlagartigen Spannungsänderung zu viel überschwingt.
Zum Testen verwende ich einen ATmega32 zum Regeln und einen BS250 als 
Schalttransistor

Weiters habe ich noch dass Problem der Energieversorgung im 
Einschaltmoment.
Aktuell wird der uC noch über ein eigenes Netzteil versorgt, doch dass 
Ganze soll später wegkommen.

Kann mir jemand von euch ein paar Tipps geben wie ich das Ganze am 
Bessten lösen kann?

mfg Sepp

Autor: Freddy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nein

Autor: Harry Up (harryup)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi,
grundsätzlich kann man eine buck-boost applikation auch mit dem 34063 
machen, ob die regelgenauigkeit dafür ausreicht, bleibt zu prüfen; ggfs. 
muss halt ein spannungsregler nachgeschaltet werden für die 5v. die 
stratspannung von 1,5v ist wohl 'schweinemässig' niedrig, betriebssicher 
geht das alles ab 3,5v.
grüssens, harry

p.s. die frage war: kann mir jemand ein paar tips geben?
ein profanes 'nein' könnte in dem fall besser durch ein 'ich nicht' 
ersetzt werden, was sich dann aber selbstverständlich erübrigt.

Autor: Jörg B. (manos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sehr genau benötigt man bei Analogteilen (OP, AD/DA, Ref), wenn nur TTL 
dahinter hängt braucht es nicht genau, sonder nur innerhalb der 
Toleranzen sein (evtl eine Z-Diode als Limiter hinterschalten).

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Jörg B. (manos)

>Sehr genau benötigt man bei Analogteilen (OP, AD/DA, Ref), wenn nur TTL
>dahinter hängt braucht es nicht genau, sonder nur innerhalb der
>Toleranzen sein (evtl eine Z-Diode als Limiter hinterschalten).

Naja, +/-10% sollten es schon sein. +/-5% Schaden nicht und sind meist 
leicht erreichbar.

MFG
Falk

Autor: Mandrake (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau doch mal bei National Semi' vorbei. Die LM2675 Reihe könnte was 
für dich sein. Ist ziemlich viel schon drin im IC und du brauchst nur 
eine Hand voll Teile.
Linear Technology, Texas Instr. und ST Microelectr. haben auch einen 
Haufen ICs die dir weiterhelfen könnten.

Autor: Jack Braun (jackbraun)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Schau doch mal bei National Semi' vorbei. Die LM2675 Reihe könnte was
>für dich sein.

Der LM2675 ist ein Step-Down-Wandler und braucht eine Vin zwischen 8 und
40V.

Ein Buck-Boost-Regler ist der LT1618 (Vin 1,6 - 18V).

Autor: Sepp -o- (sepp_o)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke vielmals für eure Hilfe.

Mit einem selbstgestrickten Schaltregler hätte ich es sicher nicht so 
einfach hinbekommen.

mfg Sepp

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.