www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Frage:Wie programmiere ich vom STK500 aus


Autor: manuete (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

habe eine Software geschrieben, die ich auch aufm STK500 getestet 
habe...
Die soweit funktioniert

aber jetzt sollte ich es noch auf meine Platine programmieren mit dem 
AT90S8515

Das müsste ich doch über das AVR-Studio dann machen..
Welche Einstellungen muss ich da vornehmen?

versuche vom STK500 Board über
ISP6PIN mein Programm zu programmieren...

Autor: Mister T (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Einfach das 6pin kabel vom Anschluss für den Sockel auf dem Stk, an 
deine isp schnittstelle auf deiner eigenen Platine umstecken.

Autor: manuete (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich benutzte nicht die SPI-Schnittstelle (MISO,MOSI..) in meiner 
Software

Autor: Mister T (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
weiter oben schreibst du :
 versuche vom STK500 Board über
ISP6PIN mein Programm zu programmieren...

also über die isp6pin schnittstelle...und das geht wie auf dem STK 
selbst, nur das du das Kabel halt umstecken musst.

Autor: manuete (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
okay,

das ist richtig Mister T.

zumindestens habe ich bis jetzt so mein Porgramm aufm Board 
programmiert...

aufm STK500-Board steckt ein ATMega8515 und auf meiner Platine ein 
AT90S8515, der Mega ist aber pinkompatibel..

den Mikrocontroller aufm Board müsste ich dann vom Sockel rausnehmen 
oder ist das egal... habe ich hier im Forum gelesen

Autor: manuete (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich arbeite mit dem UART

Autor: Mister T (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also wenn ich das richtig verstehe ist dein Computer über uart mit dem 
stk verbunden..
nur muss jetzt um auf dem STK den µc zu programmieren ja eine 
Programiermethode über die Kabel gewählt worden sein. Es unterstützt ja 
ein paar...

Autor: manuete (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
die serielle Schnittstelle RS232 (COM1) (serielle Kommunikation über den 
UART) benutze ich

"nur muss jetzt um auf dem STK den µc zu programmieren ja eine
Programiermethode über die Kabel gewählt worden sein. Es unterstützt ja
ein paar..."

(1 pc) 6-wire cable for In-System Programming
das steckt in ISP6PIN und SPROG3

Autor: Johannes M. (johnny-m)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
manuete wrote:
> aufm STK500-Board steckt ein ATMega8515 und auf meiner Platine ein
> AT90S8515, der Mega ist aber pinkompatibel..
Achtung! Pinkompatibel heißt nicht funktionskompatibel! Intern gibt es 
da sehr große Unterschiede (Registerbezeichnungen...). U.a. hat der 
90S8515 keine Fusebits zur Taktauswahl, die man setzen muss. Wenn Du 
versuchst, das selbe Programm auf den jeweils anderen Controller zu 
programmieren, wird das mit großer Wahrscheinlichkeit schiefgehen.

> den Mikrocontroller aufm Board müsste ich dann vom Sockel rausnehmen
> oder ist das egal... habe ich hier im Forum gelesen
Sollte bei der Programmierung eines externen µC auch so gehen, da in dem 
Falle die ISP-Leitungen nicht gestört werden können. Nur im Board selbst 
darf immer nur ein AVR sein.

Autor: Mister T (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
jo genau, und nu das ende von sprog3 an deine schaltung, und dann kannst 
den µc in deiner schaltung genauso programmieren wie vorher auf dem 
stk...

Autor: manuete (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Johnny;
das Programm habe ich schon für den AT90S8515 geschrieben, nur das Board 
habe ich mit dem Mega erhalten, soweit ist das Programm ok, musste es ja 
nur simulieren aufm Board...

Es erscheint diese Fehlermeldung:
beim Versuch auf den Controller auf meiner Platine über die ISP6PIN zu 
programmieren

"A problem occured when executing the command"
--> Check that the ISP programming frequency specified on the 
`Board`page is well below 1/4 of the clock frequency of the device...

könnte es daran liegen, das meine Platine noch ne extra 
Spannungsversorgung benötigt oder so??

Autor: Johannes M. (johnny-m)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
manuete wrote:
> könnte es daran liegen, das meine Platine noch ne extra
> Spannungsversorgung benötigt oder so??
Entweder musst Du den VTG-Jumper auf dem STK500 setzen (vorausgesetzt, 
Deine Zielhardware braucht nicht zu viel Saft) oder die Zielhardware aus 
einer anderen Quelle versorgen. Ganz ohne gehts nicht.

Autor: manuete (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
VTARGET Jumper ist gesetzt
dann trifft Fall 2 eventuell zu

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.