www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Spannungsregler LM5007 - Shutdownschaltung


Autor: Jörg Oe (joerchi)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

da ich für ein aktuelles Projekt ein Idee habe, mir in der Umsetzung 
aber noch nicht ganz klar bin, wende ich mich an euch. Vielleicht könnt 
ihr mir ja weiter helfen.

Es geht um folgendes:
Der Spannungsregler LM5007 kann über einen Pin (SD) "heruntergefahren" 
werden.
Das in dem Bild bezeichnete Objekt "durchgeschleifter Kontakt" kann als 
Schalter betrachtet werden, es macht im Prinzip nichts anderes. Wenn der 
"Schalter" betätigt ist, also auf durchgang, dann soll der LM5007 
enabled sein, anderenfalls disabled. Die "Brücke" wollte ich mit den 
FETs realisieren, einer als enhancement (Q3) und einer als depletion FET 
(Q2).
Die Kombination aus Q1, D1 und R1 dient als Verpolungsschutz, wurde hier 
im Forum aber auch schon besprochen. R2 gehört zur externen 
Zusatzbeschaltung des LM und ist vorgegeben.

Nun meine Frage, funktioniert die Brücke aus den FETs so, wie ich mir 
das denke, oder geht das überhaupt nicht?
Ich würde mich über helfende Antworten sehr freuen.

mfg Jörg


P.S. Da ich ab heute Abend (20.09.) bis Montag in Italien bin, werde ich 
leider nicht antworten können. Es können trotzdem alldiejenigen 
antworten, die es können und wollen.
Vielen Dank

Autor: S warzecha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Du musst gar nicht so eine hohen Aufwand treiben. es reicht den SD Pin 
wie im Datenblatt angegeben mit 220k an +U zu schalten und mit eienm 
Transistor gegen Masse schalten um den Regler zu stoppen. (oder auch 
einfach mit Schlter gegen Mase brücken)
Im Datenbaltt ist glaub ich eine entsprechende Beschaltung angegeben.

Autor: Jörg Oe (joerchi)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

vielen Dank für die schnelle Antwort.

Ich habe mal deinen Rat befolgt und die Schaltung ein wenig umgebaut. 
Nun ist Q3 weggefallen und anstelle von Q2 sitzt nun der besagte 
Transistor. Mein durchgeschleifter Kontakt zieht die Basis auf GND und 
somit bleibt der Transistor geschlossen, soll heißen, der LM ist 
enabled. Ist allerdings mein "Schalter" offen, dann liegt an der Basis 
eine Spannung an und der Transistor leitet, heißt wiederum, SD liegt auf 
GND und der LM ist disabled.
R3 übernimmt die Rolle des Pullups.
Jedoch bin ich mir überhaupt nicht sicher, ob die Schaltung ausreicht, 
um die die Basis zu schalten. Funktioniert das prinzipiell so?

Grüße Jörg

P.S. über die Auslegung von R3 und dem Transistor bin ich mir auch nicht 
ganz so sicher.

Autor: Jörg Oe (joerchi)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

kann mir einer noch ein kurzes Feedback geben, ob die obige Schaltung 
korrekt funktioniert?
Wäre echt super.


Da habe ich gleich ein neues Problem. Ich hatte mir vorgestellt, dass 
eine LED anzeigt, ob der Schalter geschlossen ist, oder nicht. Sobald er 
geschlossen ist, soll die LED nicht mehr leuchten.
Mein größtes Problem ist die hohe Eingangsspannung.
Ich habe da schonmal was versucht zusammen zu basteln, komme an dem 
Punkt aber nicht so richtig weiter. Die Leitung zu dem Punkt "1" soll 
dann zu meinem besagten Schalter gehen, der dann Masse durchschaltet.


Vielen Dank schonmal für eure Hilfe,

mfg Jörg

Autor: Jörg Oe (joerchi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

kann mir denn keiner Helfen?
Wäre über jede Hilfe dankbar.

mfg Jörg

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.