www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Schaltplan/Sicherungen für Acer TM4200?


Autor: Ralf Vogler (chinchilla)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
Habe seit 1,5 Jahren ein Travelmate 4200 aus den USA. Hat auch die ganze 
Zeit keine Probleme gemacht. Bis jetzt eben:

Notebook lief mit Akku, fast leer, hab's dann in StandBy.
Später hab ich Ladekabel ran und angemacht, ging dann aber gleich wieder 
aus.
Seitdem geht er (mit Kabel) nicht mehr an und die Lade-LED leuchtet auch 
nimmer.
Ohne Kabel, mit Akku geht er an aber gleich wieder aus (Akku 
wahrscheinlich leer).

Netzteil ist in Ordnung. Hab deshalb zuerst auf ne kaputte Sicherung 
getippt.
Hab dann ewig gebraucht um das Mainboard freizulegen und nur eine F1 
gefunden, die allerdings ok ist.
Danach hab ich Widerstände von den Teilen um Netzstecker gemessen, 
schien aber auch alles ok.
Büchse vom Netzstecker is auch ok und bringt den Strom auf die Platine.

Wo könnte der Fehler noch liegen? Kann ja nur irgendwas mit der 
Stromversorgung vom Netz zu tun haben, weil er vom Akku noch gestartet 
is.
Was bedeuten die Bauteilbeschriftungen PC, PQ, PR, Q, L, U, PL, PD, PU, 
JP usw.?

Oder weiß jemand wo ich es günstig reparieren lassen kann bzw. ob das 
mit der Acer Garantie funktioniert?


Danke schon mal
Ralf

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wenn das Gerät noch innerhalb der Garantiezeit ist, dann bitte sofort 
einschicken! Mache es wieder zu, so dass niemand etwas merkt, dass du es 
geöffnet hast und ab damit zu Acer. Das ist dann recht unkompliziert.

Wenn du hingegen schon außerhalb der Garantie bist, wird ein neues 
Board, welches sie dir auf die Augen drücken werden, zwischen 300 und 
400 EUR kosten :-(

Autor: Ralf Vogler (chinchilla)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hätte schon noch Garantie, jedoch in den USA und nicht in 
Deutschland. Travelers Warranty hab ich leider nicht.
Nicht dass ich's in die USA schicke und dann die Reperatur+Versand wgn 
angeblich festgestellter Überspannung oder so selbst zahlen muss.
Deshalb hab ich das mit der Garantie schon von vornherein 
ausgeschlossen.
Oder nehmen die das Gerät in Deutschland auch an?

Mainboard-Ersatz wäre sowieso keine Option, dann würd ich mir lieber 
gleich ein Neues kaufen. Denke aber mal dass sich da kein Geschäft die 
Mühe macht das auf Chip-Ebene zu überprüfen, oder? Und ich kenn mich 
leider nicht so gut damit aus. Chip ersetzen würd ich schon hinbekommen, 
leider hab ich kein Plan wo was kaputt ist.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
bzgl. Garantie: bei mir war das so: ich habs eingeschickt (in Ö) und die 
habens dann nach D weitergeleitet. Ich musste jedoch nur den Transport 
von Ö nach Ö zahlen. Ö->D ging also Acer-intern

Autor: Ralf Vogler (chinchilla)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ne, Garantie fällt leider flach. Wie sehen so Step-Down-Converter aus 
und wie kann man messen ob nicht einer von denen kaputt ist?

Vllt ist der Defekt auch eine Spätauswirkung weil ich mal Mineralwasser 
über's Keyboard bekommen hab. Man sieht noch weiße Spuren (wie verkalkt) 
um ein paar Bauteile (ca. 2cm^2 Fläche).

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.