www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Mit einem Öffner + Transistor ein Relais schalten


Autor: Matthias Kramolisch (modlee)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe folgendes Problem. Ich habe ein Codeschloß für einen 
Garagentorantrieb montiert. Leider ist die  komplette Steuereinheit 
außen. Somit wäre es ohne weiteres möglich das Tor von außen zu öffnen 
(aufschrauben und Kontakte brücken - Tor auf). Das Codeschloß besitzt 
jedoch einen Sabotagekontakt (einen Öffner). Jetzt habe ich mit dem 
Öffner und weiteren KFZ Relais eine Kontaktunterbrechung für den 
Torkontakt realisiert. Die Sache hat jetzt nur einen Nachteil, daß die 
Relais im Normalzustand immer angezogen sind und erst abfallen, wenn der 
Sabotagekontakt die Spannungsversorgung zum ersten Relais unterbrochen 
hat. Nachdem der Sabotagekontakt wieder geschlossen ist muß ein Taster 
(Schließer) betätigt werden, damit der Torkontakt wieder angesteuert 
werden kann.

Soweit zum Istzustand. Was ich suche, ist ein Ersatz für diese Schaltung 
in Form einer Transistor-Relais Schaltung. Wobei die Relais erst 
anziehen sollen, wenn der Sabotagekontakt öffnet. Außerdem soll der Tor 
Kontakt so lange unterbrochen bleiben bis der Sabotagekontakt wieder 
geschlossen ist und über einen Taster die Schaltung zurückgesetzt wurde.
Irgend welche Ideen?

Vorab schon mal besten Dank!

Modlee

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Google mal nach "Selbsthaltung" bei Relais
Wird in der Steuerunstechnik bei Störmeldungen benutzt - du musst eine 
Störung quittieren (per Taster) damit sie wieder zuückgesetz ist und die 
Schaltung richtig funktioniert

Autor: Matthias Kramolisch (modlee)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Info, aber das ist nicht mein Problem. Die jetzige 
Schaltung mit drei Relais funktioniert 100%ig. Es wird nur sehr viel 
Strom verbraten, weil die Relais ständig angezogen sind und nur im 
Sabotagefall abfallen.

Trotzdem Danke!

Autor: Tcf Kat (tcfkat)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thyristor, Gate über Pullup an Plus, zwischen Gate und Kathode den 
Sabotagekontakt. Öffnet der, zündet der Thyristor, ein Relais (mit einem 
Öffner) im Anodenkreis zieht an, der Öffner unterbricht den Motor.
Rücksetzen durch Unterbrechen des Anodenkreises.

Nachteil: Mit einem starken negativem Impuls am Gate kann man den 
Thyristor wieder löschen... um auch gegen elektronisch versierte 
Einbrecher zu schützen, noch eine Diode direkt ans Gate legen.

Autor: Otto (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Das Codeschloß besitzt
> jedoch einen Sabotagekontakt (einen Öffner)

Und weshalb unterbrichst Du nicht mit dem Öffner die Ansteuerung des 
"Tor auf" Relais ?

Otto

Autor: Michael Waiblinger (wiebel42)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Otto wrote:
> Und weshalb unterbrichst Du nicht mit dem Öffner die Ansteuerung des
> "Tor auf" Relais ?
Weil das, z.B. Sabotage in keinster Weise verhindert? -wiebel

Autor: Nicolas K. (nico33hh)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Matthias!

Ich habe Dir mal eine Schaltung für Dein Problem als Bild angehängt.
Das funktioniert (bei mir) einwandfrei.

Man kann ausprobieren, ob statt dem 10K-Widerstand auch ein 15K oder 22K
Widerstand geht.

Ich hoffe, Du kannst damit etwas anfangen...

Schönen Gruß -

  Nico  :o)

Autor: Tcf Kat (tcfkat)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@nico33hh: Uih uih uih.. soweit ok, aber der 3k3 gehört da nicht hin.
Nach meiner Berechnung fließt auch bei geschlossenem Sabo-Kontakt gut 
0,9mA in die Basis des BC557C, selbst bei schlechtester Verstärkung 
(xxxC=420...800) ist der Kollektorstrom ausreichend hoch, damit das 
Relais anzieht - wenn nicht, wird der Transistor knalle heiß.
Entweder den 3k3 weg, oder den 10k Pulldown direkt an den Sabo-Kontakt.
Die 1N4148 kann entfallen, die Freilaufdiode dagegen sollte eine 1N4148 
statt 1N4001 sein. Der BC557 darf nur 100mA schalten, wenn man mehr 
braucht entweder BC327 (800mA) oder BC640 (1A); die haben aber deutlich 
schlechtere Verstärkung.

Autor: Tcf Kat (tcfkat)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mein Vorschlag.
Winziger Vorteil: Man braucht nur ein Relais mit einem Wechsler.

Autor: Nicolas K. (nico33hh)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Tcf Kat:
Mennooo... Deine Schaltung sieht viel leckerer aus... ;-)

Bei mir funktioniert meine Schaltung schon sehr lange. Und nix wird heiß 
oder zieht ungewünscht an.
Aber das ist eben auch nur MEINE Schaltung... ;-)

@Matthias:
Ich würde eher die Schaltung von Tcf Kat nehmen. Die sieht stabiler 
aus...

Gruß -

  Nico  :o)

P.S.: Aber dafür, daß ich unterwegs nur das Paint-Programm zur Verfügung 
hatte, fand ich meine Zeichnung auch nicht schlecht... :oD

Autor: Matthias Kramolisch (modlee)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Besten Dank für die Schaltungen. Ich sehe ich habe es hier mit lauter 
Fachleuten zu tun :-))
Werde mir jetzt mal die Bauteile besorgen und die Schaltung aufbauen und 
ausprobieren. Melde mich dann mir ersten Testergebissen.

Autor: Tcf Kat (tcfkat)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@nico33hh: Yo, Danke Danke. Wenn Du die Schaltung aber aus dem 
Gedächtnisprotokoll gemalt hast, bin ich der festen Überzeugung, dass Du 
das so nicht realisiert hattest. Wie gesagt, mit der Aufteilung der 
Widerstände würde ein ausreichend hoher Basisstrom fließen, damit der 
Transistor durchschaltet. Vermutlich hattest Du den 10k direkt am 
Sabo-Kontakt, dann gehts.
Für eine Paint-Schaltung ist das aber sauber gezeichnet, Respekt!

Der SCR hat übrigens den Vorteil, auch locker dickere (KFZ)Relais direkt 
treiben zu können; es muss aber schon der (sensitive gate) TIC106 sein, 
sonst haut die Dimensionierung nicht hin. Bei einem "dicken" Relais 
evtl. die Freilaufdiode D1 durch eine Schottky (1N5819) ersetzen, könnte 
sonst was knapp werden. Für D2 reicht auch eine 1N4148, keine Ahnung, 
was mich da geritten hat...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.