www.mikrocontroller.net

Forum: Platinen Reinigung von Platienen


Autor: Siegfried Saueressig (dieleena)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Wie reinige/enferne ich bei handgelötete Bungard Platinen mit 
Lötstoplaminat das Flußmittel?
Was muß ich hierbei beachchten?

bis bald Siegfried

Autor: Platinenbauer .. (platinenbauer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Siegfried

am besten mit 70 bis 99%igen Isopropanol.
Das Laminat muß aber ausreichend endgehärtet sein, sonst könnte es zu 
Anlöseerscheinungen kommen.

Gruß
Platinenbauer

Autor: Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich wuerde mal sagen Kontakt LR heisst die Antwort... ;)

Autor: Der Techniker (_techniker_)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Handelsüblicher Ethanol und evtl. noch mit spez. 
Industriereiniger/Ultraschall waschen und ab in den Trockenofen damit..

Autor: Tishima (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Mein Favorit Bremsenreiniger und ne weiche Zahnbürste.

gruß,
Bjoern

Autor: Hannes (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wir reinigen die Platinen immer mit Isopropanol im Ultraschallbad.

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Tishima (Gast)

>Mein Favorit Bremsenreiniger und ne weiche Zahnbürste.

Warum immer mit Kanonen auf Spatzen schiessen? :-(
Die meisten Bremsenreiniger sind mehr oder weniger giftig, damit sollte 
man nicht unnötig hantieren. Isopropalnol/Ethanol ist das wesenlich 
unkritischer, und zum lösen von Flussmittel vollkommen ausreichend.

MfG
Falk

Autor: Platinenbauer .. (platinenbauer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ethanol (Brennspiritus) hinterlässt meistens unschöne weiße Flecke, was 
nun wirklich nicht optimal aussieht.

Platinenbauer

Autor: Thilo M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Die meisten Bremsenreiniger sind mehr oder weniger giftig

Aber man fühlt sich nach der Reinigung so leicht und locker ..  :))

Autor: Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das stimmt ich hab's mit vielen Stoffen versucht von Benzin bis 
Loesungsmittel aber der Kontakt LR is halt einfach nich zu schlagen... 
quasi rueckstandsfrei und entfernt nicht nur Flussmittel sondern z.B. 
auch Loetlack usw.

Autor: hans (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@der techniker
"Handelsüblicher Ethanol und evtl. noch mit spez.
Industriereiniger/Ultraschall waschen und ab in den Trockenofen damit.."

Legt ihr die vollständig bestückte Platine in ein Ultraschallbad? Ich 
habe das gleiche Problem handbestückte bzw. nachbestückte Platinen mit 
Stecker usw. da richtig sauber zu kriegen!

gruss hans

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.