www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik USB mit extra Stromversorgung


Autor: Micha R. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo ihr Lieben,

ich habe hier eine Schaltung, wo der USB-Anschluss (an einem Vinculum) 
nicht funktioniert.
Der USB-Anschluss hat eine gemeinsame Masse, allerdings aber eingene 5V 
aus einem Netzteil.

Ist dies so überhaupt möglich?

Autor: Georg C. (citkid)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Micha,

keine Ahnung was ein "Vinculum" ist, aber beim USB sieht das doch so 
aus:
Master sollte, aber muss nicht, 5V mit min. 100mA zur Verfühgung stellen 
(ja nach verwendeter Norm/Version).
Slave darf keine Spannung auf den USB-Port geben, darf aber Strom aus 
dem Port entnehmen (max. 100mA).
Übernehme keine Garantie für Strom- und Spannungsangaben, oder sonst 
was, da ich diese Information ohne Kontrolle aus meinem 
Langzeitgedächtnis geholt habe.

Gruß
Georg

Autor: jessica (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
slave darf bis 500mA nehmen...das muß aber extra erlaubt werden. sonst 
eben die 100mA :)

Autor: jessica (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
sorry: das mit s*g*

Autor: Micha R. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein Vinculum ist ein Chip von FTDI mit HOST-Funktionalität.

Das Problem was sich mir stellt, ist, ob es möglich ist, den USB-Slave 
mit einer anderen Spannung zu speisen als auf den Datenleitungen liegt.

Die Denkweise ist folgende: wenn ein USB-Gerät einen Kurzschluss 
verursacht, würde sonst die gesamte Schaltung abstürzen.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OT:
@Jessica: Das das wird nur mit einem s geschrieben, war also schon ganz 
richtig.
Faustregel: Kann ein das auch durch ein "jenes", "welches" oder "dieses" 
ersetzt werden, wirds mit einem s geschrieben, andernfalls mit ß oder 
-der sogenannten neuen Rechtschreibung zufolge- mit zwei s.

Autor: Jack Braun (jackbraun)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Der USB-Anschluss hat eine gemeinsame Masse, allerdings aber eingene 5V
>aus einem Netzteil.

>Ist dies so überhaupt möglich?

Ist ja bei self-powered Hubs mit eigenem Netzteil auch möglich.

Autor: Georg C. (citkid)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Micha R. wrote:
> Der USB-Anschluss hat eine gemeinsame Masse, allerdings aber eingene 5V
> aus einem Netzteil.
>
> Ist dies so überhaupt möglich?

Ja, warum auch nicht. Wichtig ist nur, dass du entweder die gleiche 
Spannung verwendest, oder für Pegelanpassung sorgst. Bloß nicht mehr als 
5V auf die Datenleitung legen.

Und die jenigen, die sich lieber mit Schreibfehlern befassen, sollten 
sich lieber ein anderes Forum suchen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.