www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Kann diese OP-Schaltung funktionieren ?


Autor: Rene (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Alle

Wir hatten in unserer letzten Klausur die im Anhang gepostete Aufgabe. 
Kann sie bspw. als Schmittrigger arbeiten ? Kann denn der Ausgang jemals 
wieder 0 Voöt annehmen wenn er einmal auf +12V lag ?

Danke schonmal im Voraus für eure Hilfe.

Ciao René

Autor: mal_ice (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi,

hm, eine gute frage .... da ja theoretisch am invertieten auch maximl 6V 
anliegen kann, würd ich einfach mal sagen nein, aber ich werde mich da 
mal erkundigen und es dir mitteilen. praktisch gesehen ist dies genauso 
gut möglich wie unmöglich :) kommt halt auf die genauigkeit des OP's an

Autor: yokoy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
warum sollte er nicht? war das die frage in der klausur?
yokoy

Autor: Phagsae (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jo freilich tut der :-)

Das ist eigentlich eine klassische Schmittriggerung mit pos Rückkopplung
Die Rückkopplung verhindert merefachübergänge beim Schalten

Am pos eingang liegt vituelle Masse
Durch die Störgrösse " Ausgang" wird die jeweils in Richtung
Ausgangsspannung verschoben 2k/10k
Dadurch verhindert man ein Rückschwingen da Die Differenz der Eingänge
jetzt eindeutiger ist
Der Massepunkt wird jedoch nur 1/5 verschoben so das Rücktriggerung
möglich ist
Halt 1/5 Vcc später

Autor: Rene (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Alle

Danke für die vielen Antworten

Ich verstehe das alles aber noch nicht. Mal angenommen der OP gibt die 
12V an seinem Ausgang raus, dann liegen doch die 10k ( Mitkopplung) 
parallel zum oberen 1k. Also erhöht sich doch das Potenzial am + Eingang 
auf ungefähr 6,6V. Stimmts ? Der OP kann doch aber nur "Umschalten" wenn 
der - Eingang positiver wird als der + Eingang, und am - Eingang komme 
ich doch nie über 6V hinaus, oder liege ich da falsch ?

munterbleiben........

René

Autor: Phagsae (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jo da hast du natürlich recht
Da hab ich die Aufgabenstellung "verdreht"
Den Spannungsteiler 10&10 pot hab ich  sofort als Offset einstellung 
gewertet
Und den Eingang  in den Mittelpunkt gelegt.

Streng genommen hat deine Skizze ja auch keinen Ausgang.

Kann der Ausgang jemals wieder 0V Annehmen ?
Wer sagt denn das die 12 V immer anliegen ? ;-)

Phagsae .....der diese zweckfreien "Schaltungen" schon im studium 
gehasst hat

Autor: yokoy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
jaja...
man laesst sich leicht hinters licht fuehren.
wenn der obere widerstand kleiner als 10k waere oder ganz fehlen würde 
muesste die schaltung funktionieren. aber so wohl nicht.
yokoy

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.