www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik USB abhören mit einem Mikroprozessor


Autor: Jörn Ahrens (joerna)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hy

ich habe zwei Geräte, die per USB mit einander kommunizieren. Kann man 
die Kommunikation "abhören" durch einbinden eines Atmel oder ähnlichem? 
bzw ist es möglich, das Signal auf RS232 zu wandeln, dann aufzuzeichnen 
und dann wieder als USB rauszusenden?

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es kommt darauf an, was du unter "möglich" verstehst. Möglich ist es, 
aber der Aufwand ist enorm. Ich würde eher einen FPGA nehmen, der das 
USB Signal vorverarbeitet.

Autor: Christian U. (z0m3ie)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
usb ist ein wenig zu komplex und vor allem zu schnell um es mal eben 
nach rs232 zu wandeln und dann zurück...

warum nimmst du kein usb sniffer programm ? oder wenns dir spass macht n 
oszi :-|

Autor: Εrnst B✶ (ernst)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, er schreibt ja "zwei Geräte", vermutlich ist keins davon ein PC, 
sonst wäre ein Sniffer (USB-Snoopy, Wireshark mit usbmon) schon die 
bessere Lösung.

Abhören mit einem kleinen µC geht vielleicht noch bei LOW-Speed Geräten 
(1.5Mbit/sec, 12MHz Bustakt) aber auch dann mangels RAM nur 
Bruchstückhaft...

Also mit einem FPGA was basteln, oder gleich nen richtigen 
Logic-Analyzer dran hängen.

Autor: Christian U. (z0m3ie)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich fänd es etwas merkwürdig wenn es für USB Geräte keinen PC Treiber 
gibt. Jedenfalls ist mir kein Fall bekannt naja können wir nur 
spekulieren wenn der Fragesteller mal wieder mit so umfangreichen 
Informationen kommt.

Autor: STK500-Besitzer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Microchip hatte mal (vielleicht haben sie die auch immer noch) 
USB-Mikrocontroller, die als USB-Hub arbeiteten. Vielleicht könnte man 
auf diesem Weg sowas realisieren.

Autor: Benedikt Sauter (Firma: embedded projects GmbH) (flopper)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also zum effektiven abstasten brauchst du eine Abtastrate von 48 MHz für 
D+ und D-

Autor: Jörn Ahrens (joerna)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nein es ist kein PC dabei.

werde das ganze mit USB-RS232 bzw RS-232 Wandlern versuchen zu lösen, 
das RS232 Signal kann ich ja dann abgreifen... hoffe das klappt.

Autor: Εrnst B✶ (ernst)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jörn Ahrens wrote:

> werde das ganze mit USB-RS232 bzw RS-232 Wandlern versuchen zu lösen,
> das RS232 Signal kann ich ja dann abgreifen... hoffe das klappt.

Das klappt nicht.
USB->RS232 Wandler funktionieren erst, wenn sie vom USB-Host 
entsprechend konfiguriert + gestartet wurden (Bei manchen muss der PC 
sogar erst noch die Firmware hochladen)

Nur passiv am Bus lauschen ist damit unmöglich.

Davon abgesehen, was soll der Wandler denn ausspucken, wenn das zu 
belauschende Gerät gar keine RS232 Emulation benutzt? oder ein anderes 
Protokoll dafür hat?

/Ernst


P.S.

Ich glaub dir fehlt ein wenig das grundsätzliche Verständnis, was USB 
eigentlich ist und wie es funktioniert. Das "S"eriell in USB ist so 
ziemlich das einzige, was es mit RS232 gemeinsam hat.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.