www.mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software vernuenftigen USB zu RS232-Konverter gesucht.


Autor: Distinction (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich brauche einen USB -> RS232-Konverter mit echtem(!) Level, achtfach! 
Alles, was ich bisher fand, ist irgendein gemurkse zwischen USB-5V und 
nicht annähernd RS232-10V. Zusätzlich zu fertigende Hardware, OP etc., 
kommt leider nicht in Frage. Evtl. ein fertiger Repeater, der die 
Signalwelt aus dem asiatischen Raum wieder in Ordnung bringt ...

Hat ja jmd. einen Tip?

/Frank

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jeder Signalpegel größer als +/- 5V ist "echter Level", denn das ist der 
Mindestsignalpegel, den ein RS232-Transceiver liefern muss.

Autor: nixcheck (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Asiatischen kann ich dir keinen nennen aber bei W&T 
http://www.wut.de/e-38001-ww-dade-000.php  alle 8 für 49 Euronen.

Autor: Distinction (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es ist beruhigend, Rufus, das du bereits den Unterschied zwischen Noise- 
und Signallevel kennst und wenigstens ein mal in die Spezifikation 
geschaut haben musst. Tu dir´s nochmal an, genauer. Leider bist Du 
bisher keine Hilfe mit Deinem Beitrag gewesen, dennoch vielen Dank fuer 
die fundierte Info.

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Distinction
Was sind bei dir echte RS232 Pegel ?
Ich kenne keinen RS232 Treiber, der mehr als +/-12V liefert.
Und nur mal zu Info: Ein größerer Pegel bedeutet mehr EMV Probleme, 
daher werden die Flanken Slewrate begrenzt. Nicht ohne Grund setzt man 
in letzter Zeit daher auf LVDS und ähnliche Signale mit geringem Pegel.

Autor: *.* (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dummerweise mag es alte Hardware geben, die mit den neuen, zu geringen 
Pegeln dieser USB-Stecker nicht klar kommt.

Autor: *.* (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Beispiel: S5-Adapter.

Autor: yalu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Es ist beruhigend, Rufus, das du bereits den Unterschied zwischen
> Noise- und Signallevel kennst und wenigstens ein mal in die
> Spezifikation geschaut haben musst. Tu dir's nochmal an, genauer.
> Leider bist Du bisher keine Hilfe mit Deinem Beitrag gewesen,
> dennoch vielen Dank fuer die fundierte Info.

Höre ich da leisen Sarkasmus heraus? Du hast doch nicht etwa das
Gefühl, Rufus wollte dich mit seiner Antwort ärgern?

Also ich kenn das so (habe allerdings den Standard ebenfalls nicht
gelesen ;-)):

Empfängerseite:
  Logisch 0: über +3V
  Logisch 1: unter -3V
  Die Eingänge müssen maximal +/-25V vertragen können.

Senderseite:
  Logisch 0: +5V bis +15V
  Logisch 1: -5V bis -15V

Das der Wert 10V im Standard überhaupt irgendeine Bedeutung hat, habe
ich noch nirgends gehört oder gelesen, was mich fast zum Schluss
verleiten könnte, dass dass evtl. du falsch liegst. Ich lasse mich
aber gerne vom Gegenteil überzeugen, wenn du mir die entsprechende
Stelle aus dem Standard zitierst.

Pegel von +/-12V sind bei älteren Rechnern üblich, da diese Spannung
von den meisten Netzteilen geliefert und als Signalspannung verwendet
wird.

Pegel von knapp +/-10V sind ebenfalls üblich und ergeben sich, wenn
die Signalspannung per Ladungspumpe aus 5V erzeugt wird.

Bei Laptops liegt die Signalspannung meist niedriger, oft so um die
6V.

Aber das sind natürlich alles übliche Werte, die nicht unbedingt
etwas mit dem Standard zu tun haben müssen.

Autor: Distinction (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sarkasmus - erwischt ;-) hatte ´nen tobenden Chef im Nacken, sein 
Projekt verzögert und die Situation wird dann durchgereicht - vielen 
Dank. Bräuchte eigentlich nur eine Art Repeater, die den Signalpegel auf 
ca. 10V erhöht, nichts weiter.

Die letzten Kommentare sind ja auch alle richtig und fuer den ein oder 
anderen zukuenftig hilfreich, nur ueber den ersten (sorry rufus, hast ne 
falsche Std. erwischt) habe ich mich unglaublich geärgert. Es geht 
darum, mehrere Kameramodule seriell anzusteuern. Die Spannung fällt ab 
der dritten unter -+3V und das war´s dann. Fuer weitere Hardware ist 
kein Platz mehr. Naja, habe mir jedenfalls nen OP in einen Stecker 
gelötet, als Provisorium muss das vorerst reichen.

Nichts fuer ungut, besten Dank soweit und ´ne schöne Arbeitswoche ;-)

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Distinction wrote:
> Die Spannung fällt ab der dritten unter -+3V und das war´s dann.

Das ist dann aber kein Pegelproblem, sondern liegt eher am Strom. Viele 
RS232 Treiber haben einen Ausgangswiderstand von 300Ohm, eben wegen der 
oben erwähnten Slewratebegrenzung und wegen der Kurzschlussfestigkeit.
Wenn du alle 3 Kameras parallel hast, dann werden die einfach einen zu 
niedrigen Innenwiderstand haben (eventuell sogar außerhalb der 
Spezifikationen ?).

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.