www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Verwenden von AVRStudio Partdesctiptions für Opensource?


Autor: Markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
dem AVR Studio liegen ja für jeden Controller Part Description Files bei 
die alles wissenswerte über den Controller erhalten. Meint Ihr man darf 
diese Dateien für ein OpenSource Projekt verwenden?

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn Du sie nicht mitlieferst, dann vielleicht ja.

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du hast doch beim Installieren von AVR Studio die Lizenzvereinbarung
abgenickt, nicht wahr?  Da steht drin, dass du den Krempel nur in
der Originalform weitergeben darfst. :-(

Die offizielle Lesart bei Atmel ist aber, dass du dir daraus beliebige
Informationen entnehmen und diese dann auch in opensource-Projekten
benutzen darfst.  Ein Beispiel dafür ist avrdude.conf, ein anderes
sind die diversen ioXXX.h-Dateien der avr-libc.

Autor: Markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hoffe ja eigentlich immer noch das Atmel das AVR Studio auch mal auf 
Eclipse umstellt wie das AVR32 Studio. Dann könnte man sich viel 
ersparen, vor allem unter Linux

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es würde aber nichts daran ändern, dass man die originalen XML-Dateien
nicht in anderen Opensource-Projekten 1:1 integrieren darf.  Darum
ging's dem OP ja.

Autor: Markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im Prinzip kann ich die Teile die ich brauche auch einfach abtippen und 
vielleicht etwas umformatieren und umformulieren, aber letztendlich käme 
eine sehr ähnliche Datei heraus. Vom Grundprinzip hätte ich es ziemlich 
genauso gemacht. Ging mir im Wesentlichen darum mir die Fleißarbeit zu 
sparen

Autor: ajax (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aaaaahhhhhhh, weshalb nicht einfach auf die Quelle : Atmel verweisen wo 
die Dateien herunterzuladen sind ? Das ist doch nicht so schwer ?

Autor: Markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, nicht jeder hat Windows und unter Linux das AVR Studio 
installieren nur um an die XML Files zu kommen? Auch ein bissi ätsch

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nimm XSLT oder eine Scriptsprache und zieh dir die Daten, die du
brauchst, in eine eigene XML-Datei raus.  Diese ist (so die Aussage
von Atmel Trondheim) uneingeschränkt benutzbar.

Du wirst ja eh' nicht alles daraus brauchen, bspw. all die vielen
Strings, mit denen AVR Studio die Texte für die Fuses beschreibt
und solchen Krams.

Autor: Markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Strings, mit denen AVR Studio die Texte für die Fuses beschreibt

Genau um die geht es mir aber.

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OK, dann popele dir genau diese Strings raus. ;-)  Dann werden dich
aber viele andere Dinge nicht interessieren daran.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.