www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Welches Bauteil für 3,5V und insg 1A


Autor: Marc (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, ich kenne zwar die ganzen 78XX, aber da ist ja kein
3,5V-Vertreter dabei. ich brauche aber 3,5V bei insg ca 1A - welches
bauteil da nehmen?
oder geht das mit einem 7805 und dann ein 2W metallwiderstand?

Autor: MooseC (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich kenn ja Deine Eingangsspannung nicht, aber da der Winter kommt und
Heizungen wieder gefragt sind kannst Du ja einen LM317 nehmen. Der geht
bis 1.25V runter bei 1.5A.

Ansonsten in Richtung Schaltregler denken.


MooseC

Autor: Jochen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oder du nimmst einen 7805 und hängst an den Ausgang 2 Dioden ran. dann
hast du 3.6 V.

Jochen

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
LM317 geht nicht !

Bei so geringen Differenzspannungen muß es schon ein LDO-Regler sein,
z.B. LM1086CT-ADJ.


Peter

Autor: Marc (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@jochen was meinst du mit dioden...tut mir leid, bin da ein
unwissender..

@peter bei reichelt gibts LT 1086 CT3,3 meinst du sowas?

Autor: Jochen (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dass meine ich damit. Da an jeder diode (Si) 0,7 Volt abfallen dast du
am Ausgang 5V - 2 * 0,7V = 3,6

PS: Wenn du die dioden in den Gnd Stronkreis des 78XX lötest kannst du
die Ausgangsspannung um X * 0,7V erhöhen.

Jochen.

Autor: Mark de Jong (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Kuck mal bei www.ti.com da findest Du bestimmt etwas!

Grüße Mark,

Autor: MooseC (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Peter
>>LM317 geht nicht !

>>Bei so geringen Differenzspannungen muß es schon ein LDO-Regler sein,
z.B. LM1086CT-ADJ.

geringe Differenzspannung? Wie groß ist die denn? Dazu hat Marc doch
gar keine Angabe gemacht oder hast Du die viel gesuchte Glaskugel?


MooseC

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@MooseC,

sorry, ich war irgendwie von 5V Eingang ausgegangen.


Also bei Eingang >6,5V geht der LM317 doch.


Peter

Autor: MooseC (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
War mir doch so mit 40V >= Udiff >= 3V

sonst hätee ich jetzt auch gefragt, ob Du den C-code für Dein Orakel
hier hineinstellen könntest :)


MooseC

Autor: Marc (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also ich komme von 12-14 volt und brauch halt 3,5 volt. die
angeschlossenen verbraucher ziehen ca 1amp....und da such ich halt so
ein bauteil

@jochen, was sind das für dioden? hast du da ne genaue bezeichnung?

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei 12V -> 3,5V und 1A ist m.E. nur ein Schaltregler sinnvoll. Ein guter
Typ ist der LM2575-adj. Wird als 'simple switcher' bezeichnet: zu
Recht, denn er arbeitet mit minmaler Beschaltung sehr stabil.

Autor: Jochen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich kann Michael nur recht geben, du müsstest dann am 78er ca. 8W
Verbraten, das ist für den 78er zuviel (habe zwar gerade kein
Datenblatt zur hand aber ich habe so was von max. 4W gekühlt im kopf).

Zu den dioden, das sind ganz normale 1N4001, oder ähnliches.

Jochen.

Autor: Sebastian Wille (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

kann man nicht auch ein paar 78er parallel betreiben?!?

Sebastian

Autor: Jochen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Sebastian, Theoretisch schon, nur musst du sie gegen gegenseitiges
schwingen schützen, sonst werden dir die dinger auch unbelastet ganz
schön heiß.
Frag mich jetzt bitte nicht wie man das machen soll.

Wenn dann würde ich folgende methode wählen, zuert einen 7808 und dann
die spannung mit nem 7805er auf 5 Volt. Danach kann man dann mit den
dioden weiter auf 3,6V. Ausreichende Kühlung aber nicht Vergessen.

Jochen.

Autor: Stefan Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Jochen, also das finde ich nicht sehr sinnvoll, zwei
Festspannungsregler un noch zwei Dioden... Zu kompliziert.
Ich würde dir einen LM2575 vorschlagen, ist aber irgendwie
geschmackssache. Ich persönlich nehme immer die Minimallösung, wenn ich
einen 1k Widerstand brauche, dann suche ich auch nicht zwei 500 Ohm
Widerstände, und weils die nicht gibt schalte ich zig andere
aneinander, dann nehme ich einen 1kOhm!!!!

Autor: Jochen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Stefan Peter, ich nehme nach möglichkeit auch einen LM ??? aber wenn
du 5V und 3,5V brauchst ist es mit den 2 dioden fast einfacher. Ich
weiß dass Marc nur 3,5V braucht. Wenn ihm aber dass mit dem ausrechen
zu komliziert ist, dann ist die möglichkeit mit den Dioden für ihn
einfacher.

Jochen

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.