www.mikrocontroller.net

Forum: Ausbildung, Studium & Beruf Modulationsverfahren


Autor: Diplomand (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich brauch Hilfe bei einer Herleitung. Ich finde nichts im Internet, und 
selbst komm ich einfach nicht drauf

Für Modulationsverfahren gibt es folgende Näherungsformel
(Ich hoffe das wird richtig angezeigt, bei mir hab ich ein 
Anzeigefehler)

Ich weiß absolut nicht, wie ich da hin kommen soll. Mir fehlt die 
'richtige' Formel für die Impulsbreite.
Wer kann mir helfen?

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich kann die Formel nicht sehen!

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (christoph_kessler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was sollen die einzelnen Variablen bedeuten, um welche Modulationsart 
gehts?
(Hier im Firefox funktioniert die Formelanzeige).

Autor: Diplomand (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Pcon = (U*I)/2 * (1/pi - M/4*cos(phi)) + r*I^2*(1/8 + M/(3*pi) * 
cos(phi))

Das ist die Näherungsrechnung für PWM Leitverluste. Sieht man öfters 
wenn man danach sucht, aber nirgends die Herleitung.

Autor: Diplomand (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auf 
http://www.semikron.com/internet/webcms/objects/ap... 
ist die Erklärung. Ich brauch aber die Herleitung für einen Vergleich 
von einer genauen Simulation und dieser Näherung.

Autor: Daniel (x2) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gleichung (3.5) ist es.

@Diplomand: Du wirfst uns hier so nen Brocken hin, ohne auch nur den 
Hauch einer Erklärung. Find ich nicht so toll...

Autor: Diplomand (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
?? Erklärung, die suche ich doch ??
Die Formel gibt es in verschiedenen Varianten. Läuft aber immer auf das 
Gleiche hinaus.
Ich probiere es mit Fouriertransformation um dann die Grundwelle 
herauszufinden. Ich weiß aber nicht, wie da der Modulationsgrad M 
reinkommt.

Autor: Timo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>@Diplomand: Du wirfst uns hier so nen Brocken hin, ohne auch nur den
>Hauch einer Erklärung. Find ich nicht so toll...
.
.
.
>?? Erklärung, die suche ich doch ??

Ich glaube was gemeint war, war dass man im ersten Post auch gerne hätte 
schreiben können, um welche Modulation es sich handeln soll. Ein 
Diplomand sollte wissen, welche Informationen zur Beantwortung einer 
Frage nötig sind.

Autor: Daniel (x2) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ein Diplomand sollte wissen, welche Informationen zur Beantwortung einer
>Frage nötig sind.

Genau darum ging es mir. Man wirft doch keinem irgendeine Formel hin, 
die man irgendwo gesehen hat, ohne das Umfeld, den charakteristischen 
Namen (sofern vorhanden), die Variablen und verwendeten Indizes zu 
beschreiben. Wenn man sich dann noch Diplomand nennt, kommen halt solche 
dezenten Hinweise. :)

ontopic:

Ich kenne Modulationsverfahren zwar nur aus der Funkübertragung aber 
wenn du mir grob erklärst, was das mit den Dioden und der 
Sinusmodulation in Verbindung mit der, von dir erwähnten, PWM zu tun hat 
(vielleicht hab ich da was missverstanden), kann ich mich mal versuchen. 
Sonst sehe ich leider schlechte Chancen, sorry.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.