www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Neuling will PIC16F628 programmieren


Autor: gauner1110 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Bin ein absoluter Neuling betreffend PIC und Programmierung - komme aus 
dem Eck der Modelleisenbahn. Es gibt viele Schaltungen zum selberbauen, 
viele mit einem PIC Microcontroller. Nun habe ich mir ein 
Programmiergerät zugelegt (Velleman P8076'1) und versuche ein Hex-File 
in einen PIC16F628A zu bekommen. Alles sieht gut aus (Pic wird erkannt) 
ich kann das Schreiben starten aber es endet am Schluß immer mit einem 
Schreibfehler. Meine Frage bei der die Profis lächeln: Ich habe hier den 
Pic16F628A zum porogrammieren, die Schaltung und das Programm beziehen 
sich auf einen Pic16F628. Macht das vielleicht das Problem? Danke und 
Bitte nicht zu viel lachen.

Mit freundlichen Grüßen, Gauner1110

Autor: tastendrücker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und wie lautet der Fehler genau?

16F628 und 16F628A sind Pin- und Codecompatibel. Aber eventuell muss 
dein Programmiergerät den verwendeten Typ wissen (ich weiss gerade 
nicht, ob sich da was unterscheidet)

Autor: gauner1110 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!
Das Programmiergerät unterscheidet zwischen 628 und 628A bei den 
Einstellungen. Die Fehlermeldung lautet einfach "Write error". Aber wenn 
die beiden so kompatibel sind werde ich mal den 628 einstellen am Gerät 
anstatt dem 628A. Danke schon mal.

Mit freundlichen Grüßen Gauner1110

Autor: tastendrücker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie gesagt, am Programmiergerät muss der Typ eingestellt werden, den du 
verwendest! Hier könnten sich Programmierspannungen und -timings 
zwischen den Typen unterscheiden.

Autor: gauner1110 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab mal den Versuch gemacht, das Programiergerät beschwert sich aber 
über den Unterschied.

Gauner1110

Autor: H. W. (digger72)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was für ein externes Netzteil verwendest du denn?
Hängt der Progger vielleicht an einem USB-RS232-Wandler?

Gruss Digger

Autor: gauner1110 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also der Progger hat eine externe 15V DC Versorgung (sind wirklich 
15V-gemessen und richtig gepolt) und mein Laptop hat eine echte RS232 
Schnittstelle. Werds morgen aber mal am PC versuchen.
Grüße, Gauner1110

Autor: gauner1110 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!
Also Test an einem PC ergab das selbe Problem: Error to write Data to 
Pic!
Ich bin mit meinem Latein am Ende!
Grüße, Gauner1110

Autor: TK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich möchte auch mal kurz meinen Senf dazu geben.
Also die Typen 16F628 und 16F628A UNTERSCHEIDEN sich im
Programmieralgorythmus!
Wenn Du eine A-Typ hast, dann bitte unbedingt auch den
A-Typ beim Programmiergerät vorgeben.
Dann sollte IMMER VOR den Programmieren ein ERASE FLASH DEVICE
durchgeführt werden und anschliessend ein BLANK CHECK durchgeführt
werden (sofern das mit dem Programmer geht?!?)
Wenn die FUSES so gesetzt sind, dass CODE PROTECTION auf ON oder ALL
steht, kann es sein, dass der Chip nicht mehr mag (sprich sich 
programmieren läßt) wenn zuvor nicht ein ERASE durchgeführt wurde.
Ich spreche hier aus eigener Erfahrung!!!
Also - wenn nach einem ERASE der BLANK CHECK sagt, dass der Chip NICHT
LEER ist, dann gleich in die Tonne treten!
Alles andere ist vergebliche Mühe und Zeit!

Wenn der Chip in der Schaltung programmiert werden soll, dann muss
PORTB,4 auf L liegen! Andernfalls gibts auch mal gerne Probleme beim
Programmieren.

Gruß
TK

Autor: gauner1110 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Tipps - doch leider.
Der Pic-Typ stimmt überein, habe ih jetzt gelöscht und danach ausgelesen 
- ist leer. Aber beim Programmieren sagt das Programm am Schluß leider 
"Error to write Data to Pic!"
Grüße, Gauner1110

Autor: TK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was passiert denn, wenn Du nach dem Programmieren (was ja 
offensichtilich Probleme bereitet) einfach mal den Inhalt des Chips 
ausliest?
Evtl. hat dein Programmiergerät ja was Programmiert und bleibt immer an
der gleichen Stelle hängen?
Es gibt bestimmt auch ein VERIFY in deiner Software. Das ist auch mal 
hilfreich. Evtl. zeigt der VERIFY ja eine bestimmte Adresse an, die 
nicht programmierbar ist oder so...
Aber wenn der Fehler beim Lesen schon an Adresse 0x00 kommt, dann..??
KEINE AHNUNG.


Gruß
TK

Autor: gauner1110 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hy!

Danke für den Tipp! Beim Verify kommt der Fehler relativ spät -<There 
was a verification error at EEprom address: 2109 . Kommt dann in den 
nächsten zeilen noch ein paar mal vor. Ich werde mal versuchen ob der 
PIC trotzdem funktioniert. Muss dazu aber noch ein paar Tage löten in 
die Schaltung investieren.

Grüße, gauner1110

Autor: TK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OK - das wird dann wohl nicht so schlimm sein!
Wenns nur beim Programmieren vom EEPROM Fehler gibt, kann
man das ja auch über den Code erreichen.
Das bedeutet jetzt auch, dass die Firmware richtig programmiert ist.
Und wenn im EEPROM an Adresse 0x09 (0x2109) keine relevanten Daten
stehen, kann der Fehler vernachlässigt werden.

Gruß
TK

Autor: gauner1110 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke an Alle!
Habe heute einen anderen Tipp ausprobiert. Ich habe nicht Alles auf 
einmal programmiert sondern Konfiguration, Daten und Programm. Und 
diesmal gab es keinen Fehler.

Grüße, Gauner1110

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.