www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik IO akzeptiert nur integer bekommt aber float


Autor: Michael Kiefer (mercutio)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich hab ein kleines Problem bei meiner Semesterarbeit, und zwar hab ich 
einen AD-Wandler (AD7892-1) der ein parallels 12Bit Signal liefert, 
welches ich mit einer IO-Karte einlesen möchte, das Problem ist aber, 
dass die Karte (ME-1000) nur Integerzahlen als Eingang zuläßt, der 
AD-Wandler aber auch Kommazahlen liefert.

Hat da jemand eine Idee, wie ich das anstellen kann? Dachte einfach denn 
Wert davor zu Multiplizieren, aber ich kann ja auf den Wert nicht 
zugreiffen, bevor ich ihn eingelesen hab?

Danke schonmal

Greetz

Micha

Autor: Gest (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mmmmmhhh...

Das ein AD Kommazahlen ausgibt waere was neues.

Autor: Realplotter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es ist eher unwahrscheinlich dass ein ADC float liefert.

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Michael Kiefer (mercutio)

>AD-Wandler aber auch Kommazahlen liefert.

Das glaube ich kaum. AD-Wandler liefen IMMMER Ganzzahlen.

MFG
Falk

Autor: Michael Kiefer (mercutio)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Okay, danke schonmal für die schnellen Antworten. War dann wohl ein 
denkfehler.
Dann hab ich aber ne ander Frage, was liefert der dann? Der AD Wandler 
wandelt eine Spannung von -5 bis +5 Volt um. Der sollte doch auch die 
zwischen werte liefern, kann ja nicht sein, dass der nur was 
ganzzahliges liefert? Wie bekomme ich dann das? Irgendwie steh ich grad 
total auf dem schlauch. Sorry, ist das erstemal, das ich mit sowas 
arbeite.

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael Kiefer wrote:
> Okay, danke schonmal für die schnellen Antworten. War dann wohl ein
> denkfehler.
> Dann hab ich aber ne ander Frage, was liefert der dann? Der AD Wandler
> wandelt eine Spannung von -5 bis +5 Volt um. Der sollte doch auch die
> zwischen werte liefern, kann ja nicht sein, dass der nur was
> ganzzahliges liefert? Wie bekomme ich dann das? Irgendwie steh ich grad
> total auf dem schlauch. Sorry, ist das erstemal, das ich mit sowas
> arbeite.

Dem ADC isses wurscht, was Du anlegst, er wichtet es immer entsprechend 
der Bitbreite als Teil von UREF.

Z.B. ein 10Bit ADC liefert 0 ... 1023 (UREF = 2^10 = 1024).



Peter

Autor: Severino R. (severino)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein 12 bit AD-Wandler liefert für den Messbereich 2^12 = 4096 
verschiedene Werte.
Wenn also der Messbereich -5V bis +5V ist (und ggf. geeignet skaliert 
wird), ergibt dies z.B. 0 für -5V, 2048 für 0V und 4095 für +5V.
Vielleicht ist die Zuordnung der Spannung zu den Messwerten auch anders, 
also z.B. -2048 für -5V, 0 für 0V und +2047 für +5V, es ist schliesslich 
nur eine Frage der Auslegung.

Alles klar?

Severino

Autor: Michael Kiefer (mercutio)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ahh super, jetz is es klar.
Vielen Danke, an alle für die schnelle hilfe!!

Autor: JJ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Denk dran das es im Zweierkomplement dargestellt ist.

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Michael Kiefer (mercutio)

>wandelt eine Spannung von -5 bis +5 Volt um. Der sollte doch auch die
>zwischen werte liefern, kann ja nicht sein, dass der nur was
>ganzzahliges liefert? Wie bekomme ich dann das? Irgendwie steh ich grad

AD-Wandler

MFG
Falk

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.