www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Luftstrom messen


Autor: Achim (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe vor, in einem relativ kleinen Windkanal den Luftsrom (also das 
V-Punkt) zu messen. Es handelt sich dabei allerdings lediglich um Drücke 
von ca. 400 Pa.
Wäre über Tipps sehr dankbar.

Autor: Zacc (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man koennte ein Paar NTC nehnen, und die Abkueklung messen. Muss 
allerdings Druck- und Temperaturkompensiert werden. Dafuer waere dann 
teilweise der Zweite NTC.

Autor: Bastler0815 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt auch bereits fertige Sensoren, die nach diesem Prinzip arbeiten 
(kalorimetrisch). Schau dir mal die Sensoren von IST an.
http://www.ist-ag.com/english/products/flow/FS1.html
Ich habe mal im Rahmen einer Studienarbeit mit so einem Teil gearbeitet 
und es war ziemlich genau.
Ansonsten stellt z.B. Sensirion auch ähnliche Sensoren her.

Autor: Thomas O. (kosmos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wieviel darfs den Kosten? Die neueren Luftmassenmesser im 
Automobilbereich gibts auch ohne das Gehäuse als Einsatz zu kaufen 
liegen bei ca. 50€.

Die Funktionsweise ist wie folgt: da werden 2 Sensoren konstant auf eine 
bestimmte Temperatur gehalten der erforderliche Strom wird gemessen. Die 
Stromdifferenz bestimmt die Luftmasse und die Luftrichtung.

Autor: Mario (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da ich selber auch so ein Messgeräte brauen möchte, allerdings mit sehr 
geringem Stromverbrauch für mobilen Einsatz hab ich mich damit schon 
genauer befasst. Du findest einiges dazu im Internet unter dem 
Stichwort:

Hitzdraht Anemometer

Beispielsweise hier:
http://de.wikipedia.org/wiki/Hitzdrahtanemometer

Es gibt auch ein "Billigheimer" modell beim ELV (www.elv.de).

@Thomas: Kannst Du einen Tipp geben, wo ich die von Dir angesprochenen 
Luftmassenmesser bekommen kann and was die Leisten.

Mario

Autor: Thomas O. (kosmos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im KFZ-Zubehörhandel hatte leztens einen in der Hand aus einem Audi A8 
Modell 2001 3,3 TDi Quattro.

http://rb-aa.bosch.com/advastaboschaa/Category.jsp...
http://rb-aa.bosch.com/advastaboschaa/View.jsp?pro...
Aber wie gesagt als günstige Variante nur den geschraubten einsatz 
Kaufen ohne das Rohr selber.

Autor: Zacc (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eine andere Moeglichkeit ist einen DC (nicht brushless) Luefter zu 
nehmen und den so anzusteuern sodass der Strom gleich Null ist. Dann 
zieht der Motor nichts und dreht nur mit dem Luftstrom mit.

Autor: Magnus Müller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zacc wrote:
> Eine andere Moeglichkeit ist einen DC (nicht brushless) Luefter zu
> nehmen und den so anzusteuern sodass der Strom gleich Null ist. Dann
> zieht der Motor nichts und dreht nur mit dem Luftstrom mit.

"Dann zieht der Motor nichts (...)" ...ist das nicht ein bisschen 
blauäugig gedacht?

[Edit]
Ausserdem könnte man dann gleich einfach ein einfaches Windrad verbauen 
(ist einfacher "anzusteuern"/auszuwerten und benötigt weniger Energie)
[/Edit]

[Edit^2]
Dein Lösungsvorschlag entspricht einer Geschwindigkeitsmessung eines 
PKWs mittels eines parallel laufenden Rades, welches von einem weiteren 
Verbrennungsmotor angetrieben wird.
[/Edit^2]

Autor: Zacc (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Windrad ist das korrekte Stichwort. Ein Windrad und ein Luefter ist 
dasselbe. Eine Frage der Stueckzahl in welcher die Dinger hergestellt 
werden. Der DC Motor hat eine EMK proportional zur Drehzahl, wenn man 
nun mit einer Spannung  gleich der EMK daherkommt, fliesst null Strom. 
Man kann den Luefter ja mal hochdrehen, durch den Punkt von Null Strom 
hindurch.
Bedingung fuer so eine Messung ist natuerlich ein Luefter mit 
Doppelkugellager, also nicht ein zugefetteter Gleitlagermotor bei 
Untertemperatur, der erst mal ein paar Ampere braucht um ueberhaupt zu 
drehen.

Autor: Hagen Re (hagen)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
bleibt noch Ultraschall-Aneometer mit dem man auch gleich die 
Lufttemperatur messen kann.

Gruß Hagen

Autor: Magnus Müller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Halte den Lüfter in einen Luftstrom von 200Kmh und lege eine Spannung 
von 1V an. Vergleiche den aufgenommenen Stom mit dem bei einer Spannung 
von 2V, 3V usw... ich denke nicht, dass du da einen großen Unterschied 
feststellen wirst.

Und ich bleibe dabei: Wenn schon Lüfterblatt... warum dann nicht einfach 
die Drehzahl des (frei drehenden) Lüfterrades messen?!? Was ist daran so 
kompliziert?!?!!!

Gruß,
Magnetus

Autor: Magnus Müller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
By the way: ich denke, dass wir allmählich am Thema vorbei reden.


Achim wrote:
> Hallo,
>
> ich habe vor, in einem relativ kleinen Windkanal den Luftsrom (also das
> V-Punkt) zu messen. Es handelt sich dabei allerdings lediglich um Drücke
> von ca. 400 Pa.

Erzähle uns doch mal mehr von deinem Vorhaben. Welche Geschwindigkeiten 
sind zu erwarten? Welche Auflösung/Genauigeit benötigst du? Was meinst 
du mit "relativ kleiner Windkanal"?

Gruß,
Magnetus

Autor: Kim (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Ich habe gerade ein ähnliches Problem. Schreibe gerade meine 
Studienarbeit und hab das Problem,dass ich einen Luftstrom messen 
möchte, der eine geringe Druckdifferenz hat. Der Luftstrom hat eine 
Druckdifferenz von etwa 1Pa.
Und die Geschwindigkeit beträgt etwa 1 m/s oder teilweise auch weniger.
In größerer Ausführung (Volumestrom etwa 1000 l/h) war die Messung über 
einen Druckdifferenzsensor noch möglich. Aber durch das Verkleinern des 
Versuchsaufbaus (möchte in den Bereich von etwa 50-130 l/h) ist der 
Volumenstrom nicht mehr messbar.
Habt ihr vllt ein paar Ideen, wie ich meinen Luftstrom messen kann?

Gruß,Kim

Autor: Laurid Meyer (laurid)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi,
ich bin an diesem Hitzdraht Anemometer von ELV interessiert. Leidr finde 
ich keine genaueren Angaben, wie Datenblätter, etc dazu.
Hat jemand da ein paar Infos für mich?

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hatte mal eine Bauanleitung von einem Steigratenmesser für Flugzeuge 
o.ä.
Das Ding hat mittels Hitzdraht-Messbrücke die aus dem Druckunterschied 
beim Steigen/Sinken resultierende Luftströmung in einen Behälter 
empfindlich ausgewertet.
Als Messelement wurden zwei abgesägte Mini-Glühlampen verwendet, die im 
Luftstrom so vor zwei Düsen positioniert wurden, daß man damit auch die 
Richtung der Ströhmung messen konnte.

Für deinen Fall würde ich die zwei Glühfäden einfach in den Luftstrom 
halten wobei einer zur Temperaturkompensation vom direkten Strom 
abgeschirmt ist.


Ich such mal die Anleitung.

Autor: Daniel Cagara (cagara)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du könntest duch einen ventilator an einen billigmotor hängen, in den 
Wind richten, und dann die Induktionsspannung auswerten :)

Autor: Lai (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.