www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik LED Matrix "abhören"


Autor: fabian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe ein Gerät, dass einige LEDs gemultiplext ansteuert und möchte 
nun, zusätzlich zu den vorhandenen LEDs einige Superhelle Leds 
aufleuchten lassen.
Möchte nun die vorhanden Treiber nicht überbelasten und habe mir deshalb 
folgende Schaltung überlegt:



          Driver+
             .
             .
             |                 VCC
             |                 |
             |                 |
             |                 |
             |         _   |/
             '--------|___|--|
             |               |>
       LED-> V ->              |
             -                 |
             |                .-.
             |                | |
             |                | |
             |                '-'
             |                 |
             |                 |
             |                 V ->
             |                 - ->
             |                 |
             |                 |
             |          __   |/
             .--------|___|--|
             |               |<
             |                 |
             |                 GND
             .
             .
          Driver-




(created by AACircuit v1.28.6 beta 04/19/05 www.tech-chat.de)

Hatte mir also gedacht paralell zu der vorhanden LED zwei Trasostoren 
(npn und pnp zu schlalten, die dann Leitend werden, wenn die LED 
leuchtet.

Nun würde mich interessieren, ob das so geht
UND
ob es nicht vielleicht eine einfachere/Sinvollere Lösung gibt

Dankeschön

Autor: Sebastian Heyn (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum nicht das Signal VOR den Treibern "abfassen"?

Autor: Albi G. (deralbi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Luperhelle LEDs benötigen doch eigentlich nicht mehr Strom, als normale, 
oder?
Also warum der Aufwand?

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@deralbi:
> (...) zusätzlich zu den vorhandenen LEDs (...)
also zumindest den doppelten Strom...

Autor: fabian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Luperhelle LEDs benötigen doch eigentlich nicht mehr Strom, als normale,
>oder?
>Also warum der Aufwand?

Ich möchte unter Umständen mehrere LEds parallell betreiben und 
abgesehen davon sollen die LEDs, die ursprünglich drin waren ja auch 
weiterhin leuchten.
Mehr LEDs --> mehr Strom

>Warum nicht das Signal VOR den Treibern "abfassen"?

Da hast du recht, aber die Schaltung wäre die Gleiche, oder gehts dann 
einfacher?
Mir würde nur sowas einfallen wie ein AND Gatter + vor einem Eingang 
einen Inverter und dann mit dem Ausgang einen Transistor treiben, aber 
das wäre jaeher mehr, als weniger Schaltungsaufwand....

Autor: Tcf Kat (tcfkat)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Schaltung funktioniert nicht.
Bitte ein paar mehr Infos, mit welchen Pegeln die originalen LEDs 
geschaltet werden...

Autor: fabian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Die Schaltung funktioniert nicht.
Kannst du mir erlären wieso?

>Bitte ein paar mehr Infos, mit welchen Pegeln die originalen LEDs
>geschaltet werden...

Die Pegel mit denen die Treiber angesteuert werden müssten bei 5V 
liegen.
Die LEDs selbst werden auch mit 5V + Vorwiderstand betrieben

Autor: Tcf Kat (tcfkat)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der untere PNP würde nur leitend, wenn "Driver-" < GND ist, also hier 
nie.
Der obere NPN ist eine Emitterfolger, damit die Spannung an der 
zusätzlichen LED zu gering.

NPN durch Spannung an originaler LED durchschalten lassen, dessen 
Collector schaltet über einen Highside-PNP die zusätzliche LED.

Autor: fabian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Der untere PNP würde nur leitend, wenn "Driver-" < GND ist, also hier
>nie.
>Der obere NPN ist eine Emitterfolger, damit die Spannung an der
>zusätzlichen LED zu gering.
ok

>NPN durch Spannung an originaler LED durchschalten lassen, dessen
>Collector schaltet über einen Highside-PNP die zusätzliche LED.

Bin mir nicht sicer, ob ich das richtig verstehe, aber so wie ich es 
verstehe leuchtet die zusätzliche LED dann auch, wenn nur der highside 
treiber an ist,
es muss aber zusätzlich der lowside auch noch an sein...
Kannst du mir vielleicht einen kleinen Schaltplan zeichenen?
Danke

Autor: Tcf Kat (tcfkat)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nur wenn ich Lust&Zeit habe.
Der NPN schaltet nur dann durch, wenn die Spannung an der LED 
ausreichend ist, also diese leuchtet. Der Emitter dieses NPN muss dann 
ausreichend nahe an GND sein (ich kenne die Ansteuerung nicht!), dass 
der dann den Highside-PNP einschalten kann.
Wenn die originale LED "mehr" gegen Plus geschaltet wird, das ganze 
umgekehrt aufbauen: PNP an originaler LED, der einen NPN-lowside 
schaltet.

Autor: Tcf Kat (tcfkat)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da...

Autor: fabian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.