www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik MSP430, Tabellen integrieren und auslesen


Autor: Jenny (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich benutze einen MSP430, um einen analogen Kraftsensor auszulesen. Das 
Problem ist, dass jeder dieser Sensoren neu vermessen werden muss, um 
die induviduelle Kennlinie zu bekommen. Es wird also ein Spannungswert 
am ADC gewandelt und der zugehörige Kraftwert soll dazu in der 
entsprechenden Tabelle (xls, csv...) gefunden werden. Ich programmiere 
in C!

Mein Problem ist... wie integriere ich die Tabellen für die 6 Sensoren 
mit auf dem Mikrocontroller und wie lese ich den gewünschten Wert aus, 
so dass das System selbstständig funktioniert?

Vielen Dank für eure Ideen

Jenny

Autor: crazy horse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
tja, mit einer xls-Tabelle wirst du nicht weit kommen, da musst du ein 
wenig am Format feilen.
In C sieht das dann so aus:

const unsigned int [AnzahlSensoren][AnzahlADWerte]={{...}};

Schau dich mal in der Hilfe nach Array um.

Autor: crazy horse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ups, da fehlt noch der Variablenname

const unsigned int KRAFT [AnzahlSensoren][AnzahlADWerte]={{...}};
Den Wert bekommst du dann mit

Sensor1=Kraft[1][A2D1];

Autor: Jenny (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok mit einer Matrix habe ich auch schon überlegt, aber nach deinem 
Beispiel wäre die dann 3D (Sensor, Spannung, Kraft) also über Pointer zu 
realisieren. Wie wandele ich aber bitte die Tabelle *.csv in die Matrix 
um (einfach auslesen mit Schleifenabfrage, ok) und integriere die 
erzeugte Matrix in einem neuen C-file (copy & paste?)?
Gibt es nicht noch eine Möglichkeit solche Tabellen als Header-dateien 
anzuknüpfen oder als reine Binärdatei mit an den MSP430 zu senden?

Jenny

Autor: crazy horse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wieso 3D?
Du hast 6 eindimensionale Tabellen (Spannung->Kraft), die kannst du 
entweder als 6 eindimensionale Tabellen lassen oder in eine 
2-dimensionale.
Wahrscheinlich geht das exportieren auch irgendwie einfacher, ich 
exportiere einfach aus Excel Textdatei, Trennzeichen Komma. Dazu per 
Hand noch ein paar Klammern und Semikolon einfügen, fertig.
Klar kannst du das auch als getrennte h-Datei deinem Projekt hinzufügen. 
Binärwandlung und direkt flashen ist unnötig, unübersichtlich und 
fehlerträchtig.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.