www.mikrocontroller.net

Forum: www.mikrocontroller.net AVR-Tutorial als PDF


Autor: Stefan S. (kami)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Ich wollte mal fragen ob es das AVR-Tutorial auch irgendwo als PDF gibt. 
Oder ob das jemand erstellen kann?

Cu kami

Autor: µCStarter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gibt es leider noch nicht, ich hab auch schon mal gesucht

Autor: Stefan S. (schoeddie)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
weil ich auch keine PDF des Tutorials gefunden habe, habe ich jetzt 
kürzlich angefangen, es in LaTeX zu setzen. Dürfte jetzt aber noch 
vielleicht ein bis zwei Wochen dauern (ist ja leider mal wieder 
Prüfungszeit...)

Viele Grüße
Schöddie

Autor: Steffen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da habe ich es immer geschafft besonders viel "nichtstudienrelevanten" 
Dinge zu machen. Und dann fast rund um die Uhr gelernt :-)

Steffen

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt da solche netten PDF-Druckertreiber. Damit die Internetseite 
ausdrucken und du hast deine PDF-Datei.

Autor: Stefan S. (schoeddie)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schon, aber da gefällt mir die Formatierung nicht so gut. Ich finde, es 
ist sauberer, wenn es neu gesetzt wird.

Schöddie

Autor: BOFH (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hm, also Druckertreiber hört sich verdächtig nach Win32/Win64 an.... 
bäh. Da ziehe ich es vor, wenn das Drucksystem die Daten an einen 
PDF/PS-Generator pipet.

Mal ernsthaft: in LaTeX gesetzt sieht es deutlich besser aus, vor allem, 
weil du nachher in viele Formate exportieren kannst. Beispielsweise PDF, 
HTML od. PostScript. Grundsätzlich sind XML-Exporte (s. HTML) wie z.B. 
auch ins OpenDocument-Format ohne Probleme möglich. LaTeX als Basis ist 
deutlich besser als HTML. Ehrlich.

Grüße vom,
BOFH

Autor: Stefan B. (stefan) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
BOFH wrote:
> Hm, also Druckertreiber hört sich verdächtig nach Win32/Win64 an....
> bäh. Da ziehe ich es vor, wenn das Drucksystem die Daten an einen
> PDF/PS-Generator pipet.

So "drucke" ich unter Windows. Drucksystem gibt Daten an Treiber, der 
macht PS Daten draus, daraus werden PDFs gemacht. "Drucke" in 
Anführungszeichen, weil ich im Moment keinen physikalischen Drucker habe 
und nur elektronische druckwerke mache.

> Mal ernsthaft: in LaTeX gesetzt sieht es deutlich besser aus, vor allem,
> weil du nachher in viele Formate exportieren kannst. Beispielsweise PDF,
> HTML od. PostScript. Grundsätzlich sind XML-Exporte (s. HTML) wie z.B.
> auch ins OpenDocument-Format ohne Probleme möglich. LaTeX als Basis ist
> deutlich besser als HTML. Ehrlich.

Jau. Umschreiben des Tutorials in LaTeX und vor allem das Pflegen der 
Umschrift nach Wiki-Änderungen von Dritten ist dann aber wirklich was 
nur für einen:

> BOFH

Autor: Andreas Schwarz (andreas) (Admin) Benutzerseite Flattr this
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich denke das ist mehr Aufwand als es wert ist. PDF kann man auch leicht 
über den Browser erstellen, ein Beispiel ist im Anhang. Ein 
Latex-Dokument sieht vielleicht ein bisschen schöner aus, hat aber auch 
nicht mehr Nutzwert.

Autor: Stefan B. (stefan) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zwei Aspekte sind halt beim Ausdrucken unschön

Gestaltung
Das AVR Tutorial besteht aus mehreren Kapiteln, die ausgedruckt in 
mehreren Dateien landen. Um ein "Buch" zu haben, muss man die Dateien 
zusammenfassen und ggf. mit Inhaltsverzeichnis versehen. Insofern war 
die Entscheidung "alles in einem Text" beim AVR-GCC-Tutorial klüger.

Navigation
Alle (!) Links innerhalb des PDFs (Beispiel Andreas) zeigen auf die 
Webseite und nicht in das PDF (im Sinn von Lesezeichen). Das Navigieren 
in einer Offlineversion funktioniert also nicht wie auf der Webseite.

Autor: BOFH (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Admins: wir wäre es mit so einer Extension wie Wiki2LaTeX? Gibt es auf 
mediawiki.org: http://www.mediawiki.org/wiki/Extension:Wiki2LaTeX

Und LaTeX bietet durchaus diverse Vorteile... s. erster Post von mir.

Grüße,
der BOFH

Autor: xyz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
www.siwawi.arubi.uni-kl.de/avr_projects/AVR-GCC-Tutorial_-_www_mikrocont 
roller_net.pdf  ulrichradig.de/site/infos/pdf/AtmelCprogramming.pdf

auf roboternetz kann man sichs auch runterladen.

das war mal der anfang

Autor: Stefan S. (schoeddie)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist aber auch nur ein PDF-Ausdruck...

Naja nach Freitag werde ich mir mal ein paar Tarantino-DVDs ausleihen 
und die LaTeX-Version von dem Tutorial in zwei, drei Nächten vollenden.

Autor: Martin Cibulski (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Das AVR Tutorial besteht aus mehreren Kapiteln, die ausgedruckt in
> mehreren Dateien landen.

Darum kopiere ich HTML-Seiten zuerst nach Word in eine Datei, dabei 
bleibt die Formatierung gut erhalten, zumindest wenn man aus dem 
Internet Explorer nach Word kopiert.
Die Worddatei kann dann mit einem PDF-Druckertreiber am Stück 
ausgedruckt werden.

Gruß,
Martin

Autor: xyz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
war eine pdf Datei nicht verlangt. Was ist eigentlich der Unterschied 
zwischen latex und pdf

Autor: C. H. (_ch_)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Was ist eigentlich der Unterschied zwischen latex und pdf
LaTeX an und für sich ist eine "Beschreibungssprache" - vergleichbar 
z.B. mit HTML.
Wenn du die "source-codes" dann kompiliert hast kommt zum Beispiel ein 
.pdf raus.

Gruß,
Christian

Autor: xyz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
verstehe nur Bahnhof. Er hat ja schon eine pdf Datei wieso will er sie 
nochmal  kompilieren.

Autor: Stefan S. (schoeddie)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für mich ist erstmal wichtig, dass ich die Formatierung noch anpassen 
kann, denn eine Internetseite ist ja vor allem für Bildschirmdarstellung 
optimiert. Außerdem müssen die Links zwischen Kapiteln neu gesetzt 
werden und die Seitenzahlen dazu angepasst werden. Ich finde, dein 
(pdf-)Ausdruck aus einem Browser sieht nicht wirklich gut aus. Die 
Schrift wirkt durch den pdf-Drucker meistens leicht unscharf, es bleiben 
in der Kopf- und Fußzeile Hinterlassenschaften vom Browser und das 
Inhaltsverzeichnis ist völlig unnütz, da die Seitenzahlen nicht passen.

Warum jetzt LaTeX und nicht z.B. M$-Word?
Wie C.H. schon gesagt hat, ist LaTeX eine Beschreibungssprache, die 
speziell für vielseitige Ausarbeitungen entwickelt wurde. Word (aber 
auch OpenOffice) haben starke Defizite, vor allem wenn es darum geht, 
eine Text vernünftig zu indizieren und Querverweise einzubringen. Word 
ist nützlich, wenn man einen Brief schreiben möchte, aber bei längeren 
Arbeiten, an die auch Vorgaben für ein einheitliches Design gestellt 
sind, kommt man um LaTeX eigentlich nicht rum.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.