www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Akkus laden mit Dynamo?


Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich fahre sehr viel Fahrrad, auch Tagsüber, und nun frage ich mich, ob 
ich das Dynamo des Fahrrads nutzen könnte, um kleine Akkus zu laden. Wie 
ich das technisch umsetzen würde, ist mir elektronisch bewußt, aber ich 
habe kaum Erfahrungen mit Akkus. Wie reagieren die auf die unregelmäßige 
Ladung des Dynamos?

Autor: Hubert.G (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Unregelmässig laden wird kaum stören, solange du die Parameter der Akkus 
einhältst wie max. Ladestrom, Ladeschlussspannung.

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Okay, danke. Ich denke das werde ich hinbekommen. Memory-Effekt oder so 
spielt dabei keine Rolle?

Autor: roboterheld (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
....Wie reagieren die auf die unregelmäßige
Ladung des Dynamos?.....

es gibt für jeden akkutyp ladekurven, die ein maximales lebensalter 
garantieren. wenn man die nicht beachtet ist alles asche.

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (christoph_kessler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde als Gleichrichter eine Spannungsverdoppler- oder 
Verdreifacherschaltung nehmen, aus den Dynamo kommt Wechselspannung

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (christoph_kessler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://de.wikipedia.org/wiki/Hochspannungskaskade
das ist die Vervielfacherschaltung "Villard-Vervielfacherschaltung", 
damit kann man mit den 6V (nominell) des Dynamos z.B. einen 12V-Akku 
laden.

Autor: Matthias Lipinsky (lippy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum nicht einen Hochsetzsteller verwenden? Da kann man über das 
Tastverhältnis gleich den Ladestrom anpassen (wegen "Füllstand" Akku, 
aktuelle Dynamoleistung, etc) ?

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist mir schon klar. Ich will 3x 1,5V Akkus damit laden, da komme ich 
mit 6V dicke hin.

Autor: Diplomand (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was für eine Stromstärke liefert ein Dynamo?

Autor: Greg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der "handelsübliche" Dynamo hat folgende Eckdaten: 6V, 3W
P = U*I

Gruß,
Greg.

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (christoph_kessler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Genauere Daten finden sich hier, es gibt eine Norm:
http://www.fahrradzukunft.de/fz-0601/0601-02.htm

"..steht in der TA 24: Mindestens 3 V bei 5 km/h, mindestens 5,7 V bei 
15 km/h und maximal 7,5 V für Geschwindigkeiten bis 30 km/h (s. 
Bild)...werden von den meisten Typen relativ knapp eingehalten..."
Wobei es immer Effektivwerte sind, die Spitzenspannung am Gleichrichter 
ist entsprechend höher.

Autor: Marco S (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was für Akkus sind denn das? 1,5 V als Nennspannung? Und für welche 
Anwendung?

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ganz normale R6 (AA) Batterien, die ich dann in meiner Fernbedienung 
oder Uhr benutzen.

Autor: Lanhazza (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein normaler Dynamo hat 3W also 6V und ca. 500mA (bei optimaldrehzahl)

Autor: Marco S (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ganz normale Batterien mit 1,5 V. Das sind dann wohl wiederaufladbare 
Alkali-Mangan Zellen. Oder nickelbasierte Akkus, oder Silber-Zink-Akkus, 
oder ... .

Autor: Lupin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ganz normale R6 (AA) Batterien

Batterien würde ich gar nicht erst laden... du willst doch nicht, dass 
die dir um die Ohren fliegen wenn du mal strammer in die Pedale 
trittst...

Autor: Atmega8 Atmega8 (atmega8) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas meint sicher Akkus.

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Marco, Lupin: Verschwendet doch bitte in Zukunft für Klugscheissereien 
keinen Traffic.
@Rest: Danke.

3W sind schon ne Menge, klar muss man dafür vielleicht ein bisschen mehr 
eintreten, aber es Motiviert auch irgendwie, die Umwelt zu schonen :-)

Autor: Marco S (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Meine Frage soll nicht abwertend sein, sondern eher grundsätzlich.

Akkus vollladen geschieht folgendermaßen: Man schiebt einen Strom in den 
Akku hinein, unter Einhaltung der für den Akku gültigen Parameter, bis 
der Akku voll ist. Und genau das Erkennen des Vollladezustandes ist von 
der Akkutechnologie abhängig. Insofern funktioniert das auch mit 
unregelmäßigem Ladestrom.

Die meissten Akkus der Größe AA sind entweder NiCd oder NiMH. Und diese 
haben eine Nennspannung von 1,2 V, nicht 1,5 V. Daher die Frage. Und 
solange du nicht verrätst, um was für Akkus es sich handelt, kann dir 
auch keiner exakt antworten.

Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dir ist schon klar, dass es hier um Bruchteile von Peanuts geht?

3 Watt für eine Stunde kostet an der Steckdose 0,05 Cent. Wenn Du Deine 
Raumtemperatur um 0,01 Grad senkst, bringt das viel mehr.

Ausser Dir gehts nur ums Ideelle.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.