www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik ATMega 8 macht dauerreset


Autor: Torben K. (torben)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Ich habe hier eine Serie von Platinen mit einem ATMega 8. 16 der 
Platinen laufen. Auf einer habe ich das Problem, dass der ATmega sich 
immer selbst resettet sobald ich das Programm aufspiele. Habe jetzt so 
ziemlich alles, was mir einfällt, durchgemessen. Er gibt periodisch ein 
low an seinen reset. Wenn ich kein Programm aufgespielt habe liegt eine 
1 an, so wie es soll. Auf den anderen Platinen funktioniert alles 
einwandfrei. Hat schonmal jemand so einen Fehler gehabt und eine Idee, 
was das verursachen könnte?

Danke!

Autor: Läubi .. (laeubi) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich denk mal das es im Programm ein Ausgang gegen das entgegengesetzte 
Potenzial treibt --> Kurzschluß.

Prüfmal die Platine obs ne kurzen an einem der Ausgänge gibt (ohne 
Programm sind die nämlich alle Hochohmig)

Autor: Torben K. (torben)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab schon alle Ausgänge gegen GND, keine Kurzen gefunden!

Autor: Läubi .. (laeubi) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und gegen VCC?
Vieleicht ein Baustein der am Atmel dranhängt?

Autor: Torben K. (torben)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auch nichts!

Autor: Gerd Vg (gerald)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo torben,

es ist auch kein Kurzschluss gegen Masse oder VCC auf der Platine, denn 
Du schreibst ja: Er gibt periodisch ein low an seinen reset.
Daraus schliesse ich nun einmal, dass da kein Kurzschluss (GND oder VCC) 
sein kann, denn dann würde der Restet immer auf einem festen Potential 
liegen.
Ich vermute, dass Du eine Verbindung zu irgend einem anderen Portausgang 
hast.
Wie sieht denn Dein Programm aus?
Pulst da ein Ausgang?

Autor: Torben K. (torben)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Leider ist es nicht mein Programm. Ich soll die Platine zum Laufen 
bekommen, habe aber nur Zugriff auf den Schaltplan. Es wird ein Sensor 
über I2S angesprochen bei jedem Einschalten. Die Busleitungen habe ich 
auch zu VCC und GND gemessen, sind aber ok. Ansonsten sollte meines 
Wissens nichts gepulst werden. Den ATMega hatte ich auch schon 
getauscht. Habe auch alle Kondensatoren zwischen VCC und GND getauscht, 
da ich sowas schonmal hatte. Bin jetzt ratlos und hab das Teil 
weggelegt. So viel Zeit ist es nicht wert.

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Torben K. wrote:

> Er gibt periodisch ein
> low an seinen reset.

Das kann der AVR nicht, Reset ist nur ein Eingang.

Du hast also definitv nen Kurzschluß vom Reset zu anderen Pins der 
Schaltung.


Es sein denn, Du hast den Resetpin per Fuse disabled. Dann kann er zwar 
pulsen, aber das für zu keinem Reset mehr.


Peter

Autor: Hans Bäda (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Pull-up Widerstand zwischen Reset und Versorgungsspannung dran?

Autor: Torben K. (torben)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Pull-up ist dran und hat Durchgang.

Wenn ein Kurzschluss zu einem anderen Pin da ist, dann kann ich den im 
ausgeschalteten Zustand nicht messen. Dumme Sache.

Autor: Björn Wieck (bwieck)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Torben K. wrote:
> Hallo!
>
> Ich habe hier eine Serie von Platinen mit einem ATMega 8. 16 der
> Platinen laufen. Auf einer habe ich das Problem, dass der ATmega sich
> immer selbst resettet sobald ich das Programm aufspiele. Habe jetzt so
> ziemlich alles, was mir einfällt, durchgemessen. Er gibt periodisch ein
> low an seinen reset. Wenn ich kein Programm aufgespielt habe liegt eine
> 1 an, so wie es soll. Auf den anderen Platinen funktioniert alles
> einwandfrei. Hat schonmal jemand so einen Fehler gehabt und eine Idee,
> was das verursachen könnte?
>

Watchdog schlägt zurück ?

Hast du schon einen anderen Mega8 aus einer der funktionierenden 
Platinen probiert ? Da kannst Du den Fehler wenigstens auf Platine oder 
Mega8 eingrenzen.

Soll ja auchschonmal vorgekommen sein das ein AVR einfach defekt ist.

Grüße
Björn

Autor: Branko Golubovic (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Pull-up ist dran und hat Durchgang.
?
Durchgang?
Wie groß ist dein Pull-up?

>Wenn ein Kurzschluss zu einem anderen Pin da ist, dann kann ich den im
>ausgeschalteten Zustand nicht messen. Dumme Sache.

Sag mall, hast du überhaupt Elektrotechnik-Grundkenntnisse?
Kannst du mit einem Multimeter umgehen?
Ich meine Widerstand  und Spannungsmessung, Kurzschluss, Durchgang.

Branko

Autor: Torben K. (torben)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da ist nen 10k pull-up an den Busleitungen. Mit Duchgang meine ich, dass 
ich 10k messe und nicht unendlich oder zu wenig, sondern halt so wie es 
sein soll. Und ja, ich kann mit einem Multimeter umgehen ;)

Den ATMega habe ich getauscht, mit demselben Fehler beim neuen ATMega. 
Es liegt also definitiv auf der Platine. Meine Vermutung ist auch ein 
Kurzschluss irgendwo, aber ich finde es leider nicht. Die Lötungen sind 
alle in Ordnung und messtechnisch finde ich auch nichts. Könnte 
höchstens in einem Bauteil sein und sich nur unter Spannung bemerkbar 
machen. Nur wie kann ich sowas finden?

Autor: Karl-j. B. (_matrixman_)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mach mal ein Foto von deiner Platine (beide Seiten) und am besten den 
Schaltplan dazu.

Autor: Torben K. (torben)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Geht leider nicht, das würde Probleme mit der Firma geben.

Ist aber ne maschinell erstellte Platine (mit Lötstoplack etc.), die 
manuell bestückt wurde. Wie gesagt, die anderen Platinen laufen, und bei 
den Lötungen sehe ich nichts problematisches.

Autor: Holzmichel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tja dann kann dir hier wohl keiner weiterhelfen ;) Wie sollen wir denn 
ahnen was da abgeht?

Autor: Torben K. (torben)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Wollte nur mitteilen, dass ich den Fehler letztendlich gefunden habe, 
hat mir ja keine Ruhe gelassen ;)

Wie schon vermutet war es ein Kurzschluss zwischen einem I/O-Pin und dem 
Reset Pin des ATMega 8. Ich habe alle Pins nochmal gegen den Reset Pin 
gemessen, und siehe da, da war er plötzlich. Keine Ahnung wieso ich den 
nicht schon gestern messen konnte. Jedenfalls lag der "Kurze" unter 
einer Flexprintbuchse, so dass er auch wirklich nicht mit dem Auge zu 
erkennen war. Nun läuft alles!

Nochmals danke!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.