www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Schalten einer Heizspirale und eines 1Ph Synchronmotors


Autor: Kostja (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich möchte mit dem ATMega8 gerne eine Heizspirale (1200W) und einen 
Synchronmotor (4W) Schalten. Die Schaltspannung muss jeweils 230V AC 
sein.

Für die Heizspirale möchte ich gerne ein Solid-State-Relais nehmen und 
zwar das S202 S01 von Sharp.
http://www.reichelt.de/?;ACTION=7;LA=6;OPEN=1;INDE....
Hab bisher noch nie mit einem Solid-State-Relais zu tun gehabt deshalb 
meine erste Frage:
Verstehe ich das richtig, dass die Steuerseite wie eine LED zu betreiben 
ist und ich 5V nur mit einem entsprechend dimensionierten Vorwiderstand 
anlegen darf?

Womit ich den Synchronmotor schalten soll bin ich mir unsicher. Der 
Motor wird nicht so oft umgeschaltet also dachte ich zunächst an ein 
mechanisches Relais. Beim Durchblättern des Reichelt-Katalogs ist mir 
jedoch aufgefallen dass Reed-Relais zwar von der eingangsseitigen 
Stromaufnahme her besser geeignet sind als die Print-Relais, diese 
jedoch für eine max. Schaltspannung von 200 VAC ausgelegt sind. 
(Verkraften die das auf Dauer wenn ich sie mit 230V betreibe?)
Ein Print-Relais wass passen würde wäre z.B.:
http://www.reichelt.de/?;ACTION=3;LA=2;GROUP=C33;G...
jedoch würde dann bei 6V eingangsseitig ein Strom von 100mA fließen, was 
mir zu viel ist. Deshalb meine zweite Frage:
Gibt es sonst noch weitere Möglichkeiten? Wünschenswert wäre ein 
"Schalter" der ausgangsseitig für große Spannungen und kleine Ströme, 
eingangsseitig für kleine Ströme und max. 5V augelegt ist.

Vielen Dank für Vorschläge und Hilfestellungen jeder Art.

Autor: 1373 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, ein Solidstaterelais wird wie eine LED angesteuert. Beachten den 
teilweise hochen Strom von 10mA oder so.
Den 4W synchronmotor kann man mit irgendwas schalten. zB auch mit einem 
kleinen Solidstate relais

Autor: 1373 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Solidstaterelais fuer den Heizer muss gekuehlt werden, das es einen 
Spannungsabfall von schnell mal 2V @ 5A produziert. Die 10W muessen weg.

Autor: Kostja (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Beides sehr hilfreiche Informationnen, Danke!

Hab für den Motor auch schon ein passendes SSR gefunden:
SOLID-STATE-RELAY LH1540-AT/Q68000-A9074
von Conrad

Autor: Kostja (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Reicht zum Kühlen des Solidstaterelais fuer den Heizer wenn ich einen 
Kühlkörper ans Relais anschraube, oder muss das Relais belüftet werden?

Autor: Lupin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kühlkörper

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.